background preloader

ROBOTER

Facebook Twitter

Roboter Links Infos. Autonome Busse (Video) Die Menschen der Zukunft - 10 Dinge, die Roboter in Zukunft für uns erledigen. Kochen, Kellnern, Feuer löschen - viele Dinge, für die wir heute noch selbst Hand anlegen müssen, könnten in Zukunft Roboter übernehmen. Seit Jahrzehnten basteln Forscher schon am perfekten Ersatzmenschen, aber noch nie waren die Roboter so intelligent wie heute. Die Vorstellung, dass uns hochentwickelte Maschinen in Zukunft die Arbeit abnehmen, fasziniert die Menschen. Auf der Technikmesse CeBit in Hannover sind die Roboter-Stände bei den Besuchern traditionell die mit Abstand beliebtesten. (Eine CeBit-Besucherin fotografiert einen lebensgroßen Roboter. Längst sind Roboter keine überflüssigen Spielzeuge mehr.

Bestes Beispiel: Forscher der Universität Bremen haben einen affenähnlichen Roboter entwickelt, der eine bewegliche Wirbelsäule hat. #roboy @cebit - the future of #robotics? Der Fortschritt ist unaufhaltsam und schon heute ist klar: Es wird nicht mehr lange dauern, bis uns Roboter einen Großteil unserer Aufgaben abnehmen. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. Teile die Bilder-Galerie:

Smarte Maschinen – Roboter Nao spricht mit Autor Ulrich Eberl. Roboter im Haushalt: Pro und Contra. © Sergey - Fotolia.com Taugen Roboter als Haushaltshilfen? Science Fiction sind solche Szenarios im Jahr 2017 nicht mehr. Eine aktuelle YouGov-Umfrage ermittelt, ob die elektronischen Begleiter für Menschen in Deutschland eine Alternative sind. Laut der repräsentativen Befragung auf yougov.de sind viele Menschen hierzulande skeptisch.

Nur eingeschränktes Vertrauen in Roboter-Kompetenzen Knapp ein Viertel aller weiblichen Befragten und ein Achtel aller männlichen lehnen die Nutzung von Robotern rigoros ab. Knapp über die Hälfte hält die "Fehleranfälligkeit" der Roboter für problematisch; mehr als ein Viertel hat starke Datenschutzbedenken. Sorge um Arbeitsplätze und das Zwischenmenschliche Je etwa die Hälfte der Befragten befürchtet angesichts des Robotereinsatzes die "Verkümmerung sozialer Beziehungen", den "Verlust sozialer Kompetenzen zwischen den Menschen" sowie den "Verlust von Arbeitsplätzen". Ja zum Rasenmäher-Roboter, nein zur Roboter-Nanny. Nehmen Roboter uns wirklich die Jobs weg?

Künstliche Intelligenz – Konkurrenz oder Assistenz? Arbeits-Früh-Stück am 25.10.2018 in München: Roboter verändern die Medizin (Hörverstehen) Autorin: IP (China, künstliche Intelligenz, Röntgenbild, Gesundheitswesen, Empathie) Audio-Player 0 von 7 Fragen beantwortet Fragen: Informationen 7 Fragen Sie haben das Quiz schon einmal absolviert. Daher können sie es nicht erneut starten. Sie müssen sich einloggen oder registrieren um das Quiz zu starten. Sie müssen erst folgende Quiz beenden um dieses Quiz starten zu können: Zeit ist abgelaufen Sie haben 0 von 0 Punkten erreicht (0) Frage 1 von 7 Der „kleine Doktor“ ist ein Roboter, der demnächst die nationale Zulassungsprüfung für Medizin in China absolvieren wird. 0 von 5 Fragen beantwortet 5 Verben Text. Mein Roboter geht für mich in die Schule (Hörverstehen)