background preloader

Flucht

Facebook Twitter

Vor 55 Jahren - Flucht durch den "Tunnel 28" von Ost nach West. "Es gibt viele Gründe, die man anführen kann, warum man weggegangen ist.

Vor 55 Jahren - Flucht durch den "Tunnel 28" von Ost nach West

Das ist für mich ein riesiger Wartesaal geworden. Und Arbeit und alles, was drum und dran hängt, um sich durchs tägliche Leben zu schlagen, sind mir Nebenbeschäftigung geworden, denn im Grunde genommen besteht nur ein Gedanke noch, durch die Ausweglosigkeit der ganzen Situation, aus diesem großen Wartesaal herauszukommen und eventuell noch den letzten Zug zu kriegen. " Ein "Tunnelflüchtling" berichtet im Herbst 1962 über sein Motiv, die DDR zu verlassen und sich auf die gefährliche Flucht unter Stacheldraht und Mauer zu begeben. Origine des demandeurs d'asile. Issue des procedures de demandes d'asile. Flüchtlingsproblematik. Aufnahme-Einrichtungen Die Koalitionsparteien in Berlin haben sich am 5.

Flüchtlingsproblematik

November 2015 darauf geeinigt, fünf sogenannte "Aufnahme-Einrichtungen" zu errichten. Video - Integration der Flüchtlinge in Europa : der Faktencheck. Video - Syrien: Sechs Jahre Krieg (Arte) Tagebücher der Flucht - Mülltrennung, Gott und andere Missverständnisse (Deutschlandradio Kultur) Von Nana Brink Beitrag hören Ein junger Flüchtling schaut Fernsehen: eine deutsche Familie hat ihn aufgenommen.

Tagebücher der Flucht - Mülltrennung, Gott und andere Missverständnisse (Deutschlandradio Kultur)

(dpa / picture alliance / Alexander Heinl) Ein junger syrischer Flüchtling zieht bei einer deutschen Familie ein. Was das bedeutet, haben Amir Baitar und "Zeit"-Redakteur Henning Sußebach in "Unter einem Dach" aufgeschrieben. Material zum Thema Migration (Lehrer Online) Sie sind hier: Nachrichten > Mittwoch, 03.06.15 > Redaktion / PM03.06.2015 migration-audio-archiv: Material zum Thema Migration Das migration-audio-archiv.de recherchiert, sammelt und editiert seit mehr als zehn Jahren in der Tradition der "oral history" Lebensgeschichten von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nach Deutschland eingewandert sind.

Material zum Thema Migration (Lehrer Online)

Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland (Podcast DW) Unicef: 28 Millionen Kinder weltweit auf der Flucht (Süddeutsche Zeitung) Was Kinder deutsch finden (FAZ) Nike und Ian, wir reden heute über Deutschland.

Was Kinder deutsch finden (FAZ)

Was ist das, Deutschland? Nike: Das ist ein Land, das in Europa liegt. Anzeige. Zwei Generationen, zwei Kulturen: Wie ein Flüchtling und eine Seniorin zusamm... Flüchtlingshelfer aus Hamburg: Wie geht es ihnen ein Jahr danach? Wir fingen an zu weinen.

Flüchtlingshelfer aus Hamburg: Wie geht es ihnen ein Jahr danach?

Stumm, um das Baby nicht zu beunruhigen. "Meine Heimfahrt werde ich nie vergessen. Ich saß im Zug von Hamburg nach Aarhus, Dänemark. Gegenüber von mir saß ein Syrer mit seiner zehn Monate alten Tochter. Dem kleinen Mädchen gaben wir eine Banane und eine Flasche Milch. Flüchtlingspolitik: Mehrheit sieht keine Schuld bei Merkel für Terroranschlag. Einer Umfrage zufolge sieht die Mehrheit der Deutschen zwischen dem Berliner Terroranschlag und der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) keinen direkten Zusammenhang.

Flüchtlingspolitik: Mehrheit sieht keine Schuld bei Merkel für Terroranschlag

In einer Forsa-Umfrage für das Magazin Stern machten nur 28 Prozent der Befragten die Flüchtlingspolitik mitverantwortlich für den Anschlag. 68 Prozent sahen hingegen keinen Zusammenhang. Gut drei Viertel der Bundesbürger (76 Prozent) gehen allerdings davon aus, dass die Terrorgefahr und die Sicherheitslage in Deutschland im Bundestagswahlkampf eine wichtige Rolle spielen werden.

Für die Umfrage wurden 1.003 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt. 67 Prozent der Befragten rechnen damit, dass eine Debatte zum Thema Innere Sicherheit Kanzlerin Merkel im Wahlkampf eher schaden würde. 17 Prozent gehen davon aus, dass ihr eine solche Debatte eher nutzt. Migration - Trouver un film. Neu auf DVD: ″Wir sind jung. Wir sind stark.″ - ein Film über Ausländerhass. Angesichts der aktuellen Flüchtlingsströme erweist sich der Film des deutsch-afghanischen Regisseurs Burhan Qurbani als brandaktuell.

Neu auf DVD: ″Wir sind jung. Wir sind stark.″ - ein Film über Ausländerhass

Als "Wir sind jung. Wir sind stark. " im vergangenen Jahr bei den Hofer Filmtagen Premiere feierte, fielen die Reaktionen überwiegend positiv aus.