background preloader

iNFOs : Kollaborationssoftware & Team Groupware Productivity

Facebook Twitter

75% of businesses to use social collaboration tools in 2013 [infographic] The rising tide of online collaboration is highlighted by a new infographic.

75% of businesses to use social collaboration tools in 2013 [infographic]

But why are businesses finally turning to online collaboration tools? Most businesses know that online social collaboration tools can form part of the solution to inefficient working practices, but they’ve been around for ages and, for various hotly discussed reasons, never seem to have caught on. Until, now, it seems According to a recent McKinsey Report office workers spend an average of 28 hours a week writing emails, searching for information and collaborating internally. Apparently, most of us prefer to use email rather than actually speak to a colleague, resulting in companies like Debenhams having to store 13.8 million new emails a month - a figure that’s increasing 20% year on year for the retailer. Clinked's founder, Tayfun Bilsel, says his team has noticed a shift in attitudes during 2012: We used to spend half our time educating clients about the benefits of social collaboration. Collaboration Tools: 4 Stolpersteine für Web 2.0 im Unternehmen.

Comparison of feed aggregators / RSS. The following is a comparison of RSS feed aggregators.

Comparison of feed aggregators / RSS

Often e-mail programs and web browsers have the ability to display RSS feeds. They are listed here, too. Virtualisierung. Entreprise Collaborative. Simple Online Collaboration: Online File Storage, FTP Replacemen. Best Online Collaboration Tools 2012 Updated weekly. Best Online Collaboration Tools 2011 Updated weekly. Online Event Management Tools. Best Online Collaboration Tools 2010 - Robin Good's Collaborative Map. UN call – Sustainability – Tools for Collaboration. Kleiner Kalender - Feiertage, Ferien, Events, Konzerte und mehr! Feiertag Infos. Arbeitstage pro Jahr (2010, 2011, 2012 ...) 15 Free Tools for Web-based Collaboration. No man (or woman) is an island – and this statement can’t be any truer if you’re a designer or developer.

15 Free Tools for Web-based Collaboration

Though paid/subscription services like Basecamp and Zimbra are great, individuals strapped for cash have a ton of alternatives that provide similar (if not better) features. In this article, you’ll find 15 free tools to help you facilitate remote/web-based collaboration. Whether you need basic whiteboarding/brainstorming tools or fully-featured project management applications – you should be able to find a tool or two that’s worth checking out. Google Docs Google Docs is an excellent application for collaboration. Stixy Stixy is a flexible, online “bulletin board”/drawing board. 37signals: Web-based collaboration apps for small business. Online Meeting And Appointment Schedulers: Comparative Guide And Review Of The Best Collaborative Tools. Collaboration. Top 10 Web Collaboration Tools (That Aren't Google Wave) - Collaboration - Lifehacker. Kollaboration.

Unterkategorien.

Kollaboration

Kollektive Autorschaft. Kollaborationssoftware. Groupware. Als Groupware bzw.

Groupware

Gruppen-Software (auch kollaborative Software) bezeichnet man eine Software zur Unterstützung der Zusammenarbeit in einer Gruppe über zeitliche und/oder räumliche Distanz hinweg. Groupware ist die Umsetzung der theoretischen Grundlagen der computergestützten Gruppenarbeit (Computer Supported Cooperative Work, Abkürzung CSCW) in eine konkrete Anwendung. Gelegentlich werden auch Hardware-Komponenten zu einer Groupware hinzugezählt. Definition / Charakterisierung[Bearbeiten] Eine zentrale Definition für den Begriff „Groupware“ stammt von Ellis, Gibbs und Rein. Der Hauptunterschied zwischen Groupware und anderer Software zur Unterstützung mehrerer Benutzer, wie z.B. Eine zweite wichtige Eigenschaft, die für Groupware identifiziert worden ist, ist die Anpassbarkeit. Tatsächlich betrachtet der Forschungsbereich CSCW den Begriff aber etwas breiter. Systemeigenschaften[Bearbeiten]

Assembla. Assembla project workspaces to accelerate software teams, with issue tracking, GIT, SVN, and collaboration. Groupware. Collaboration Software. Real-time Collaboration. Mit Real-time Collaboration (RTC) oder Live Collaboration (LC) wird die Kollaboration von mindestens zwei Personen ohne zeitliche Verzögerung (Echtzeit) bezeichnet.

