background preloader

LdL

Facebook Twitter

Marc Schakinnis im Interview. Marc Schakinnis, @mschaki, der Macher des #ldlmooc im Gespräch!

Marc Schakinnis im Interview

Lieber Marc, herzlichen Dank für die Ehre, auf der Lernspielwiese für ein Interview zur Verfügung zu stehen. Hier unsere neugieriegen (meine und weiter unten die von Raffaelina) Fragen an Dich, an Dich persönlich. Was hat Dich eigentlich “gerissen”, einen solchen MOOC zu veranstalten? Da bist Du nicht ganz unschuldig dran, Euer Mooc war sicherlich der Ursprung meines Interesses an Moocs. Noch ist der #ldlmooc mitnichten an sein Ende gelangt, aber immer wieder aufregend! “Das Ereignis” gibt es eigentlich gar nicht. Was hat sich Deiner Ansicht nach bisher am meisten bewährt im Rahmen des MOOCs? Für die Hangouts ist die Twitter und F&A Chat Betreuung das Geheimnis, denn die Moderatoren und Experten können sich voll auf die Diskussion konzentrieren. Hast Du die Teilgeberinnen schon vorher in anderem Rahmen gekannt? Teils, teils Hm, höchstens in dem Sinne der Überraschung wie viele Teilgeber sich intensiv einbringen.

Ja und Nein. Woche 4. Woche 4 LdL in der Universität Gäste: Prof.

Woche 4

Dr. Hans Joachim Jürgens, Prof Dr. Mschaki : Heterogenität im #ldlmooc ... Woche 4. Meine Bearbeitung zu Woche 2 zum #ldlmooc #stoffsammlung. Bevor ich an dem #ldlmooc teilgenommen habe, glaubte ich der Spur nach zu wissen, was dieses #ldl denn so ist.

Meine Bearbeitung zu Woche 2 zum #ldlmooc #stoffsammlung

Jetzt weiß ich, dass ich so gut wie gar nichts wusste. Und jetzt – insbesondere nach den Hangouts on Air – weiss ich ein wenig mehr zumindest. Zwei Erkenntnisse (ganz subjektiver Art) möchte ich vor der Präsentation meiner beiden Aufgabenbearbeitungen (Aufgabe 2 und 3) vorab zum Besten geben. Subjektive Erkenntnisse (bisher) Datei:Datenbankprojekt nach eigenen Vorgaben.odt. Lernen durch Lehren. Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.

Lernen durch Lehren

Ordnung im Kopf, sonst stehen Sie kopf? Kopfstand?

Ordnung im Kopf, sonst stehen Sie kopf?

Welches Dilemma! Di = zwei und lẽmma = alles, was man nimmt. Ldlmooc Woche 3. Weitere Teilnehmerbeiträge zur Woche 1 des #ldlmooc als Gastbeiträge hier. So jetzt habe ich es zeitlich geschafft die Facebook Beiträge hier in meinen Blog als Gastbeiträge zu implementieren.

Weitere Teilnehmerbeiträge zur Woche 1 des #ldlmooc als Gastbeiträge hier

Die Bilder sind mit den Autorennamen und den wichtigsten Anmerkungen zu Ihren Visualisierungen beschriftet. Die Anmerkungen sind genau wie die Bilder aus der Facebookgruppe “Lernen durch Lehren” entnommen. Dieser Beitrag wird jetzt auf dem Blog auf der Seite Teilnehmerbeiträge unter Woche 1 verlinkt. LdLNews. Ldlmooc Woche 2. Facebook. S_zsuzsok : #ldlmooc meine Visualisierung... Gastbeitrag von Zsuzsanna Solti Benndorf zum #ldlmooc. Vom #web20k zum #ldlmooc … und wieder zurück.

Freitag war ein gar aufregender Tag!

