background preloader

Frauenbilder

Facebook Twitter

"Ich muss fickbar bleiben" Carolin Kebekus - Die Anstalt ZDF. Wie die Astrophysikerin Constanze la Dous zur Nonne Schwester Lydia wurde - Frauen. Schwester Lydia und ihre 13 Mitschwestern leben in Klausur: Besuch empfangen sie nur an diesem Fenster, ansonsten bleiben die Nonnen unter sich.

Wie die Astrophysikerin Constanze la Dous zur Nonne Schwester Lydia wurde - Frauen

Ein Tag im Leben von Schwester Lydia: 4.45 Uhr: Aufstehen. 5.40 Uhr: 30 Minuten beten. 6.15 Uhr: 30 Minuten Chorgebet. 7 Uhr: Heilige Messe. 7.45 Uhr: Frühstück. 8 bis 11 Uhr: Arbeit. 11 Uhr: 30 Minuten Chorgebet. 11.30 Uhr: Mittagessen, anschließend Küchenarbeit und Ruhezeit. Nachmittags: 30 Minuten Stilles Gebet, 30 Minuten geistliche Lesung, Arbeit. 16.30 Uhr: Rosenkranz. 17 bis 18 Uhr: Chorgebet. 19 Uhr: Abendessen, danach Zusammensein und Chorgebet. Ab 21 Uhr: Stille. Seit elf Jahren lebt Schwester Lydia dieses Leben, im Kloster Heilig Kreuz, mitten im bayerischen Regensburg. Das Gebäude, dessen ältester Teil vor fast 800 Jahren errichtet wurde, hat sie seitdem selten verlassen, außer aus triftigen Gründen, etwa um einen Arzt zu besuchen oder ihre betagte Mutter.

Bekanntlich steht sie damit heute ziemlich alleine. Anzeige. Wie Gundel Gaukeley zum Vorbild unserer Autorin wurde - Frauen. Der Zeichner Carl Barks soll für seine Gundel Gaukeley von zwei Frauen inspiriert worden sein: Morticia A.

Wie Gundel Gaukeley zum Vorbild unserer Autorin wurde - Frauen

Addams aus der Addams Familiy - und Sophia Loren. Manchmal sehen mich meine Freunde an und fragen: »Sag mal, warum schminkst du dich immer so schwarz? Und warum trägst du die Haare so streng zurückgebunden? « Ich sage dann, dass ich das schön finde. Nur selten erzähle ich, warum. Der Grund ist, dass ich immer noch meinem alten Vorbild nacheifere. Ein wenig abseits der Duckschen Gesellschaft in Entenhausen lebt Gundel Gaukeley als Zauberin und Hexe, in ihrer Boutique handelt sie mit Liebestränken, Tarnkappen, bösen Blicken und Leih-Vampiren. Ich weiß noch, wie fasziniert ich als Mädchen von ihrem lackschwarzen Haar war, vom dicken Lidstrich, dem giftgrünen Lidschatten, den langen, geschwungenen Wimpern.

Als ich älter wurde, fragte ich mich durchaus, warum ich ausgerechnet die Böse aus diesen Comics so toll fand. Am meisten habe ich aber von meiner Ur-Heldin Gundel Gaukeley gelernt. Twitter. IMOW Muslima. Job: Frauenbilder: Wenn Klischees Karriere machen. Bei BRIGITTE berichten wir regelmäßig über Berufsthemen, über die Vereinbarkeit von Job und Familie, über Erfolgsgeschichten und typische Karrierefallen - schließlich ist das spannend und geht uns alle etwas an.

Job: Frauenbilder: Wenn Klischees Karriere machen

Aber wenn unsere Bildredakteurinnen Fotos für die Artikel suchen, fallen sie regelmäßig vom Glauben ab. Oder haben Sie im Büro schon mal die Boxhandschuhe ausgepackt, um sich gegen die Kollegen durchzusetzen? Als Multitasking-Genie mit Handy, Lippenstift und Kaffeebecher jongliert? Einen astreinen Karrierestart auf der Tartanbahn hingelegt? Je nach Blickwinkel sind die Bilder, die man unter den Stichworten "Frau", "Büro", "Job" und "Karriere" bei den Fotoagenturen finden, erschreckend - oder erschreckend komisch.

Das sieht Facebook-Managerin Sheryl-Sandberg offenbar genauso. Uns gefällt das! Die Büro-Boxerin. Junge Frauen: Unheimlich unabhängig. Sie ist der beliebteste Leistungsträger unserer Gesellschaft: Die junge Frau, erfolgreich, attraktiv und sozial vernetzt.

Junge Frauen: Unheimlich unabhängig

Trotzdem findet sie keinen Mann. Ist das schlimm? Speichern Drucken Twitter Facebook Google + Einsam oder nicht? Frauenbilder: Mädchen im Sturz. Von Unsichtbarkeit bedroht, zu Rollenklischees verdammt: Die einsame Frau in den populären Erzählungen von heute.

Frauenbilder: Mädchen im Sturz

Speichern Drucken Twitter Facebook Google + Szene aus "Nymphomaniac": Joe (Stacy Martin) hat ihren ersten Freund Jerôme (Shia LaBeouf) wieder gefunden. | © Christian Geisnaes / Concorde Filmverleih 2014 An einem herrlichen Sommerabend steht die junge Martha im obersten Stockwerk eines 700-stöckigen Hochhauses und lässt sich, berauscht von der Pracht, die sich unter ihr entfaltet, in die Tiefe fallen. Es ist die Erzählung Mädchen im Sturz des italienischen Schriftsteller Dino Buzzati (1906 bis 1972), von der hier die Rede ist. Anzeige Da kein Mann sie fängt, da sie sich von keinem fangen lässt, prallt Martha ungesehen am Boden auf – als alte Frau. Warum kennt die populäre Kunst von heute so wenige große Frauenfiguren?

Die bitterste Mutterrolle der jüngsten Zeit findet sich in Richard Linklaters Langzeitfilm Boyhood, gespielt wird sie von Patricia Arquette. Vivien Leigh auf Platz 23 - Bilder. Web-TV der SPIEGEL Gruppe. Aleksandra Solda-Zaccaro: Top-Managerinnen und ihre Erfolgsgeschichten. Was ziehe ich an als Frau unter lauter Männern?

Aleksandra Solda-Zaccaro: Top-Managerinnen und ihre Erfolgsgeschichten

Diese Frage trieb Medienmanagerin Aleksandra Solda-Zaccaro lange um. Heute weiß sie: Probleme lassen sich nicht durch Kleidung lösen, sondern durch Pragmatismus. Zwölf Top-Managerinnen, ein Dutzend Geschichten: Hier zeichnen erfolgreiche Frauen ihren Weg nach oben nach - und berichten, worauf es ankommt. Heute: Medienfrau Aleksandra Solda-Zaccaro über männliche und weibliche Karriere. "Die Medienbranche fesselt mich seit meinem ersten Arbeitstag: Es war der 1. Mittlerweile bin ich 46 und blicke auf knapp 20 Jahre Erfahrung zurück, 15 davon als Führungskraft, elf im oberen Management: Ebene 'Vorstand minus zwei', bei Gruner + Jahr. Seit 2012 bin ich damit betraut, den neu geschaffenen Standort im Kundenkommunikationssegment aufzubauen. Mir ist wichtig, verantwortungsvoll und im Rahmen meiner Ziele selbstständig agieren zu können. Anspruch an permanente Weiterentwicklung Das führte dazu, dass ich 2003 die nächste Karrierestufe nahm.