Real-time Collaboration

Der Begriff wird häufig in Zusammenhang mit dem Thema E-Learning und Audio-/Video-Konferenzsystemen verwendet und bezieht sich in der Regel auf nicht-natürliche Medien. In diesem Sinne ermöglicht RTC - im Gegensatz zu Kollaboration über natürliche Medien - die zeitsynchrone Zusammenarbeit von mehreren Personen über geographische Grenzen hinweg. Ein ebenfalls zu diesem Zweck etablierter Begriff ist Live Online Collaboration (LOC)[1]. Dieser wird häufig in Verbindung mit RTC über das Internet verwendet. Siehe auch[Bearbeiten] Software-Configuration-Management. Das Software-Configuration-Management (SCM) oder Softwarekonfigurationsmanagement ist eine Spezialisierung des Konfigurationsmanagements auf alle Aktivitäten im Bereich der Software-Entwicklung.

Software-Configuration-Management

SCM hat mehrere Ziele: Definition und Verfolgung von ProzessenDokumentation aller VorgängeVersionierung und KonfliktbehandlungVerwaltung von VoraussetzungenEffizienzsteigerungen bei der automatisierten ApplikationserstellungIntegration aller vorhandenen WerkzeugeZugriffskontrolle SCM wird häufig auch als Versionsverwaltung von Software verstanden. Teilweise werden die Aufgaben eines SCM manuell gehandhabt. Ein typisches in Unternehmen anzutreffendes Szenario ist die Versionsverwaltung, die mit Datenbanken auf Basis von Lotus Notes oder Excel ergänzt wird. Grundlegende Betrachtungen[Bearbeiten] Kalender-Software. Personal Information Manager. Collaborative Outliner (Gliederungseditor) Repository. Wiki. Elektronisches Meetingsystem. Elektronische Meetingsysteme (EMS) sind eine auf Informationstechnologie basierte Umgebung, die Meetings von Gruppen unterstützt.[1] Die Umgebung bietet Funktionen, die die kreative Problemlösung und Entscheidungsfindung von Gruppen unterstützen.

Elektronisches Meetingsystem

Der Begriff Electronic Meeting Systems wurde von Jay Nunamaker et al. im Jahr 1991 geprägt.[2] Der Terminus ist synonym mit Group Support System und im Wesentlichen auch mit Group Decision Support System (GDSS). Elektronische Meeting Systeme bilden eine Unterklasse der Anwendungen für Computer Supported Cooperative Work. Elektronische Meetingsysteme vermeiden schädliche Einflüsse und überwinden typische Blockaden von Gruppenarbeit unter anderem durch (optionale) Anonymisierung und Parallelisierung der Teilnehmerbeiträge.[3] [4] Abgrenzung[Bearbeiten] Elektronische Meetingsysteme sind begrifflich einerseits von klassischer Groupware, andererseits von Webkonferenzsystemen abzugrenzen.

Webkonferenzsystemen und EMS sind komplementär. Gemeinsame Wissenskonstruktion. Als Gemeinsame Wissenskonstruktion (auch kollektive Wissenskonstruktion, kollaborative Wissenskonstruktion oder Diskursive Wissensgenerierung) wird vor allem in der Soziologie und der Pädagogik ein Prozess bezeichnet, in dem die „organisierte Wissensarbeit“ auf der Basis neuer Kollaborationstechnologien um den Aspekt der sozialen Interaktivität erweitert wird.

Sie ist ein Arbeitsfeld der Wissenschafts-, Umwelt-, und der Wissenssoziologie. Kollektive Wissenskonstruktion wird dabei als neue Herausforderung im Zuge der gesellschaftlichen Entwicklung von Industrie- zu Wissensgesellschaften verstanden. Der Begriff wird auch in der Organisationslehre (Wissensmanagement) verwendet, um neue Formen wissensbasierter Kollaborationen zu beschreiben. Der Begriff Kollektive Wissenskonstruktion[Bearbeiten] Der Begriff Wissen wird in der Regel in Abgrenzung zu Informationen und Daten definiert. Als Wissensformen werden das „implizite“ und das „explizite“ Wissen unterschieden. Lesefrüchte: Über Collaboration-Gurken, Shitstorm-Ängste, Social Web-Hausordnungen und einen automobilen Che Guevara-Fan.

Herrlich fand ich heute die “Gurke des Tages”, die die taz-Redaktion ausgesucht hat: Hurra!

Lesefrüchte: Über Collaboration-Gurken, Shitstorm-Ängste, Social Web-Hausordnungen und einen automobilen Che Guevara-Fan

“Arkadin, ein führender (warum eigentlich nicht weltweit führend? , gs) Anbieter von Collaboration-as-a-Service-Lösungen (Lösungen kennen wir noch aus dem Chemie-Unterricht, gs), hat heute bekannt gegeben (warum nicht morgen? , gs), dass Cisco SabberJabber den Schwerpunkt seines Unified Communications-Angebots (UC) bilden soll”, so die Lesefrucht der taz. Gefunden in einer Pressemitteilung, die das Schicksal vieler anderen Firmenverlautbarungen teilt.

Cloud Computing : Collaborative Online Office. Category:Collaborative software. Category:Groupware.