Banking 2.0

Facebook Twitter
Social Lending and Peer to Peer Loans Social Lending and Peer to Peer Loans Samuel Hu, an attorney at Chapman & Cutler LLP in New York, has been an occasional contributor here at Lend Academy. He wrote this post on p2p lending regulation a year ago and now he is back to share his updated white paper with us. I chatted with Hu last week when he reached out to me about this new report. Titled simply, The Regulation of Peer-to-Peer Lending (download the 44-page PDF here), it updates the regulatory framework within which p2p lending platforms operate. Here is a synopsis: Internet-based lending platforms – so called peer-to-peer facilities – are becoming an increasingly important source of consumer credit and have the potential for continued rapid growth.
Rebirth Financial, Peer-to-Business Lending Platform
Smava meldet das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr, die IP-Adressen gehen dem Ende zu und Qeep verleitet Nutzer dazu, ihre Freunde zu verkaufen. Smava zeigt Zahlen Für den Kreditmarktplatz Smava (www.smava.de) war 2010 das bisher erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte. Das Kreditvolumen, das über die Plattform vermittelt wurde, belief sich auf rund 22 Millionen Euro – und stieg damit um knapp 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Smava selbst muss auch Geld verdienen und erhebt eine Vermittlungsprovision zwischen 2,5 und 3 Prozent. Gründerszene Today: Smava zeigt Zahlen, IP-Adressen gehen aus, Qeep-Nutzer verkaufen ihre Freunde Gründerszene Today: Smava zeigt Zahlen, IP-Adressen gehen aus, Qeep-Nutzer verkaufen ihre Freunde
smava: 8.000.000 € Finanzspritze, nur 40.000 € Umsatz | BlogWave.de smava: 8.000.000 € Finanzspritze, nur 40.000 € Umsatz | BlogWave.de Ich habe gestern bei deutsche Startups mal wieder einen kleinen Artikel über smava gelesen. smava ist eine Kreditplattform auf welcher man sein Geld zu einem bestimmten Zinssatz verleihen und somit bei Kreditnehmern anlegen kann oder sich aber Geld für bestimmte Dinge leihen kann. Die Community soll angeblich ganz gut funktionieren. Was mich echt nur wundert bzw. stutzig macht, sind die ständigen Finanzierungsrunden… Letztes Jahr hat der Investor Earlybird schon satte 4 Millionen Euro in den Laden gepumpt. Und als ob das nicht genug wäre, ging soeben die zweite Finanzierungsrunde erfolgreich über die Bühne. Abermals investierte Earlybird zusammen mit Neuhaus Partners 4 Millionen Euro in das deutsche Startup.
You Are A “Social” Bank You Are A “Social” Bank Banks make money on our deposits, our transactions and lending us money. The economic models for banks are old and subsequently there is little differential from one bank to another. The customer experience is largely the same and yet bank after bank uses the tag line “relationship banking.”
BANK 2.0 – Author's Blog
How an Ambitious Startup Wants to Revolutionize Banking When we think of banks, we think of the brick-and-mortar financial institutions we turn to to keep our money safe. Even though in recent years we've seen reputable banks crumble and interest rates tumble, most of us would never think to abandon a bank — especially one whose history dates back hundreds of years — for an unvetted alternative. Banksimple, a startup still in stealth mode, is that alternative. How an Ambitious Startup Wants to Revolutionize Banking
Europe: Home
Credit : New Twist on Emergency Cash Loans
Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie Energiearmut durch steigende Strompreise ist kein Luxusproblem Seit geraumer Zeit hat der aus der Entwicklungspolitik stammende Begriff der „Energiearmut“ auch Eingang in die Sozialpolitik der Industrieländer gefunden. Es gibt zwar noch keine allgemein gültige Definition des relativ neuen Begriffs, nichtsdestotrotz sucht das mit ihm bezeichnete Problem der Bezahlbarkeit von Energie immer drängender nach einer Lösung. Social Banking 2.0 – Der Kunde übernimmt die Regie