background preloader

Lesetechnik

Facebook Twitter

Schreiben und Lesen im Netz - Hypertext als "populärer Text"? Vortrag von Heiko Idensen am 21.11.2006 Wo anfangen?

Schreiben und Lesen im Netz - Hypertext als "populärer Text"?

Ich google also bin ich. Die Fünf-Schritt-Lesemethode. Die SQ3R-Methode ist eine Lesemethode, mit der Sie sich zunächst einen Überblick über den zu lesenden Text verschaffen, dann sich dem Inhalt mit Fragen nähern und schließlich den Text nachvollziehen und auswerten können.

Die Fünf-Schritt-Lesemethode

Schritt 1: Survey - Überblick. SQ3R-Methode. Eine aus dem angloamerikanischen Raum stammende Lesetechnik ist die SQ3R-Methode.

SQ3R-Methode

Die Bezeichnung ist auf die fünf Elemente dieser Technik zurückzuführen: Survey, Question, Read, Recite, Review. Diese fünf Elemente bilden die Phasen eines effektiven Lernprozesses, wobei die Effektivität hier vor allem auf den Erkenntnisgewinn und die Memorisierungsleistung abstellt, d.h. wie viele Informationen Sie aus einem Text gewinnen und sich tatsächlich auch längerfristig merken können.

Die erste Phase des "Survey" dient dazu, sich einen Überblick über das Lesematerial zu verschaffen. Dabei sollen Schlüsselelemente identifiziert werden, Sie lesen bei Büchern Klappentexte, die Rückseite und das Inhaltsverzeichnis und ggf. Zusammenfassungen am Ende der Kapitel. In der zweiten Phase "Question" halten Sie schriftlich fest, was Sie nach Abschluss Ihrer Lektüre an Informationen, besser Wissen gewonnen haben möchten.

In der dritten Phase "Read" lesen Sie den Text nun. The revolution will not be socialised, says Malcolm Gladwell. He’s wrong. Last week the author Malcolm Gladwell poured cold water on the idea that revolution could be instigated by social media platforms such as Facebook and Twitter.

The revolution will not be socialised, says Malcolm Gladwell. He’s wrong.

He centres his argument around the American civil rights movement, claiming that the strong bonds forged offline were required to spark action in the streets, where millions ultimately gathered in the 60s to protest against segregation and oppression. Social media, by contrast, forges only “weak ties”, says Gladwell. Not the kind of bonds required to make a difference where it really counts. I think he’s completely missing the point. Martin Luther King’s status updates and tweets would have helped to spread awareness quickly, encouraging activism, had Facebook and Twitter been available in his day.

A connected world cannot be a bad thing for change, in whatever form it takes. Lesekultur: Hurra, wir lesen noch! Die Statistiken belegen keinen Niedergang der Schriftkultur.

Lesekultur: Hurra, wir lesen noch!

Und auch im Internet wird vor allem eines: gelesen Speichern Drucken Twitter Facebook Google + Seit Jahrzehnten steigt der Umsatz des deutschen Buchhandels (mit einem kleinen Einbruch zwischen 2001 und 2004) jährlich um rund ein Prozent; 2009 erreichte die Produktion den sagenhaften Wert von 93124 neuen Titeln. Aber natürlich – es gibt auch andere Zahlen, die den Grund zu der verbreiteten Niedergangsvermutung legen. Anzeige. Zurich James Joyce Foundation. Schneller lesen, besser lesen, Lesetechnik, kreativesLesen. Lesen bildet.

schneller lesen, besser lesen, Lesetechnik, kreativesLesen

Menschen sind – leider? Gott sei Dank? – keine Maschinen, die mit Input gefüttert werden können. Unser Wissen müssen wir uns erarbeiten, müssen es lernen. Und dazu müssen wir in aller Regel lesen. (“Spickzettel” im PDF-Format, 2 Seiten) Dieser Download ist ein Service für alle Newsletter-Abonnenten Sie sind noch kein Abonnent? Nachdem Sie sich angemeldet haben, bekommen Sie sofort Zugriff auf den Link zum Download des PDF-Dokuments. Wenn Sie meinen Newsletter bereits abonniert haben, melden Sie sich zur Bestätigung des Downloads bitte trotzdem noch einmal an. Anmelden und Spickzettel herunterladen: Bitte Ihre eMail-Adresse eintragen: Nerxs › Wie man ein Buch liest. Ein Buch zu lesen ist doch die einfachste Sache der Welt, wird sich sicher jeder sofort denken.

nerxs › Wie man ein Buch liest

Vorausgesetzt man kann lesen natürlich. Aber können Sie lesen? Ich denke hier nicht daran, aus den geschriebenen Buchstaben Wörter und Sätze zu bilden. Sondern ein Buch wirklich zu verstehen. Die Meinung des Autors zu erfassen, seine Aussagen, seine Argumentationen. Bis ich das Buch “Wie man ein Buch liest” von Mortimer Adler gelesen hatte, dachte ich schon, dass ich ein Buch lesen könnte. Adler & van Doren: Wie man ein Buch liest (Buchtipp) Mortimer J.

Adler & van Doren: Wie man ein Buch liest (Buchtipp)

Adler und Charles van Doren wollen mit ihrem Ratgeber "Wie man ein Buch liest" Leser dazu anhalten, sich durch effizientes Lesen geeigneter Bücher geistig weiterzuentwickeln. [...] ist es für Sie von entscheidender Bedeutung, nicht nur gut zu lesen, sondern auch die Bücher zu erkennen, die so anspruchsvoll sind, dass Sie Ihre Lesefähigkeiten steigern. Ein Buch, das Sie nur unterhält, ist eine angenehme Ablenkung, wenn Sie einmal nichts zu tun haben. Wir haben nichts dagegen, Bücher zur Unterhaltung zu lesen; aber das hat keine Verbesserung oder Steigerung der Lesefertigkeit zur Folge. Dasselbe gilt für ein Buch, das Sie nur über Fakten informiert, die Ihnen bislang unbekannt waren. Die Autoren sind der Meinung, dass die meisten Menschen in den Bildungseinrichtungen nur elementare Lesekenntnisse erlernen. Fünf-Schritt-Lesemethode. Aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de Was ist das?

Fünf-Schritt-Lesemethode

Die Fünf-Schritt-Lesemethode (Klaus Dautel) "Die SQ3R - Methode: Survey - Question - Read - Recite - Review" Materialien Arbeitsblatt für eine Lesestrategie - Lesekompetenz stärken mit der SQ3R-Methode (Der Lehrerfreund.de, 19.02.2012) "Die SQ3R-Methode ist die wichtigste Strategie für das Textlesen und zur Verbesserung der Lesekompetenz.