background preloader

Methodisches für mich

Facebook Twitter

Seven Ways to Keep Informational Text Engaging. I used to believe that informational texts were boring. I avoided having students read articles in social studies, because I thought students would hate informational texts. I'm not sure why I believed this, because I loved reading non-fiction books and articles. Still, I thought I was an outlier and that my students would be better off with a combination of hands-on learning and fictional narratives. I don't believe this anymore. Now I believe that informational texts can be inherently engaging, because we are naturally inclined to seek out information. I guess, on some level, I believe every person is a geek about something. So, with that in mind, here are seven ways to keep informational texts engaging for students: #1: Personalize the Process True, there is a time for close reading of difficult text.

. #2: Read More and Work Less I remember assuming that kids hated informational reading while loving reading novels during silent reading. Photo credit: Joel Bedford via photopin cc. Lehren und Lernen mit Sketchnotes (3) – Ausstattung. In Teil 3 unserer Artikelreihe bleibt es praktisch: Welche Ausstattung hilft dabei, Sketchnotes auch in digitaler Form zu erstellen? Welche Apps gibt es für Tablet-Computer zum digitalen Zeichnen oder zum Einscannen? Wo finde ich Anregungen und weitere Tipps für Visualisierungen? Aber zunächst geht um Stifte für das iPad und Co. Stifte Wer Sketchnotes auf Papier erstellt arbeitet ganz selbstverständlich mit unterschiedlichen Stiften.

Apps zum Digitalisieren Wer seine Sketchnotes lieber analog erstellt, hat im Anschluß noch den Aufwand diese zu digitalisieren. Apps zum Zeichnen Der große Vorteil beim Erstellen von Sketchnotes auf dem Tablet ist, dass man sich keine Sorgen um die Materialverfügbarkeit machen muss. Paper Die ist die wohl schlichteste App zum Erstellen von Sketchnotes. Sketchbook Express / Sketchbook Pro Eine der anspruchsvolleren, aber weit verbreiteten Apps zum Sketchnoting ist Sketchbook . Adobe Ideas Etwas übersichtlicher vom Funktionsumfang ist die App Adobe Ideas.

Literatur. Lehren und Lernen mit Sketchnotes (2) - How-To. Im Teil 1 dieser Artikelreihe haben wir uns die Argumente angesehen, die für den Einsatz von Sketchnotes im Bildungsbereich sprechen. In diesem Teil 2 soll es darum gehen, das visuelle Alphabet und erste visuelle Vokabeln kennen zu lernen, die später Sketchnotes zusammengetragen werden.

Es wird ganz praktisch mit vielen Tipps und Tricks - denn es geht um Ideen, nicht um Kunst. Und zu allererst geht es um: einen Apfel. Text & Bild Text und Bild sind ein hervorragendes Tandem. Es trägt zur Verständlichkeit bei, weil verschiedene Zugänge zu den Inhalten ermöglicht werden. So lässt sich ein Bild zwar leichter verstehen, allerdings ist es meist weniger genau als eine schriftliche Notiz. Der Apfel ist ein gutes Beispiel. Hier ist die einfachste Variante deutlich. Es ist offensichtlich möglich, für das selbe Objekt in unterschiedlichen Sprachen das selbe Bild zu nutzen. Im Ergebnis könnte es dann etwa so aussehen: So weit, so gut. Visuelles Alphabet Bestandteile von Sketchnotes Aufzählungszeichen.

Lehren und Lernen mit Sketchnotes (1) - Grundlagen. CC-BY Ralf Appelt Sketchnotes sind eine Mischung aus Bildern, Texten und Strukturen, mit denen sich auch komplexere Sachverhalte visualisieren lassen. Interessant ist das für die Bildung nicht nur zum anschaulischen Erklären, sondern auch für Lernende als kreative Form der Mitschrift. Abgesehen von der Möglichkeit Sketchnotes auf Papier zu erstellen und für sich alleine zu nutzen, bieten sie sich auch in digitalisierter Form an, um Präsentationen und Internetauftritte aufzulockern. Alles was zum Erstellen von Sketchnotes getan werden muss, ist selbst den Stift in die Hand zu nehmen. Die Grundlagen dazu, viele Tipps und Tricks und auch die Möglichkeiten, Sketchnotes in digitaler Form zu nutzen vermittelt eine dreiteilige Artikelreihe. Sketchnotes lassen sich einsetzen, um Themen zu erschliessen, zu erinnern, das Engagement zu fördern oder neue Inhalte zu entwickeln. „Susan Blackmore“ CC BY 2.0 von wilgengebroed„Susan Blackmore“ CC BY 2.0 von wilgengebroed Erschließen und Erinnern Engagement.

Infografiken selbst machen und machen lassen – Teil 2: Visualisierungen mit Web-Tools erstellen. Eine Infografik. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz). Die Infografiken in Zeitungen und Zeitschriften sehen oft einfach schick aus – unabhängig von ihrer Aussagekraft. Wer gute Ideen hat, kann sich auch ganz ohne Kenntnisse eines Grafikprogramms an diese Infografiken wagen. Einsatzbereiche für Infografiken sind Bildschirmpräsentationen und Lehrmaterialien, aber auch (Online-)Arbeitsblätter, auf denen Lernende ihre eigenen Informationen zum Thema ergänzen können. Wir stellen drei Web-Tools vor, die man mit wenig Einarbeitung nutzen kann. Außerdem zeigen wir in einem Video exemplarisch die Funktionsweise.

