background preloader

Deutscher Bundestag - German Parliament - B

Deutscher Bundestag - German Parliament - B

Ostalgie im Fernsehen: Folklore von den DDR-Inseln - SPIEGEL ONL Würdigung im TV: Die DDR ist in Mode Kaum ein Sender, der aktuell keine eigene "Ost-Show" im Programm hat. In "Ein Kessel DDR" (MDR) wollen Gunther Emmerlich und Ex-Eisschnellläuferin Franziska Schenk Themen zwischen FKK und Mauerfall präsentieren. Angesichts der plötzlichen Fülle an Retro-Shows befürchten immer mehr Historiker, Bürgerrechtler und Politiker eine ungebremste Verharmlosung der menschenunwürdigen Seiten des DDR-Systems. Rainer Eppelmann (CDU), Vorsitzender der "Stiftung Aufarbeitung", sprach von einer unverantwortlichen "fürchterlichen Bagatellisierung der DDR-Geschichte". "Wir wurden hinter eine Mauer eingesperrt": Bundestagspräsident Thierse Die Moderatoren der Ost-Shows, sonst im ehrgeizigen Kampf um die Beste Quote, bewiesen angesichts derartiger Vorwürfe eine seltene Einigkeit. Und auch Oliver Geissen will von einer Verharmlosung nichts wissen. "Mit der nötigen Distanz": Gunther Emmerlich News verfolgen alles aus der Rubrik Kultur

des Terrors - Topographie de la Terreur Visites Guidees pour les groupes Topographie de La Terreur, gestapo, SS et Office centrale de la sécurité du Reich à la Wilhelm- und Prinz-Albrecht-StraßeExposition principale dans le bâtiment La visite guidée donne un aperçu de la structure intérieure de l’appareil de terreur nazi et de ses actes entre 1933 et 1945. Inscription [formulaire de réservation en anglais] Le lieu historique « Topographie de la Terreur » Visite du site Open–Air) La visite du site invite à la recherche historique d’indices sur le lieu de l’ancienne centrale de terreur nationale-socialiste et permet, sous le regard d’une personne compétente, une réflexion critique sur le passé nazi et le destin réservé aux criminels de guerre après 1945. Audioguide Dans le cadre de l’exposition principale « Topographie de la Terreur » dans le bâtiment, un audioguide en langue français est mis à disposition (durée: env. 60 minutes). Catalogue d’exposition

CHECK24 - Versicherungen, Kredit, Strom, DSL & Reisen im Vergleich Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas: Startseite Der deutsche Vernichtungskrieg im Osten – Woran erinnern? Wessen Gedenken? Podiumsdiskussion Headhunter mit Karriereportal (Jobbörse) Gedenkstätte Berliner Mauer JOBSPRINTER - Headhunter mit Jobbörse Wie das Wort ‘Headhunting’, ins Deutsche übersetzt 'Kopfjagd’ ausdrückt, ist der Headhunter buchstäblich auf der Jagd nach geeignetem, qualifiziertem Personal. Der wesentliche Unterschied zum Personalvermittler liegt in der Art und der Qualifikation des Personals, nach dem beide im Auftrage des potentiellen Arbeit­gebers suchen. Personal­vermittlung steht für das Vermitteln von Mitarbeitern. Ange­sprochen wird damit die einfache bis hin zur gehobenen Berufs­quali­fikation. Im Gegensatz dazu wird der Headhunter zumeist auf hoch qualifizierte Bewerber für schwer besetzbare Positionen angesetzt. Die Arbeitsweise eines Headhunters kann als verdeckt und absolut diskret bezeichnet werden. Ein weiteres Merkmal ist die Direktsuche des einzelnen Mitarbeiters; im Gegensatz zur Personal­beschaffung, die eher als ein Sammelbegriff verstanden wird. Jeder Auftrag wird auf einer vorab vereinbarten Honorar­basis bearbeitet. Quelle: Jobsprinter

Berlin au cœur de la Guerre froide Cette séance intervient après une 1e séance présentant le contexte et les conflits antérieurs (Blocus de Berlin, Guerre de Corée). La Guerre froide signifie bien confrontation idéologique et l’absence de guerre directe entre les deux superpuissances (États-Unis et URSS). Toutefois, des conflits ont lieu : guerre de Corée (environ 1,5 million de morts), Indochine puis Vietnam. Sans réduire la guerre froide à ces épisodes de tension, la séance permet d’introduire la notion de monde bipolaire. La 2e séance aborde Berlin dans les années 1950-1960. Objectifs : 1. Le début de la séance, sous forme de cours dialogué, permet de revenir sur les contenus de la 1e séance : Qu’est-ce que la Guerre froide ? Mise en situation L’objectif est de continuer à travailler sur la guerre froide mais de manière plus concrète, plus incarnée. Travail en autonomie Les élèves sont confrontés au quotidien des habitants, à l’aide d’images ou d’objets familiers de l’époque (Fiches 1). Correction et analyse 1. 2.

Jobsprinter | Headhunter mit Karriereportal

Related: