background preloader

Führung Basis|Stöberraum

Facebook Twitter

Die Trainer-Präsentation aus dem Training

Ihre Fotos aus dem Training. Why Feedback Rarely Does What It’s Meant To. 5 Dysfunktionen eines Teams – und 5 dazu passende Funktionen. Sie wollen höchstwahrscheinlich auch nicht, dass ein Spiegelei rauskommt, wenn Sie ein Osterei geplant haben.

5 Dysfunktionen eines Teams – und 5 dazu passende Funktionen

Vielleicht wäre das aber genau die Innovation, die Sie brauchen. Gute Teams arbeiten an gemeinsamen Ergebnissen - und sind innovativ. Zeit, sich mit den Dysfunktionen eines Teams zu beschäftigen. Der Autor und Berater Patrick Lencioni lieferte 2001 mit „5 Dysfunktionen eines Teams“ ein einfaches und zeitloses Modell zur Standortanalyse von Teams im Rahmen einer Teamentwicklung. Wir stellen das Modell vor und nennen Maßnahmen für die jeweiligen Dysfunktionen.

Literaturtipps

Management: Erstes Mal Chef - die 6 größten Fehler. #1 Meine Lorbeeren, meine Hängematte Für manch neuen Chef ist mit der Beförderung die Hauptaufgabe erledigt.

Management: Erstes Mal Chef - die 6 größten Fehler

Für ihn heißt es nun, zurücklehnen, Beine hoch, ausspannen. Gute Vorgesetzte hingegen wissen ganz genau, dass es mit der Beförderung erst richtig losgeht. Sie haben einen Plan, was wie geändert werden soll und wo welche Mitarbeiter am besten eingesetzt werden. Generation Z Wants These 10 Things in a Job. Tagesgeschäft frisst Wertschätzung. Viele Angestellte klagen heute über mangelnde Wertschätzung.

Tagesgeschäft frisst Wertschätzung

Warum der Mensch in der Routine des schnellen Tagesgeschäfts immer mehr auf der Strecke bleibt und was Wertschätzung wirklich wertvoll macht. „Nicht geschimpft ist Lob genug“, sagt Thomas beiläufig, als er von seinem Chef erzählt. Mit dem Ausdruck einer Normalität, die mich ihn fragend anblicken lässt. Folgen Sie uns: Ein Blick auf unsere Website? Paper: Motivieren: geht das überhaupt? Paper: Do's und Don'ts der Führungskommunikation. Die gedruckte Bravo kommt nur noch monatlich. Paper: Führung auf Augenhöhe. Streicht das Jahresgespräch aus Eurem Kalender. Andere Zeiten, andere Erwartungen Gerade heute, in Zeiten der Digitalisierung, gilt es, sich vom althergebrachten Performance-Management zu verabschieden.

Streicht das Jahresgespräch aus Eurem Kalender

Denn die Art und Weise, wie Menschen kommunizieren und arbeiten, verändert sich. Paper: Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler. Paper: Von Führen und Managen. Paper: Feedback und Kritikgespräche. Jetzt bist du Chef! Diese 5 Dinge sollten neue Führungskräfte als erstes in Angriff nehmen. Der Schritt zur Führungskraft erfordert vor allem, dass du bereit bist noch einmal ganz viel zu lernen.

Jetzt bist du Chef! Diese 5 Dinge sollten neue Führungskräfte als erstes in Angriff nehmen

Das sind die Dinge, auf die du dich zunächst konzentrieren solltest. Der nächste große Schritt. Paper: Das Führungssteuerrad. Paper: Das Konzept der situativen Führung. Das sind Googles Tipps für Führungskräfte. Generation Y: Mehr Leichtigkeit im Arbeitsleben. Generation Y Carola Sonnet Job, Gehalt, Aufstieg – Die Generation Y stellt alles infrage Die nach 1980 Geborenen gelten als ehrgeizig, selbstbewusst und verwöhnt.

Generation Y: Mehr Leichtigkeit im Arbeitsleben

Jetzt sind viele im ersten Job. Sie haben andere Vorstellungen von Arbeit und Leben, das sorgt auch für Konflikte. Foto: Abdone/Fotolia Spaß an der Arbeit Für seinen ersten Job musste sich Andreas Lüdtke nicht einmal bewerben. Doch darum geht es ihm gar nicht in erster Linie. Besser als Geld: Motivation durch Begeisterung. Ratgeber Samstag, 30.

