background preloader

Projektmanagement + Agil |Stöberraum

Facebook Twitter

Literaturtipps

Ein Blick auf unsere Website? Folgen Sie uns: Diese Rahmenbedingungen braucht eine agile Organisation. Agiles Manifest. Der kleinste gemeinsame Nenner aller agilen Vorgehensmodelle - und damit auch → Scrum - ist das Agile Manifest (Agile Manifesto).

Agiles Manifest

Ins Deutsche übersetzt, besagt es Folgendes: Wir suchen nach besseren Wegen, Produkte1 zu entwickeln, indem wir es selbst praktizieren und anderen dabei helfen, dies zu tun. Individuen und Interaktionen haben Vorrang vor Prozessen und Werkzeugen.Funktionsfähige Produkte2 haben Vorrang vor ausgedehnter Dokumentation.Zusammenarbeit mit dem Kunden hat Vorrang vor Vertragsverhandlungen.Das Eingehen auf Änderungen hat Vorrang vor strikter Planverfolgung.Wir erkennen dabei sehr wohl den Wert der Dinge auf der rechten Seite an, wertschätzen jedoch die auf der linken Seite noch mehr.

Richtig rückmelden Typische Feedback Fehler vermeiden. 20 kostenlose Wege, Mitarbeiter zu motivieren. Ein zufriedener Mitarbeiter ist ein motivierter Mitarbeiter.

20 kostenlose Wege, Mitarbeiter zu motivieren

Ein motivierter Mitarbeiter ist produktiv. Doch wie bleiben Angestellte dauerhaft motiviert? Eine Infografik listet 20 einfache Mittel und Wege, die zudem nichts kosten. Das sind Googles Tipps für Führungskräfte. 9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren. Ein bekannter Spruch lautet: Es ist gar nicht nötig, Mitarbeiter zu motivieren, es reicht völlig, wenn man damit aufhört sie zu demotivieren.

9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren

Gar nicht einmal so verkehrt, denn viele Mitarbeiter bringen von sich aus bereits eine große Motivation mit oder entwickeln diese während der Arbeit. Allerdings gelingt es so manchem Arbeitgeber scheinbar mit spielerischer Leichtigkeit, diese wieder zunichte zu machen. Damit Sie die größten Fehlerquellen kennen und der Motivation Ihrer Mitarbeiter nicht länger im Weg stehen, zeigen wir Ihnen 9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren... Was motiviert Mitarbeiter? Arbeitnehmer bemängeln fehlendes Feedback vom Chef. Nicht meckern ist Lob genug?

Arbeitnehmer bemängeln fehlendes Feedback vom Chef

Geht es nach den Arbeitnehmern, folgen diesem Grundsatz leider zu viele Führungskräfte: Mitarbeiter wünschen sich viel mehr Feedback zu ihren Leistungen. Bei den Chefs sieht es umgekehrt aus: Laut Studie des Beratungsunternehmens Von Rundstedt verzichten Führungskräfte gerne auf Kritik ihrer Mitarbeiter. Nicht genug Feedback, nicht genug Lob. Soziale Bindungen stärken die Motivation. Obwohl Teamarbeit überall geschätzt wird, arbeitet jeder seine Aufgaben in der Regel alleine ab.

Soziale Bindungen stärken die Motivation

Studien zeigen jedoch, dass das Gefühl gemeinsam zu arbeiten, die intrinsische Motivation enorm erhöht. Von Heidi Grant Halvorson Getty Images Menschen sind von Grund auf soziale Wesen - wir sind nun einmal so gestrickt, dass wir Kontakt zueinander aufnehmen und zusammenarbeiten möchten. 7 Phrases You Will Never Hear a Great Leader Say. 10 Things Your Employees Aren't Telling You. Sandwich-Kritik: Vergessen Sie das verkleidete Feedback! Wem klare Worte und direktes Feedback schwer fallen, der wendet schon einmal die sogenannte Sandwich-Methode (auch Sandwich-Kritik genannt) an: Die negative Rückmeldung wird dabei watteweich in Lob verpackt, damit sie sich leichter schlucken lässt.

Sandwich-Kritik: Vergessen Sie das verkleidete Feedback!

Heißt konkret: Das Feedbackgespräch wird mit lobenden Worten begonnen, danach folgt die eigentliche Schelte, den Abschluss bilden dann wieder Lob oder anerkennende Worte. So gibt es angeblich auch keinen bitteren Nachgeschmack beim Empfänger. Alle haben sich lieb, alles klingt hübsch höflich. Flaute im Office: Die zehn größten Motivationskiller – und wie man sie beseitigt - Business Punk.

