background preloader

Wie reagieren Menschen auf wachsende Komplexität ?

Wie reagieren Menschen auf wachsende Komplexität ?
Related:  Leadership|StöberraumNeue Führung|StöberraumBranchenteam

Mitarbeiterführung: "So kommen Mitarbeiter aus der Hierarchie heraus" ZEIT ONLINE: Sie wenden in Ihrem Unternehmen einen neuen Managementansatz an, bei dem alle Mitarbeiter gleichrangig sind und es dennoch Autoritäten gibt. Das Ganze nennt sich Holacracy. Wie funktioniert das, Frau Dietze? Claudia Dietze: Wir wenden Elemente daraus an. ZEIT ONLINE: Aber ist Autorität nicht immer an eine Person mit Macht gebunden? Dietze: Bei diesem Konzept ist die Autorität an die Rolle gebunden. Anzeige Royaler Glanz in der Kurstadt Schon im 19. ZEIT ONLINE: Funktioniert nicht so die klassische Projektarbeit? Dietze: Ja, in gewisser Weise wird das, was auf Projektebene funktioniert, auf eine gesamte Unternehmensstruktur übertragen. Holacracy will ein Managementkonzept mit Spielregeln sein, in dem man konstruktiv diskutiert. ZEIT ONLINE: Sie behaupten, so ein Managementkonzept sei für Unternehmen wichtig. Dietze: Die Welt verändert sich mit stetig steigender Geschwindigkeit. ZEIT ONLINE: Wie sind Sie auf das neue Konzept gekommen?

Resilience Through Mindful Leadership | HuffPost The movement to develop mindful leaders in business is at a tipping point, as interest from corporations, educational institutions and the media continues to grow. As Arianna Huffington recently pointed out on CNBC’s Squawk Box: “The tipping point was very evident at the World Economic Forum in Davos this past January, with many oversold sessions on the topic and meditation being taught by leading practitioners like Matthieu Ricard, PhD (a Buddhist monk who is the Dalai Lama’s scientific advisor).” I witnessed this personally by leading a sold-out Davos dinner on the topic and participating in two other sessions on “Mindful Leadership.” What’s causing this dramatic shift in our consciousness about what it takes today to be an effective leader? This creates stress for executives and the institutions they lead. As I wrote in my 2009 book, Seven Lessons for Leading in Crisis, resilience is the combination of heartiness, toughness and buoyancy of spirit. Resilience in Action

"Wie Sklaven auf der Galeere" - Interview mit Thomas Sattelberger Thomas Sattelberger über rückständige Eliten, mangelnde Visionen und den größten Fehler unserer Arbeitswelt Erschöpfter Berufspendler: „Die Menschen spüren, dass wir einen immer höheren Preis für unsere tolle Effizienzkultur zahlen müssen“ (Foto: © anyaberkut / Fotolia) XING Spielraum: Herr Sattelberger, unser neues Schwerpunktthema auf XING Spielraum heißt „Transformation“. Thomas Sattelberger: Muss ich mich nicht selbst verändern, wenn ich die Welt verändern will? Damit sind wir auf der Ebene des handelnden Akteurs: der Politikerin, des Wirtschaftsbosses, der Hochschulrektorin, aber auch auf der persönlichen Ebene eines Thomas Sattelbergers – der nicht nur wortgewaltig etwas proklamieren darf, sondern sich auch selbst verändern muss. Und auf dieser persönlichen Ebene gibt es, gelinde gesagt, noch etlichen Handlungsbedarf. Oder nehmen Sie den Maschinenbauprofessor, mit seiner grundständigen Standardvorlesung, die er – leicht renoviert – schon seit 15 Jahren hält.