Die schlechte Nachricht gleich vorneweg: Keines der Programme nimmt einem die Denkarbeit ab. Wer im Bildungskontext unterwegs ist, hat aber in den meisten Fällen ein Gespür dafür, was man Lesenden und Zuhörenden zumuten kann und schon mit ein paar Vorüberlegungen kann man in seine erste computerunterstützt erstellte Infografik starten. Piktochart Easel.ly Screenshot Easel.ly. Infografiken selbst machen und machen lassen - Teil 1: Einsatz in Workshops und Unterricht. Beispiel für eine Infografik Ansprechende Grafiken gehören heute in jeden Bildungskontext. Aus didaktischer Sicht wichtiger sind Bilder, die „sprechen“, die Zusammenhänge darstellen oder große Datenmengen begreifbar machen. Benutzt werden sie in vielen Seminaren und Unterrichtseinheiten zum Veranschaulichen und als visuelle Unterstützung eines Lehrgesprächs. Doch der Einsatz ist nicht auf das Anschauen beschränkt: Wir wollen zeigen, wie die Erstellung von Infografiken durch Lernende als Seminarmethode genutzt werden kann.

Kein visuelles Medium kommt mehr ohne Infografiken zurecht und auch in jeder Bildschirmpräsentation sichern ein paar Balken oder das Tortendiagramm die Aufmerksamkeit. Infografiken versprechen, dass man sie schnell erfassen kann: Worum geht’s? Infografiken: Zahlen oder Zusammenhänge Klassischer Einsatz: „Und Sie sehen hier …? Der übliche Einsatz von Infografiken ist die Einbindung ins Plenumsgespräch. Eine Variante dieses Vorgehens ist „Fragen an die Daten“. Fazit. Why and How to Start Sketchnoting, IA Summit 2012. A Key Ingredient Missing From My Lessons. I've been re-writing Keeper of the Creatures with a focus on suspense. Initially, I saw suspense as being a great conflict followed by actions within that conflict. The way I could ramp up suspense would be to ramp up action. The results were . . . boring. They were episodic. It seems that suspense is built upon what the reader wants to know, but doesn't know. It has me thinking about lesson planning.

The best lessons I teach are the ones that feel like a great story. The blandest lessons I teach are action-packed, but episodic. This isn't about grit or being boring or any of that. Photo credit: jenny downing via photopin cc. How to Build Your PLN! Sketchnote erster Entwurf. Virtual Makeover: 15+ Ideas for Engaging Elearning. Sketchnotes and Visual Thinking. Anleitungen für Sketchnotes | Ralf Appelt. Text, Bilder und Struktur mehr braucht man für Sketchnotes nicht. Sketchnotes sind eine Alternative zu einfachen Mitschriften. Sie sollen helfen die behandelten Themen besser im Kopf verankern zu können, das erneute Betrachten der eigenen Aufzeichnungen interessanter zu gestalten und durch die Verknüpfung von Text, Bild und Struktur dazu beitragen sich besser erinnern zu können. In diesem Beitrag habe ich ein paar Links zu einfachen Sketchnote Anleitungen gesammelt.

Diese Grafik stammt von der Seite sketchofrenzy.com die in einfachen Schritten die Basics des visual Notetaking zusammenfast und als Einstieg für Leute, die (die glauben das sie) nicht malen können, absolut geeignet ist. Das nebenstehende Bild ist dem Flickr Stream von Mike Rohde entnommen. Selbstverständlich gibt es auch bei Slideshare ein paar Präsentationen zum Thema Sketchnotes. Auch bei Youtube gibt es eine Reihe von Videos die man unter den Begriffen Sketchnoting, Visual Notetaking u.ä. finden kann. Sketchnoting 101: How To Create Awesome Visual Notes.

Wie ich meinen Filofax für das Studium nutze | Svenja Sgodda. Es gibt Menschen, wie meinen Freund, die morgens aufstehen und einfach wissen, was sie an diesem Tag zu erledigen haben. Sie setzen sich an den Schreibtisch, fangen an zu arbeiten und vergessen nur selten, dass sie noch diese E-Mail schreiben, jenen Bekannten anrufen oder oder oder wollten. Ich gehöre nicht dazu, denn ich brauche – gerade als auf mich alleine gestellte FernStudentin – eine klare Struktur für meinen Tag. Seit ich denken kann, schreibe ich mir daher gleich morgens beim Frühstück (oder vor besonders intensiven Tagen am Abend zuvor) eine ToDo-Liste, die mich durch den Tag leiten wird. Früher habe ich hierfür lose Zettel, alte Briefumschläge und ähnliches benutzt, doch zu Beginn meines ersten Studiums wurde die Menge an Verpflichtungen größer und ich habe schnell den dringend notwendigen Überblick verloren.

Die Anfänge: GettingThingsDone und ZenToDone Mein trusted System: Filofax mit Kalender und Listen Das Herzstück: Der Wochenkalender 1. 2. 3. 4. 5. 1. 2. 3. 4. 5. Learn To Sketchnote. Visual Vocabulary.