background preloader

Weitere Ressourcen

Facebook Twitter

Links - STS-CH. Institutes and chairs in Switzerland Bern Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte Institut für Philosophie Universität Bern Länggassstrasse 49a CH-3012 Bern Geneva History and Philosophy of Science Histoire et Philosophie des Sciences Université de Genève 24, quai E.Ansermet CH-1211 Genève 4 Institut d'Histoire de la Médecine et de la Santé CMU Chemin Thury 8 Case postale CH-1211 Genève 4 Lausanne Interface sciences-société Université de Lausanne Bâtiment Amphipôle CH-1015 Lausanne Observatoire Science, Politique et Société Rue de Bassenges 4 CH-1024 Ecublens Institut Universitaire d'Histoire de la Médecine et de la Santé Publique Avenue de Provence 82 CH-1007 Lausanne.

Links - STS-CH

ZGW: Home. ETH Science Studies: Welcome. Science has been described as being both realistic and disconnected from reality, as threatened and threatening, as undervalued and overrated, as expensive and lucrative, as elitist and democratic.

ETH Science Studies: Welcome

As contradictory as these conceptions may be - hardly anybody in our «knowledge society» can remain unaffected by science. How is it that the sciences have such a crucial role in society? UZH - CHESS - Center for Higher Education and Science Studies. Historical Studies of Science. The aim of Historical Studies of Science is to investigate the historical, cultural, social, and technological implications of nature and society.

Historical Studies of Science

To achieve this, Historical Studies of Science combine, among other approaches, historical, philosophical, and sociological questions and methodologies. We ask, for instance, how the relationships between different fields of knowledge have been shaped and changed historically, and how the extraordinary status of scientific understanding can be explained by historical developments. How did new fields of knowledge come into existence, how did they spread, how did they become accepted and put to use? But also: were they refused, and how? Max Planck Institute for the History of Science - Publications List. Welcome to H-Soz-Kult. MA Wissenschaftsforschung — Institut für Sozialwissenschaften.

Wie andere gesellschaftliche Bereiche auch, braucht Wissenschaft systematisches Wissen über sich selbst.

MA Wissenschaftsforschung — Institut für Sozialwissenschaften

Das Wachstum der Wissenschaft und die immer enger und folgenreicher werdenden Beziehungen zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik haben den Bedarf an Wissen über die Bedingungen und die Art und Weise, wie wissenschaftliches Wissen produziert wird, steigen lassen. Die in Deutschland noch junge Wissenschaftsforschung geht mit empirischen Methoden den internen Dynamiken und den Wechselbeziehungen der Wissenschaft mit der Gesellschaft nach. Der interdisziplinäre Studiengang Wissenschaftsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin zielt darauf ab, das Wissenschaftssystem genauer zu untersuchen und zu verstehen.

Studierende sollen befähigt werden, die Dynamiken in der Wissenschaft zu beobachten, Daten zum Wissenschaftssystem zu erheben, zu analysieren und kritisch zu reflektieren. Studieninhalte Der Studiengang vermittelt umfangreiche Kenntnisse über: Berufsfelder. Wissenschaftsgeschichte in Regensburg. In Regensburg gehört die Wissenschaftsgeschichte zu den 'kleinen Fächern' der in sich heterogenen Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften.

Wissenschaftsgeschichte in Regensburg

Das Fach ist dem Institut für Philosophie zugeordnet, jedoch faktisch selbständig, da es sich vom Arbeits- und Ausbildungsprofil her von der Philosophie unterscheidet. Die Professur wurde 1972 eingerichtet; der erste Lehrstuhlinhaber, Prof. Dr. Imre Toth, hatte vor allem die Geschichte der Mathematik, mit Schwerpunkt Antike, vertreten. Sein Nachfolger von 1990-2015 war Prof. Forschung Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte sind: Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit (Naturphilosophie, Materielehre, Methodologie); Chemiegeschichte des 18. bis 19. Lehre. Wissenschafts- und Technikforschung in Deutschland. Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung – Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Das Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung widmet sich Institutionen und Handlungsfeldern moderner Gesellschaften, die zentrale Grundlagen für deren Selbstverständnis sowie Produktions- und Lebensweisen bereitstellen: Wissenschaft und Technik.

Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung – Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Es ist eines der wenigen Universitätsinstitute im deutschen Sprachraum, das in das international etablierte Fachgebiet der Science, Technology & Society Studies (STS) eingebunden ist. Dank ihm ist die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Mitglied der European Association on Society, Science and Technology (ESST). Das Fachgebiet STS war von Anfang an interdisziplinär ausgerichtet: zunächst kennzeichneten es Perspektiven aus Geschichte, Philosophie und Soziologie, später wurde es durch viele zusätzliche Perspektiven erweitert, etwa aus der Anthropologie und den Wirtschafts-, Politik-, Rechts- und Medienwissenschaften. Charakteristisch ist zudem ein analytischer Fokus auf Natur- und Ingenieurswissenschaften sowie Medizin. Homepage Wissenschaftsforschung. Abteilung für Wissenschaftsforschung — Forum Internationale Wissenschaft. Die Abteilung Wissenschaftsforschung des FIW widmet sich der Soziologie und Politik des Wissenschaftssystems.

Abteilung für Wissenschaftsforschung — Forum Internationale Wissenschaft

Untersucht werden einerseits die sich wandelnden Kommunikations- und Handlungsformen der Wissenschaft in heterogenen Kontexten, andererseits die Resonanzen, die verschiedene gesellschaftliche Funktionssysteme im Wissenschaftssystem erzeugen. Untersucht wird zudem, inwieweit es greifbare Unterschiede gibt in verschiedenen Weltregionen bezüglich der Interaktionskonstellationen der Wissenschaft und ihrer Umwelt und worauf diese beruhen.

Folgende Fragen stehen im Vordergrund des Forschungsprogramms: Wie reagiert die Wissenschaft auf Leistungserwartungen, die zum Beispiel von der Politik, der Wirtschaft, dem Erziehungssystem oder dem Gesundheitssystem formuliert werden? Welche Mechanismen ermöglichen die Übersetzung zwischen gesellschaftlichen Problemen und wissenschaftliche Forschungsfragen? Bisherige Veranstaltungen der Abteilung: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung - Aktuelles aus dem DZHW. Philosophie und Wissenschaftsgeschichte. Oxford Bibliographies Online Philosophy Seit kurzem hat die UB Regensburg die Datenbank Oxford Bibliographies Online Philosophy lizensiert.

Philosophie und Wissenschaftsgeschichte

Die englischsprachigen Artikel werden von WissenschaftlerInnen verfasst und es folgen fortlaufend neue Einträge (50-75 Artikel/Jahr je Fachgebiet). Jeder Beitrag wird um Hinweise auf verwandte Lexikoneinträge und ähnliche Themenfelder ergänzt. Zudem werden Literaturhinweise in Form von Büchern, Buchkapiteln, Zeitschriftenaufsätzen, Websites, Datenbanken und Blogs geliefert. Sie finden den Link zu Oxford Bibliographies Online Philosophy wie gewohnt in DBIS. Datenbank EMTO (Early Modern Thought Online) verfügbar Ab sofort ist die Datenbank EMTO (Early Modern Thought Online) mit Quellen frühneuzeitlichen Denkens verfügbar. Science Studies. Science and Technology Studies.