Vom #web20k zum #ldlmooc … und wieder zurück

Lernen und Lehren in und mit Facebook Gestartet hat der mit der Session zu Lehren und Lernen mit Facebook, während der uns Jürgen Pelzer Einblicke in seine Arbeit auf Facebook gegeben hat, aber auch (zumindest habe ich mir die rausgezogen) Begründungen, wie man eine solche z.B. gegenüber der eigenen Institution rechtfertigen kann.

Für jene, die sich die Langversion mal zu Gemüte führen mögen, hier eingebettet. Wärend allein die Länge des Beitrags den Beat Rueedi abschreckte … … haben bis jetzt, heute 8.04 Uhr, 85 weitere zumindest mal reingeschaut. Start des #ldlmooc Gerade mal eine Viertelstunde kürzer die darauf folgende fulminante Startsession des #ldlmooc, auch hier für die Video-Liebehaber unter euch die Langversion im Foglenden. Educamp Frankfurt: Was braucht der Mensch, zum Glücklichsein › ecfra14. Makerspaces und KAS Junior-Experts. Makerspaces sind öffentliche Räume, an denen Tools und Materialien zu finden sind, um kreativ und produktiv werden zu können.

Makerspaces und KAS Junior-Experts

In der Stadtbibliothek Köln gibt es einen solchen Makerspace: “Er ist ein offener Raum für neue Ideen, Potenziale und Do-It-Yourself-Projekte. Eigenes Tun steht im Vordergrund, vor allem aber der Spaß an der Sache! Nach einer kurzen Einführung kann man dort selbst die verschiedenen Themen und Techniken ausprobieren.” Im Makerspace geht es vor allem um die Nutzung von digitalen Technologien, Tablets, Apps, aber auch um Musik machen und Kunst. Die Lernenden der KAS haben nicht zuletzt durch das iPad-Projekt praktische Erfahrung und sind versiert im Umgang mit digitalen Medien, Apps und Web2.0 Technologien.

Verkürzter Medienkompetenzbegriff und mangelhafte Operationalisierung. Es geht weiter mit der Reflexion meiner Bachelorarbeit über den ocwl11, die hier öffentlich zugänglich ist.

Verkürzter Medienkompetenzbegriff und mangelhafte Operationalisierung

Christian Spannagel gab mir als Feedback zur Abschlussarbeit noch folgenden Hinweis: Verkürzter Medienkompetenzbegriff. Zudem: Medienkompetenz lieber integrativ vermitteln, nicht vorher. „Das Vorhandensein von sozialen Modellen sowie die notwendige Auseinandersetzung der Studenten mit der Infrastruktur des Kurs-Blogs führt bei ihnen nicht zu einer von außen sichtbaren Erweiterung der Medienkompetenz, im Sinne der vermehrten Nutzung der Trackback-Funktion (vgl. Frage 9)“ (Stragies 2012: 54). Zudem habe ich mich in Bezug auf die Einübung in Medienkompetenz, im Fazit total widersprochen. Blog zum Twitterchat für Lehrende. Trotz Tag der Arbeit und anderen Events hat es die @gcierniak wieder vollbracht und in der Hexennacht ein Smore für euch gemacht ;) In gewohnter Weise gibt es einen Überblick auf die Fragen und Antworten, aber auch auf die Beteiligung zum vergangenen Chat.

Blog zum Twitterchat für Lehrende

Im Vergleich zu den Chats vor den Osterferien sind wir am 29.4. ziemlich relaxed mit 42 Teilgeberinnen und Teilgebern und 584 Tweets eingestiegen. Umso „gehaltvoller“ war der Chat und die Interaktion unter den Edchattern. Beeindruckend wieder die Anzahl der Links die im Chat ausgetauscht wurden. 32 waren es an der Zahl und die @mssackstein aus NYC hatte ganz klar die Nase vorne.

