background preloader

Vereinzeltes

Facebook Twitter

Ein neuer Stern am E-Learning Himmel: MOOCs - HR-Management - Personal. E-Learning-Expertin Gudrun Porath Bild: Haufe Online Redaktion Was tut sich auf dem E-Learning-Markt? Welche neuen Trends und Angebote gibt es? Unsere E-Learning-Expertin Gudrun Porath beleuchtet in ihrer monatlichen Kolumne das Thema "E-Learning" für Sie. Heute: "MOOC" - der große Hype. Haben Sie schon an Ihrem persönlichen "Massive Open Online Course" (MOOC) teilgenommen? Derzeit kommt man an MOOCs einfach nicht vorbei. Vom Horizon Report 2013 bis hin zum "Year of the MOOCs", das die New York Times rückblickend auf das Jahr 2012 ausgerufen hat, ganz zu schweigen von Beiträgen auf Blogs und Twitter. "cMOOC" und "xMOOC" Bei MOOCs ist der Name Programm: "Open" steht dafür, dass sich jeder, der über einen Internetzugang verfügt daran beteiligen kann, ohne Gebühren zu zahlen.

In "cMOOC" steht das "c" nach dem Vorbild des von George Siemens und Stephen Downes 2008 veranstalteten Kurses "Connectivism and Connective Knowledge", für "connectivism". Vom Hype zum Tool im Corporate Learning. Kollaboratives Arbeiten im Netz: Fluch oder Segen? Kollaboratives Arbeiten im Internet ist an sich eine tolle Sache: Es kann die Gemeinschaft fördern und durch gemeinsam erarbeitete Erkenntnisse zu besseren Lösungen führen – Stichwort Schwarmintelligenz.

Mit den falschen Kommunikationsmitteln kann es jedoch zur Qual werden. Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit kollaboratives Arbeiten im Netz funktioniert? Imgriff.com und Blogwerk sind hervorragende Beispiele für die Ergebnisse kollaborativer Arbeit: Die Redakteure und Autoren sitzen nicht nur in der Schweiz, sondern sind, ob Freelancer oder fest angestellt, über den ganzen Erdball verstreut. Die Kommunikation läuft zum größten Teil via E-Mail, aber auch über soziale Netzwerke oder Tools wie hojoki. Ein gutes Beispiel also, wie das Internet auch über große räumliche Entfernungen die Chancen der vernetzten Kooperation nutzt, um gemeinsam ein Projekt zu stemmen.

Neue Kommunikationsmittel lösen Ängste aus Wie kann man Team-Prozesse organisieren? Konflikte vermeiden, Ressourcen schonen. OER university. ENERGY Berlin ruft erste echte Social Media-Radioshow mit 100.000 Mitarbeitern ins Leben - radioWOCHE. Open und die Grenzen von Open (#mmc13) | Training und Wissensmanagement. Im derzeit laufenden MOOC-Maker Kurs wird gerade die Frage behandelt “Wie open sind MOOCs wirklich?”.

Das einstündige Hangout on Air vom 31.1.2013 lohnt sich wirklich anzusehen. Einer der Experten in diesem Gespräch war Ton Zijlstra, Experte zu Lernen und Wissensarbeit im Netzwerkzeitalter aus den Niederlanden. Er betrachtet unsere Gesellschaft als Netzwerk. Aus diesem Blickwinkel hat er in einem interessanten Blogbeitrag das Thema Open anschaulich umrissen.

Ton Tijlstra sieht “Open” als eine Konsequenz der Anwendung der Netzwerk-Metapher auf unsere Gesellschaft. Heute ist es das Internet, dass als neue Vernetzungs-Infrastruktur auf die Gesellschaft zurückwirkt, wie das damals die Eisenbahn war, die zur Einführung einer einheitlichen Zeit, der “Railway Time” führte. In Netzwerken gelten andere Regeln als die hierarchisch gewohnten. Netzwerke erfordern also Offenheit, das Gestatten der Verwendung eigener Inhalte, die Erlaubnis der Verbindung. Gefällt mir: Gefällt mir Lade... Vorschlag für Themen-Hashtags | mooc newbie. Themen-Hashtags als InfoFilter Wer sich aus der Vogelperspektive dem Mooc nähert, ist schnell mitten in einer Twitscherwolke aus Posts, Tweets, Hangouts usw. Da ein Mooc bereits vorstrukturiert sein kann, wie der MMC13, bietet es sich an, hier auch je Thema bzw.

Woche ein gesondertes Hashtag zu vergeben. Darauf könnten dann diverse Filterprogramme zugreifen. Ein Vorschlag in ähnlicher Richtung findet sich bereits in einem Post von Andrea Brücken und dort unter: “Mein Problem mit dem Twitter-Stream”. Vorschlag für Regeln zur Hashtag-Formulierung in Moocs An der Mooc-Vorabstruktur angelehnt, z.B. Vorschlag für Wochen-Hashtags für den MMC13 #moocdef##moocstudy##moocopen##mooccash##moocwiki# Gefällt mir: Gefällt mir Lade...

15 Ways To Become A Better Self-Learner. 10 Ways To Become A Better Online Learner 5.68K Views 0 Likes There are some quick and easy ways to become a better online learner. Whether you're taking a class or just researching, here are the DOs and DON'Ts. Websites hacken in der Bildung? Einfach und ungefährlich mit “Hackasaurus” Foto: CC nc-by 2.0 by Brian Klug aka dustball Jetzt hält „Hacken“ auch Einzug in die Bildungsarbeit. Das Web-Tool Hackasaurus ermöglicht die Veränderung von Web-Inhalten – ohne dass besondere Vorkenntnisse nötig sind. Im Folgenden wird erklärt, wie der Hackasaurus funktioniert. Anschließend werden praktische Einsatzmöglichkeiten in der Bildungsarbeit vorgestellt. Was ist Hackasaurus? Hackasaurus ermöglicht es seinen Benutzern, Inhalte von Webseiten zu verändern und neu zu gestalten. Wie funktioniert Hackasaurus? Das wichtigste Werkzeug des Hackasaurus ist die „Röntgenbrille“. 1. Die Wahl der ersten Option führt dazu, dass zu der veränderten („gehackten“) Seite ein Link generiert wird.