Besser als Geld: Motivation durch Begeisterung

April 2016 Um motiviert zur Arbeit zu gehen und gute Leistungen zu erbringen, brauchen Mitarbeiter nicht viel. Doch worauf kommt es an? Teamleiter sollten auf vier Punkte achten, erklärt ein Arbeitspsychologe. Motivation: Geld demotiviert. 3.

Motivation: Geld demotiviert

Teil: Geld demotiviert Es gibt also wenig Hinweise darauf, dass Geld Menschen motiviert. Auf der anderen Seite spricht einiges dafür, dass Geld uns im Gegenteil demotiviert. Das spricht für die These, dass mit Prämien versteckte Kosten verbunden sein könnten. Generation Z characteristics: 5 infographics on the Gen Z lifestyle. Just when many companies are finally starting to understand millennials, a new generation is starting to emerge.

Generation Z characteristics: 5 infographics on the Gen Z lifestyle

Generation Z—people who were born from 1995 onwards—is making its presence known as people from this generation are starting to enter the workforce and earning their own income. Marketers and market researchers still have a lot of work to do to deepen their understanding of this generation. Arbeitsmotivation: Die Top-10-Faktoren. Cookies are small text files that can be used by websites to make a user's experience more efficient.

Arbeitsmotivation: Die Top-10-Faktoren

The law states that we can store cookies on your device if they are strictly necessary for the operation of this site. For all other types of cookies we need your permission. Was treibt wirklich an? Mitarbeitermotivation. 9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren. Ein bekannter Spruch lautet: Es ist gar nicht nötig, Mitarbeiter zu motivieren, es reicht völlig, wenn man damit aufhört sie zu demotivieren. Gar nicht einmal so verkehrt, denn viele Mitarbeiter bringen von sich aus bereits eine große Motivation mit oder entwickeln diese während der Arbeit. Motivation: Jedem Zweiten fehlt Verständnis vom Chef. Viele Mitarbeiter würden nach eigenen Angaben um bis zu 60 Prozent effektiver arbeiten, wenn sie sich vom Chef unterstützt fühlten. Glaubt man dem Ergebnis der Studie Lessons for Leaders from the People, die die Talentmanagement-Beratung DDI weltweit durchgeführt hat, wissen viele Führungskräfte nicht, wie sie ihre Mitarbeiter motivieren.

Die Macher der Studie wollen Führungskräften vor Augen halten, wie ihre Mitarbeiter denken. Zu diesem Zweck werten sie die subjektiven Eindrücke der befragten Arbeitnehmer aus. Die Befragten sollten ihren eigenen Chef bewerten und ihn oder sie mit der Führungskraft in ihrer Laufbahn vergleichen, die sie als besten Chef in der eigenen Karriere empfunden hatten. Soziale Bindungen stärken die Motivation. Obwohl Teamarbeit überall geschätzt wird, arbeitet jeder seine Aufgaben in der Regel alleine ab. Studien zeigen jedoch, dass das Gefühl gemeinsam zu arbeiten, die intrinsische Motivation enorm erhöht. Von Heidi Grant Halvorson Getty Images Menschen sind von Grund auf soziale Wesen - wir sind nun einmal so gestrickt, dass wir Kontakt zueinander aufnehmen und zusammenarbeiten möchten.

Machtorientierte Führung hat ausgedient. Kommunikation für Manager - Führungskräftig sprechen. If Your Team Agrees on Everything, Working Together Is Pointless. Collaboration is crumpling under the weight of our expectations. What should be a messy back-and-forth process far too often falls victim to our desire to keep things harmonious and efficient. Collaboration’s promise of greater innovation and better risk mitigation can go unfulfilled because of cultural norms that say everyone should be in agreement, be supportive, and smile all the time. Management: „Wer öfter fragt, hat motiviertere Mitarbeiter“ - Arbeitswelt.