Blog zum Twitterchat für Lehrende. Weblog zum Twitterchat. Von der Informationsüberlastung zur Informationssouveränität. Die Debatte über das Problem der Informationsüberflutung – von Alvin Toffler (Der Zukunftsschock) bis zu Neil Postman (Das Technopol), von Clay Shirkey (Filter Failure) bis zu Howard Rheingold (Net Smart) – basiert auf einer pauschal-vereinfachten Gegenüberstellung: der Einzelne, der dem Datenwirrwarr mehr oder minder ohnmächtig gegenüber steht. Aber dieses Denkschema greift zu kurz, denn wir leben heute alle parallel in drei Informationswelten, für die wir auf dem Weg zu echter Informationssouveränität unterschiedliche Strategien benötigen. In der ersten Welt der unsichtbaren Auswahlentscheidungen regieren intransparente Filterprinzipien (von Googles Algorithmus bis zu Facebooks Edge Rank), für die wir uns nicht bewusst entschieden haben. Ldlmooc. Blog zum Web 2.0 Online Kurs. Ldlmooc. Ldlmooc. Ldlmooc. Plus.google.

Ldlmooc. Lutzland. #ldlmooc, Lernen durch Lehren › ecfra14. Ldlmooc. Fazit nach 6 Monaten LdL. Eigene Beobachtungen Mittlerweile wird die Klasse seit knapp sechs Monaten nach dem Lernen durch Lehren – Prinzip unterrichtet. Während dieser Zeit konnten große Fortschritte bei den Schülern beobachtet, aber auch Schwächen von LdL, das heißt im Zusammenhang mit den äußeren Rahmenbedingungen des Schulsystems verzeichnet werden. Im Folgenden sollen verschiedene Probleme und Vorteile von LdL beschrieben werden, die aus meinen Beobachtungen in der 7. Klasse hervorgehen. Zeitproblem Es erfordert viel Zeit und Geduld, wenn Schüler die Stoffvermittlung übernehmen.

Die Klassensituation Mir ist bewusst, dass die mir gegebenen Grundvoraussetzungen eine ideale Basis für die Durchführung von Lernen durch Lehren waren. Auswirkung auf einzelne Schüler Tatsächlich hatte die Umstellung auf den LdL-Unterricht positive Auswirkungen auf einzelne Schüler. Leistungsstand Die Leistungen der Schüler haben sich seit der Umstellung auf LdL nicht verschlechtert und konnten aufrechterhalten werden. Open Innovation Introduction.

Und jetzt alle mal aufgestellt und durchgezält! cMOOCs auf deutsch. Udacity’s Sebastian Thrun, Godfather Of Free Online Education, Changes Course   Udacity’s Sebastian Thrun, Godfather Of Free Online Education, Changes Course. Vorbereitung LdL Mooc. EduCamp @ mixxt. LdL und cMoocs bedingen beide eine hohe intrinsische Motivation des Lernenden und eine hohe Kommunikation unter den Lernenden. Diese Begriffe fallen immer wieder als Schlüsselbegriffe für zukünftige Lehr- Lernszenarien. Kann LdL eine Methode sein um in Zukunft in cMoocs gute Lernerfolge zu erzielen. OER-Konferenz 2013 – Wikimedia Deutschland. Freie Bildungsmaterialien in Deutschland – OER-Konferenz 2013 Berlin, 14.-15. September 2013, Kalkscheune. OER-Konferenz 2013 – Wikimedia Deutschland. Mini mooc. Die Neurobiologie des Glücks. Warum ausgerechnet LdL? #ExIF13 Woche 6 inspirierende Forscher und Forschungsprojekte.

Mit meinem Beitrag zur 6. Woche des #ExIF13 möchte ich die Forschung rund um “Lernen durch Lehren” vorstellen, die Jean-Pol Martin seit über 30 Jahren in Aktionsforschung betreibt. Die Methode Lernen durch Lehren, nachfolgend nur noch LdL genannt, beschäftigt mich auch in meiner aktuellen Hausarbeit zum Modul 3A (Mediale Bildung und Medienkommunikation), der Ansatz fasziniert mich allerdings schon länger, vor allem weil ich in den Lerngruppen zum Fernstudium immer wieder bemerkt habe, dass ich den Lernstoff am besten durchdringe, wenn ich versuche ihn Kommilitonen zu erklären. Jean-Pol Martin hat seine Forschung immer als “Aktionsforschung” betrieben, weil er es für sehr wichtig hielt auch in der Praxis Erfahrungen zu sammeln. Sein Ziel war es LdL für die Anwendbarkeit zu optimieren und so unterrichtete er stets nebenher auch eine Klasse an einem Gymnasium.