Hackasaurus in der politischen Bildung Hackasaurus ermöglicht die kreative Auseinandersetzung mit (vermeintlich trockenen) politischen Themen. Hackasaurus hilft seinen Nutzern dabei, Medienkompetenz selbstständig zu entwickeln. GlassLab Partners With EA to Build SimCityEDU. For over 20 years, SimCity has captured the imaginations of young leaders. With challenging simulations in urban planning, environmental management, and socio-economic development, the games have held more than a passing interest for educators as well. Today, during a panel discussion on the future of connected learning at the U.S.

Conference of Mayors in Washington, D.C., GlassLab and Electronic Arts announced that they are developing a new online platform for educators based on the popular series of games. The platform, called SimCityEDU, will serve as an online community to create and share learning tools that support use of the game in the classroom. SimCityEDU’s curricular resources will be aligned to U.S. The first of many powerful learning and assessment tools to come from GlassLab, SimCityEDU is scheduled to launch in March 2013 (but you can sign up now by visiting www.SimCityEDU.org!). 09 – Digitale Lernvorteile | Funkkolleg 2012/2013. Digitale Lernvorteile – iPads und Lernplattformen im Unterricht Autoren: Volker Bernius & Markus Pleimfeldner / Sendedatum: 19.

Dezember 2012, 11:30 Uhr Im Frühjahr 2012 veröffentlicht die Kultusministerkonferenz (KMK) eine Erklärung zur Medienbildung in der Schule. Besonders die Chancen für Lernprozesse, die sich durch die sinnvolle Verwendung von Neuen Medien und digitalen Techniken ergeben, werden dabei hervorgehoben. Fast gleichzeitig verabschiedet die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Internet und digitale Gesellschaft“ Handlungsempfehlungen zur Förderung der Medienkompetenz.

Die selbstbestimmte Teilhabe aller an der Informationsgesellschaft ist hierbei das Ziel. Welche Möglichkeiten und Chancen bietet der Einsatz von digitalen Medien gerade in der Schule? Sendung zum Thema 09 27:42 min (hr2-Funkkolleg Medien Folge 09, 25.4 MB) Zusatzmaterial zum Thema 09 Hier finden Sie ergänzende Texte und Zusatzmaterialien (Links und Videos) zur neunten Sendung und Themenwoche. Storify (at)twinfomanager zu #ocwl11. Open SUNY : Instructor Home Page. Locating, Creating, Licensing and Utilizing OERs (OER-101) Accessing the Course The course is offered through Blackboard’s CourseSites. Get started here or use the "Locating, Creating, Licensing and Utilizing OERs" link to your right (under My Courses) to self-enroll. Our Vision We believe that Open Educational Resources (OERs) are the future of education, and that learners and educators everywhere benefit from their proliferation and use. The goals of OER-101 include defining OERs, demonstrating how to create and interact with them, and exploring how to include them in the teaching and learning processes.

The course materials have been designed and chosen with practicality, simplicity, and applicability in mind. Course Description OER-101 is an open, self-paced online community course that has been built to demonstrate how to find, adapt, and develop OERs step-by-step. For evaluation and feedback, OER-101 will employ a badging system powered by Mozilla Open Badges. Course Collaborators. MOOC für MOOC Maker. Augmented Reality in Education. String Augmented reality is a 3D learning environment which connects real and virtual world. It provides interactive tools for learning, and fosters informal learning. Besides, augmented reality increases motivation and engages learners. Above all, augmented reality is good for kinesthetic learners; it enables learners participate interactively with computer generated simulations. My Top 3 Augmented Reality Apps: Quick Writer: is a text editor which enable you to watch things while you are typing.

Digital Storytelling with Augmented Reality: Zooburst: is a digital storytelling app that lets you create your own 3D pop-up book. How to Create Augmented Reality: You can create augmented reality with Metaio! Some Articles on Augmented Reality: WHERE GOOD IDEAS COME FROM by Steven Johnson. Word Association. Zu einem #MOOC einladen - geht so, aber auch so.

Institut Kreativlernen. Das Dilemma mit der Partizipation – Die Lurkerfalle. Nun ja, seit Wochen treibe ich mich mal wieder (zum Glück thematisch fokussiert) im Netz rum, lese hier, denke da, bookmarke, lese nochmal, grübel, verwerfe, finde einen neuen Artikel, lese einen Artikel, den ich bereits gelesen habe nochmal ganz interessiert, und dümpel so vor mich hin…und erwische mich dabei mal wieder, dass ich all die tollen Vernetzungs-/Kommunikationstools und damit Möglichkeiten mal wieder nur sehr passiv nutze. Keine Tweets, kein Facebook-Kommentar, kein Blog-Artikel – die Lurker-Falle hat zugeschnappt.

Warum, frage ich mich, integriere ich die Web2.0 Möglichkeiten mal wieder nur passiv in meinen Lern- und Arbeitsalltag? Warum nicht mal wieder einen interessanten Artikel twittern, einen Artikel schreiben, mal wieder einen Statuskommentar auf Facebook abgeben? Also nicht nur konsumieren, sondern auch mal wieder etwas produzieren und teilen. Lurker Falle Nr. 1 – Ich kann nichts beitragen Oft habe ich mich dabei erwischt, dass ich z. Schrire, S. & Levy, D. (2012).