Was treibt wirklich an? Mitarbeitermotivation. Arbeitsmotivation: Die Top-10-Faktoren. Cookies are small text files that can be used by websites to make a user's experience more efficient.

Arbeitsmotivation: Die Top-10-Faktoren

The law states that we can store cookies on your device if they are strictly necessary for the operation of this site. For all other types of cookies we need your permission. This site uses different types of cookies. Some cookies are placed by third party services that appear on our pages. Arbeitsmarkt: Führungskräfte sind für die Gesundheit wichtiger als der Hausarzt. ZEIT ONLINE: Frau Dr.

Arbeitsmarkt: Führungskräfte sind für die Gesundheit wichtiger als der Hausarzt

Lotzmann, für die Generation der Älteren kursieren viele Begriffe, etwa Silver Worker oder Best Ager. Small Things You Can Say to Motivate Your Team #MondayMotivation. Wie Sie den Druck in Sandwichpositionen aushalten - 10 Regeln. Ohne sie läuft nichts.

Wie Sie den Druck in Sandwichpositionen aushalten - 10 Regeln

Sie leiten Abteilungen, Teams oder Projekte, sitzen an den wichtigen Schaltstellen von Unternehmen und setzen ganz konkret die Strategien um, die sich die Topmanager, ihre Vorgesetzten, ausgedacht haben. In dieser sogenannten Sandwich-Position bleiben Führungskräfte nicht nur oft unsichtbar. Sie müssen auch einen Weg finden, mit der großen Herausforderung fertig zu werden, die zum Teil gegensätzlichen Ansprüche ihrer Chefs und die der eigenen Mitarbeiter unter einen Hut zu bekommen.

„Von oben wird erwartet, Ziele zu erreichen und für Produktivität zu sorgen. Nach unten muss ich die Interessen meines Teams wahren, indem ich für eine gute Arbeitsatmosphäre sorge“, sagt Helmut Hofbauer, Managementberater aus Wörthsee in Oberbayern und Autor des Buches „Einstieg in die Führungsrolle“. Kommunikation für Manager - Führungskräftig sprechen. Führungskraft: Coach auf Augenhöhe.

Die Digitale Transformation gilt als die größte Veränderung seit der industriellen Revolution.

Führungskraft: Coach auf Augenhöhe

Sie umfasst weit mehr als nur den Einsatz neuer Technologien. Sie verändert maßgeblich die Art und Weise, wie ein Unternehmen wirtschaftet und Wert schöpft; wie Führungskräfte, Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner miteinander kommunizieren und interagieren. In einer Zeit, in der der Wettbewerb immer dynamischer wird, die benötigten Fachkräfte und andere Talente jedoch immer schwieriger zu gewinnen sind und gleichzeitig die Loyalität dieser Menschen gegenüber ihren Arbeitgebern auf ein Minimum sinkt, muss insbesondere das bisherige Verständnis von Führung auf den Prüfstand gestellt werden.

Viele der bisherigen Aufgaben von Führungskräften werden zukünftig überflüssig Es kommt zu Recht die Frage auf, ob Führungskräfte in Organisationen von morgen nicht eigentlich überflüssig werden, da ihre Aufgaben durch Prozesse, Strukturen und Tools übernommen werden könnten. Diese 11 Kompetenzen brauchen Führungskräfte von heute. Führungskräfte stehen heute häufig vor der Herausforderung, dass neben der Alltagsarbeit in ihren Bereichen noch Change-Projekte laufen.

Deshalb müssen sie zugleich Change-Manager sein. Hierfür benötigen sie spezielle Kompetenzen. Kompetenz 1: den „Change“ als Normalität begreifen Die technische Entwicklung schreitet rasant voran; ebenso die (digitale) Vernetzung in den Unternehmen sowie zwischen den Unternehmen und ihrer Umwelt. Führung als Beziehungsarbeit. Welche Art Führungskraft bist du? Diese Infografik hilft dir, es herauszufinden. Besser als Geld: Motivation durch Begeisterung. Ratgeber Samstag, 30. April 2016 Um motiviert zur Arbeit zu gehen und gute Leistungen zu erbringen, brauchen Mitarbeiter nicht viel. Mitarbeitergespräch - Fluch oder Segen? Das Mitarbeitergespräch ist tot, es lebe das Mitarbeitergespräch: Viele Führungskräfte reden nicht mit ihren Mitarbeitern, sie erfüllen Kommunikationspläne.