Gefällt mir: Gefällt mir Lade... Peer Education: Lernen auf Augenhöhe. „Peer Scouts“, „Lernen durch Lehren“, „Schüler für Schüler“ und „Lernwerkstatt“ – hinter all diesen Konzepten verbirgt sich grundsätzlich der gleiche Ansatz: Lernende verinnerlichen Wissen und Fähigkeiten effektiver, wenn sie sich ein Themenfeld selbständig erschließen und dadurch vertiefen, dass sie das Erarbeitete mit anderen teilen. Die Schüler profitieren davon, die Inhalte von einem Mitschüler erklärt zu bekommen, da dieser gerade erst den gleichen Lernprozess durchlaufen hat und sich gut in ihre Situation einfühlen kann. In einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern können Nachfragen auf Augenhöhe beantwortet werden: Dadurch wird das Wissen gefestigt und alle Beteiligten profitieren vom gemeinsamen Lernen.

Das Prinzip der Peer Education stammt aus den USA und verfolgte ursprünglich die Zielsetzung, schwierige Themen wie Sexualaufklärung für Jugendliche anhand der Vermittlung durch Gleichaltrige zugänglicher zu machen. „Peer Scouts“: Problemorientierte Beratung durch Gleichaltrige. DieGoerelebt – Dörtes Zettelkasten. Lernen durch Lehren. 8. Dezember 2009 von graziellago In GEOWISSEN Nr. 44 „Die ideale Schule“ gibt viele interessante Artikel darüber was eine gute Schule ist und wie ein guter Lehrer sein sollte. IKT bezogen ist das Porträt „Der Motivator“ auf Seite 56, über Jean-Pol Martin, Französisch Lehrer in einem Gymnasium in Deutschland und Professor für Didaktik des Französischen. Lernen durch Lehren (LdL) Lernen durch Lehren — Deutsch.

Foto von Rex Pe (abgerufen am 21.11.2009) Gandalf: Lernen durch Lehren. Die (sinnvolle?) Lernen durch Lehren – LdL. DFU mit Neuen Medien - Lernen durch Lehren. Erste Schritte mit Lernen durch Lehren (LdL) (Lernen & Lehren) Staatliche Realschule Coburg II: "Lernen durch Lehren" Lernen durch Lehren. Lernen durch Lehren: Statement. „Peer Education“ – Schüler helfen Schülern. Lehrerzimmer » Archiv » Lernen durch Lehren. EWS - Trainer » Lernen durch Lehren.

Netzlernen.ch - Jean-Pol Martin über Lernen durch Lehren. Didaktik: Lernen durch Lehren. Glossar - Lernen durch Lehren. LdL - Literatur. Vorschlag eines anthropologisch begründeten Curriculums für den ... - Jean-Pol Martin. Lernen durch Lehren im Fokus. Rezension: LdL für Pepe, Pfeiffer und die Pauker - ZUM Buch. Joachim Grzega's Blog. Archiv der Zukunft - Netzwerk - Jean-Pol Martin. Abschlussvortrag Prof. Dr. Jean-Pol Martin. Jean-Pol Martin auf dem 1. educamp. Jeanpol. Gemeinsam Wissen konstruieren. Lernen durch Lehren (LdL) Lernen durch Lehren - SAT1-Bericht über den Unterricht von Jean-Pol Martin. Lernen durch Lehren. Lernen durch lehren. Lernen durch Lehren. Lernen durch Lehren.