Herr Van Quaquebeke, Sie sagen, dass Chefs ihre Mitarbeiter motivieren, wenn Sie ihnen Fragen stellen. Wie kommen Sie darauf? 7 Phrases You Will Never Hear a Great Leader Say. Mitarbeitergespräch - Fluch oder Segen? Das Mitarbeitergespräch ist tot, es lebe das Mitarbeitergespräch: Viele Führungskräfte reden nicht mit ihren Mitarbeitern, sie erfüllen Kommunikationspläne. Dies gelang, so lange Top-down aufging. Doch jetzt, da die Arbeitswelt sich wandelt und Führung neu gedacht werden muss, wird der Relaunch des Mitarbeitergesprächs je nach Ausrichtung des Unternehmens, mehr als überfällig. Führung auf Augenhöhe Tutotrial. Führungskraft: Coach auf Augenhöhe. Die Digitale Transformation gilt als die größte Veränderung seit der industriellen Revolution. Sie umfasst weit mehr als nur den Einsatz neuer Technologien. Sie verändert maßgeblich die Art und Weise, wie ein Unternehmen wirtschaftet und Wert schöpft; wie Führungskräfte, Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner miteinander kommunizieren und interagieren.

In einer Zeit, in der der Wettbewerb immer dynamischer wird, die benötigten Fachkräfte und andere Talente jedoch immer schwieriger zu gewinnen sind und gleichzeitig die Loyalität dieser Menschen gegenüber ihren Arbeitgebern auf ein Minimum sinkt, muss insbesondere das bisherige Verständnis von Führung auf den Prüfstand gestellt werden. Who are the Most Productive: Generation X, Y or Z? Employer Each generation is defined by its unique educational background, skills and attitude. XING-Klartext: Wem dient Führung eigentlich? Wie keine Zweite der GenY will Tina Egolf die Zukunft der Arbeit verändern. Über den Sinn und Zweck von Führung aus Sicht einer Geführten appelliert sie im XING Klartext: Ich will mit Euch arbeiten, nicht für Euch! Von Tina Egolf An all meine ehemaligen Manager und all die zukünftigen, die mir auf meinem Weg begegnen werden: Wir müssen reden!

Dass ich Euch duze, damit habt Ihr Euch wahrscheinlich mittlerweile abgefunden. Dass mich der „Senior“ oder „President“ im Titel nur bedingt davon abhält, Euch im Meeting zu widersprechen, damit vielleicht irgendwie auch. 10 Sätze, die Chefs nie sagen – aber sollten. Wenn es um Führungskräfte und modernes Management geht, werden meist Rollenmodelle und Methoden beschrieben. Führung Leaders and Managers Have Nothing in Common. Das Zeitalter der Empathie. Why the Best Leaders are Servants, Not Kings. 5 things smart leaders do to empower employees. 20 kostenlose Wege, Mitarbeiter zu motivieren. Artikel Der rechte Weg 6 mal 6 Gebote der Führung ManagerSeminare Januar 2015.

Wie Sie den Druck in Sandwichpositionen aushalten - 10 Regeln. Arbeitnehmer bemängeln fehlendes Feedback vom Chef. Nicht meckern ist Lob genug? Geld oder Lob: Was motiviert Mitarbeiter mehr? Fünf Wege die Produktivität von Mitarbeitern nachhaltig zu verbessern. Mitarbeitergespräche: Probates Mittel für mehr Erfolg oder zwecklos? Die aktuell hitzig geführte Debatte über den Sinn von Mitarbeitergesprächen kommt mir vor wie die Diskussion über die Sinnhaftigkeit eines Taschenmessers: Ein Wanderer und ein Arzt diskutieren hierbei über die Stabilität, die Schärfe, die Funktionalität und die Handlichkeit des Messers – nur leider werden sie sich niemals einig, weil sie den angestrebten Nutzen und den Anwendungskontext des jeweils anderen außer Acht lassen.

Wertschätzung: Mehr als Belohnung und Lob. Erwartungen an den Chef: 5 Dinge, die sich Mitarbeiter heute falsch wünschen. Adam Grant: Are you a giver or a taker? Welche Art Führungskraft bist du? Diese Infografik hilft dir, es herauszufinden. Führungsfehler: Toxische Führung. Diese 11 Kompetenzen brauchen Führungskräfte von heute.

Feedbackkultur: Das Kritikmonster schlägt wieder zu! - zweikern. Arbeitsmarkt: Führungskräfte sind für die Gesundheit wichtiger als der Hausarzt. Das machen viele Unternehmen im Umgang mit Millennials falsch. Old school, new school. Führung. Führungskultur in Agenturen: "Alte Muster funktionieren nicht mehr" Sandwich-Kritik: Vergessen Sie das verkleidete Feedback! Richtig rückmelden Typische Feedback Fehler vermeiden. Konstruktive Kritik: Kritikfähigkeit üben.