HBR's Embrace Of Agile The article, “Embracing Agile,” in the current issue of Harvard Business Review by Darrell K. Rigby, Jeff Sutherland and Hirotaka Takeuchi is a landmark in the history of management, not just the history of Agile and its major variant, Scrum. In 2011, I wrote: “If there was a Nobel Prize for management, and if there was any justice in the world, I believe that the prize would be awarded, among others, to Jeff Sutherland, Ken Schwaber and Mike Cohn for their contributions to the invention of Scrum.” Scores of books have been written about Agile and Scrum over the last decade, but most general managers have looked at software developers in general, and Agile in particular, as chaotic and unfathomable. “Now agile methodologies,” says HBR, “involve new values, principles, practices, and benefits and are a radical alternative to command-and-control-style management—are spreading across a broad range of industries and functions and even into the C-suite.” Agile Is A Mindset, Not A Methodology

Neue Führung: „Stakeholder statt Shareholder” Der digitale Wandel, steigende Vernetzungsdichte und die Globalisierung stellen völlig neue Herausforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter. Die Spielregeln der Wirtschaft ändern sich in einem rasanten Tempo und damit auch grundlegend die Rolle von Führung. Der Wandel durch zunehmende Vernetzung beschäftigt Professor Dr. Peter Kruse seit mehr als 15 Jahren und ist zu seinem persönlichen Lebens- und Forschungsthema geworden. Immer mit dem Ziel, Führungskonzepte neu zu denken, die den komplexen Anforderungen der modernen Arbeitswelt gerecht werden und Unternehmen zukunftsfähig machen. XING Klartext hat Professor Dr. Sehen Sie hier das Interview mit Professor Dr. Über den Autor: Prof. Unsere Klartext-Themenwoche bietet Ihnen vom 3. bis zum 7. Montag, 3. “Führung heute! Von Thomas Sattelberger, Ex-Telekom-Vorstand und Themenbotschafter Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) Dienstag, 4. Mittwoch, 5. Wem dient Führung eigentlich? Von Tina Egolf (Podio) Von Dr.

Digitalisierung ermöglicht Anpassung an die VUCA-Welt | Ein Blog ueber Komplexitaet in Wirtschaft und Gesellschaft Das PMCamp Berlin, das vom 29. September bis am 1. Oktober stattfindet, steht unter dem Zeichen der Digitalisierung und hat zu einer Blogparade über dieses Thema aufgerufen. In der Digitalisierung sehe ich einen wesentlichen Komplexitätstreiber, so dass das Thema gut in diesen Blog passt. Mit der Digitalisierung wächst auch VUCA: Volatility (oder Vulnerability), Uncertainity, Complexity, Ambiguity. Damit zurecht zu kommen ist eine Schlüsselkompetenz der kommenden Jahrzehnte. Parallelen zwischen Digitalisierung und Mobilisierung Doch was versteht man unter Digitalisierung? Überhaupt sehe ich viele Parallelen zwischen der Mobilisierung und der Digitalisierung. Unter der Mobilisierung verstehe ich vor allem den regionalen Individualverkehr, den internationalen Personenflugverkehr und den globalen Frachtverkehr. Digitalisierung ist noch Neuland Mit der Digitalisierung machen wir nun eine ähnliche Entwicklung durch. Ein kleiner Unterschied scheint mir zu bestehen.

12 Critical Competencies For Leadership in the Future The rate of change in the business world today is greater than our ability to respond. In a world that is often described as VUCA (Volatile, Uncertain, Complex and ambiguous), there are major tectonic shifts that demand a new mindset of leadership. First, let us look at these shifts. In recent years, we have seen disruption of market leaders like Kodak and Nokia amongst many others. With a hyper connected workforce, organization cultures have become transparent. Having a compelling purpose is a mandatory pre-requisite for profits to follow If you are a leader at any level in a modern organization or aspiring to be one, here are some of the critical competencies and skills you need to thrive in a VUCA world. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. The hallmark of VUCA world is that there are no silver bullets. (This article originally appeared in People Matters Magazine, Dec 2015 issue)