Dies gelang, so lange Top-down aufging. Doch jetzt, da die Arbeitswelt sich wandelt und Führung neu gedacht werden muss, wird der Relaunch des Mitarbeitergesprächs je nach Ausrichtung des Unternehmens, mehr als überfällig. Why the Best Leaders are Servants, Not Kings. Motivation: Geld demotiviert. 3. Teil: Geld demotiviert Es gibt also wenig Hinweise darauf, dass Geld Menschen motiviert. Auf der anderen Seite spricht einiges dafür, dass Geld uns im Gegenteil demotiviert. Das spricht für die These, dass mit Prämien versteckte Kosten verbunden sein könnten. Generation Y: Mehr Leichtigkeit im Arbeitsleben. Generation Y Carola Sonnet Job, Gehalt, Aufstieg – Die Generation Y stellt alles infrage Die nach 1980 Geborenen gelten als ehrgeizig, selbstbewusst und verwöhnt.

Jetzt sind viele im ersten Job. If Your Team Agrees on Everything, Working Together Is Pointless. Collaboration is crumpling under the weight of our expectations. What should be a messy back-and-forth process far too often falls victim to our desire to keep things harmonious and efficient. Collaboration’s promise of greater innovation and better risk mitigation can go unfulfilled because of cultural norms that say everyone should be in agreement, be supportive, and smile all the time.

Paper: Das Konzept der situativen Führung. Motivation: Jedem Zweiten fehlt Verständnis vom Chef. Viele Mitarbeiter würden nach eigenen Angaben um bis zu 60 Prozent effektiver arbeiten, wenn sie sich vom Chef unterstützt fühlten. Glaubt man dem Ergebnis der Studie Lessons for Leaders from the People, die die Talentmanagement-Beratung DDI weltweit durchgeführt hat, wissen viele Führungskräfte nicht, wie sie ihre Mitarbeiter motivieren. Die Macher der Studie wollen Führungskräften vor Augen halten, wie ihre Mitarbeiter denken. Zu diesem Zweck werten sie die subjektiven Eindrücke der befragten Arbeitnehmer aus. Paper: Von Führen und Managen. Führungsfehler: Toxische Führung. Mitarbeitergespräche: Probates Mittel für mehr Erfolg oder zwecklos? Die aktuell hitzig geführte Debatte über den Sinn von Mitarbeitergesprächen kommt mir vor wie die Diskussion über die Sinnhaftigkeit eines Taschenmessers: Ein Wanderer und ein Arzt diskutieren hierbei über die Stabilität, die Schärfe, die Funktionalität und die Handlichkeit des Messers – nur leider werden sie sich niemals einig, weil sie den angestrebten Nutzen und den Anwendungskontext des jeweils anderen außer Acht lassen.

Konstruktive Kritik: Kritikfähigkeit üben. Geld oder Lob: Was motiviert Mitarbeiter mehr? Wertschätzung: Mehr als Belohnung und Lob. Wertschätzung ist ein zentrales Bedürfnis der Menschen - im Job genauso wie im Privatleben. Wir wollen, mit dem, was wir sind, was wir machen und geleistet haben, gesehen und anerkannt - eben gewertschätzt - werden. Machtorientierte Führung hat ausgedient. Paper: Das Mitarbeitergespräch - ein wichtiges Führungsinstrument. Das Zeitalter der Empathie. Feedbackkultur: Das Kritikmonster schlägt wieder zu! - zweikern. Fünf Wege die Produktivität von Mitarbeitern nachhaltig zu verbessern. 10 Sätze, die Chefs nie sagen – aber sollten. Wenn es um Führungskräfte und modernes Management geht, werden meist Rollenmodelle und Methoden beschrieben.

XING-Klartext: Wem dient Führung eigentlich? Erwartungen an den Chef: 5 Dinge, die sich Mitarbeiter heute falsch wünschen. Paper: Das Führungssteuerrad. Scrum vs. Kanban: Managementmethoden im Vergleich. Scrum versus Kanban: Die Unterschiede. Paper: Feedback und Kritikgespräche. Paper: Mitarbeitergespräche führen. Artikel Der rechte Weg 6 mal 6 Gebote der Führung ManagerSeminare Januar 2015. Management: „Wer öfter fragt, hat motiviertere Mitarbeiter“ - Arbeitswelt. SCRUM und Kanban im Vergleich – Agile Methoden für die industrielle Produktentwicklung.

Old school, new school. Führung. Motivating People: It Takes the Four Roots of Engagement. Das machen viele Unternehmen im Umgang mit Millennials falsch. Manifest für Agile Softwareentwicklung. Paper: Do's und Don'ts der Führungskommunikation. Adam Grant: Are you a giver or a taker? 5 things smart leaders do to empower employees. Paper: Führung auf Augenhöhe. Paper: Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler. Führung Leaders and Managers Have Nothing in Common. Paper: Motivieren: geht das überhaupt?