background preloader

Seconde Abibac

Facebook Twitter

Luther, der deutsche Gigant. 1.Luther heute Luther ist für die Deutschen groß.

Luther, der deutsche Gigant

Groß, weil er die deutsche Sprache regelrecht erfunden hat. Groß, weil er dem Volk aufs Maul geschaut hat. Groß, weil er die katholische Kirche herausgefordert hat. Groß, weil er den Bruch mit dem Papst gewagt hat. Alexander Kudascheff ist fasziniert von Martin Luther 2. Luther war in heutiger Sprache ein Fundamentalist. 3. Martin Luther hat in wenigen Wochen die Bibel ins Deutsche übersetzt. Der erste "Bestseller" im neuen Zeitalter des Buchdrucks: Luthers Bibelübersetzung 4. Luther, der lange den Schutz seines Landesherren vor der Verfolgung durch die Katholiken brauchte, hat eine protestantische Tradition geprägt: "Christen verzichten darauf, sich gegen die Obrigkeit zu erheben". 5. Das ist die ganz dunkle Seite Martin Luthers. 6. Luther war in seinem Judenhass ein Zeitgenosse. In den Bauernkriegen stand Luther auf der Seite von "denen da oben" 7. 8.

Die Entdeckung der Welt: Sie ist eine Eroberung der Welt. Neuer Blick auf Gott und die Welt: Wer war Martin Luther? SENDETERMIN Mo, 2.1. | 18.45 Uhr | SWR Fernsehen RP Am 31.Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen.

Neuer Blick auf Gott und die Welt: Wer war Martin Luther?

Der Thesenanschlag in Wittenberg gilt als Beginn der Reformation. Im Jahr 2017, 500 Jahre später,steht das Jubiläum der Reformation ein ganzes Jahr lang im Blickpunkt, und damit verbunden Martin Luther. Wer war Martin Luther eigentlich? Bildergalerie: Die Teller der Welt. Welternährung. Google-Ergebnis für. Bilder Website mit diesem Bild 100jähriger Krieg in Frankreich schularena.com BildersucheÄhnliche Bilder Die Bilder sind eventuell urheberrechtlich geschützt.

Google-Ergebnis für

Thema: Klima und Energie. Cartographie. Les villes prennent le pouvoir. Les mégalopoles sont les nouveaux moteurs de l’économie mondiale.

Cartographie. Les villes prennent le pouvoir

De la Californie au delta de la rivière des Perles, en Chine, l’avenir s’écrit dans des pôles urbains tentaculaires. D’ici à 2025, il y aura au moins quarante de ces villes ultra-connectées dans le monde. Par-delà les frontières, elles inventent une autre forme de gouvernance et d’économie, affirme Parag Khanna, l’auteur de Connectography : Mapping The Future of Global Civilization (éd.

Penguin Random House, avril 2016, non traduit en français). Dans ce livre, l’auteur, que le New York Times décrit comme “l’homme le plus connecté du monde” en raison de ses collaborations avec des universités du monde entier, décrit un futur où les frontières nationales reculeront et où les agglomérations – ainsi que les personnes – les plus connectées prendront le pouvoir.

Energie. Der Hunger. Die auf der Erde produzierten Lebensmittel könnten bis zu zwölf Milliarden Menschen ernähren.

Der Hunger

Gleichzeitig leidet etwa eine Milliarde tagtäglich an Hunger. Wie kommt es zu diesem so paradoxen wie grausamen Zustand? Warum bewirken die bisherigen Anstrengungen keine grundlegende Verbesserung? Martín Caparrós mischt in seiner breit angelegten Darstellung Reportage, Kulturgeschichte, Essay und Streitschrift. Sein Bericht führt uns in entlegene Gebiete im Niger, Großstadtslums in Indien, Müllkippen in Argentinien, zu Lebensmittelspekulanten in den USA, Bäuerinnen in Bangladesch und alleinerziehenden Müttern im Südsudan.

Autor: Martín Caparrós, Übersetzung: Sabine Giersberg, Hanna Grzimek, Seiten: 844, Erscheinungsdatum: 17.10.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1746. Free ESL, EFL printable worksheets and handouts. Voir le monde autrement. Le procédé des anamorphoses, d’origine mathématique, géographique et artistique, est de plus en plus utilisé en économie et en sciences sociales pour mettre en évidence un phénomène statistique, pour relativiser des situations.

Voir le monde autrement

La déformation des cartes géographiques permet de mieux voir certains aspects de la réalité. La nouvelle version (2016) de « Voir le monde autrement » vous permet de choisir un indicateur parmi les 24 qui vous sont proposés. Cliquez sur « Redimensionner les pays » et vous voyez la carte du monde se modifier, les tailles des pays évoluer en fonction de leur positionnement s’agissant de l’indicateur concerné. Les résultats sont parfois surprenants !

Des infobulles vous permettent de connaître, pour chaque pays, la valeur de l’indicateur choisi. . « Voir le monde autrement » est une data visualisation réalisée par la Cité de l’économie. Langue : français, anglais En savoir plus : Anamorphose (Article Wikipédia)

Vokabel - Quizlet...

Historisches Lexikon der Schweiz (HLS) - Schweizer Geschichte. Der weite Weg zu Luther.