Agilität durch Kanban: Das Task-Board | Nachrichten, Tipps & Anleitungen für Agile, Entwicklung, Atlassian-Software (JIRA, Confluence, Bitbucket, ...) und Google Cloud Bei //SEIBERT/MEDIA kommt neben Scrum auch die Prozessvisualisierung mit Kanban erfolgreich zur Anwendung. Diese sog. Lean-Management-Methode visualisiert den Produktionsprozess in der Software-Entwicklung mit seinen verschiedenen Stufen. Das Board: Analog oder digital? Grundsätzlich ist es empfehlenswert, ein klassisches, analoges Task-Board zu verwenden, also tatsächlich mit Papier zu arbeiten. Und anders als eine digitale Version ist ein klassisches Board stets präsent, was die Identifikation unterstützt. Sicherlich kann eine Software wie Jira das Vorgehen nach Kanban unterstützen und häufig ist es nötig, etwa aus Abrechnungsgründen Anforderungen zusätzlich als digitale Tickets anzulegen, aber ausschließlich auf eine digitale Variante des Task-Boards zu setzen, erschwert die regelmäßige Nutzung und baut Hemmschwellen auf. Hier sehen Sie das Board, mit dem unser Team Web arbeitet: Damit zum eigentlichen Board. Welche Informationen sollten aus dem Kanban-Board hervorgehen?

Agiles Management: Das Ende der Patriarchen - brand eins online • Eigentlich sollte Martin Seibert gar nicht hier sein. Er hustet, ist erkältet, möchte niemanden anstecken. Nur einen Termin nimmt er heute wahr, dann fährt er gleich wieder nach Hause. Martin Seibert gründete das Softwareunternehmen vor 21 Jahren, da war er gerade mal 17. Lange war Seibert ein klassischer Chef. Es begann mit einem Modewort, das seit einigen Jahren die Runde macht: agiles Management. Ein Mitarbeiter brachte die Idee von einem Workshop mit, der Chef fand sie interessant, probierte sie erst in einem Entwicklerteam aus, dann in einem weiteren. Unsicherheiten aushalten Die meisten Abteilungen sind inzwischen aufgelöst, die Mitarbeiter organisieren sich in interdisziplinären Teams, mit Programmierern, Marketing-Leuten und Vertrieblern, die gemeinsam an einem Produkt arbeiten. Die Teams wenden Scrum an, die beliebteste Methode des agilen Managements. Die Kunden mussten sich erst an das neue Arbeiten gewöhnen. Am Ende wird diskutiert, während der Bewerber draußen wartet.

Holacracy, Explained: An Illustrated Guide to Management-Free Organizations - Page19 Have you heard about Holacracy? If you’re watching the startup and tech scene, then there’s a pretty good chance you have. Holacracy is a management-free way to run a company. It’s been around for a few years, but it may have come to your attention just recently when its inventor, Brian Robertson, released a book on the concept. Another place you might have recently heard about Holacracy is in the media when Tony Hsieh, Zappos CEO, asked his employees to either fully buy in to the company’s holacracy initiative or take their leave (along with a nice little bonus to sweeten the exit). Even before all the media buzz, we at Blinkist were fascinated with Holacracy. One thing that we noticed along the way is that there’s a huge breach between how simple and efficient Holacracy can make work and how not simple it is to understand. At Blinkist, we have a few years and nearly 1,000 business-books’-worth of experience making complex content accessible. 1. Share this Share this 2. Share this 4.

Kanban Board: Tipps und Definition Als Kanban (japanisch kan = Signal, ban = Karte) wird die horizontale, japanische Adaption der klassischen To-Do-Liste bezeichnet. Diese erfreut sich wachsender Beliebtheit, da sich durch Kanban der Workflow besser planen, überwachen und steuern lässt. Ziel des Kanban-Boards ist es, Projektabläufe und Aufgaben zu visualisieren – in übersichtlichen Spalten mit einzelnen Einträgen, die der Reihe nach abgearbeitet werden können. Hier erfahren Sie, wie Kanban funktioniert, welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind und wie Sie Kanban im Team und persönlich nutzen können… Kanban Board Erklärung: So funktioniert die Kanban Tafel Entwickelt wurde Kanban bereits in den Vierzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts von dem Automobilkonzern Toyota, um Lagerbestände zu reduzieren und die Fertigungsprozesse in einen gleichmäßigeren Rhythmus zu bringen. Ziel des Kanban Boards ist es, den Workflow sichtbar zu machen. Als typische Drei-Felder-Wirtschaft gelten diese Spaltenbezeichnungen:

KA: und noch mal Peter Kruse (nach meinem ersten hochgeladenen Video über die 8 Regel für den totalen Stillstand. Ich finde das sehr klug, was er sagt. by relationspool Sep 8

Related: