background preloader

TAZ

TAZ

http://www.taz.de/

Related:  Polit-TischKlimawandelslavik0073

Fidel Castro spricht von Bilderberg-Verschwörung Von REDAKTION, 19. August 2010 - Mit ungewöhnlichen Äußerungen macht Kubas ehemaliger Regierungschef Fidel Castro auf sich aufmerksam. Klima: Globales Meereis schrumpft dramatisch Nördlich von Spitzbergen ist es dunkel geworden, dort geht die Sonne nicht mehr auf. Die Polarnacht hat begonnen, der Winter naht, die Arktis kühlt aus - rund minus 25 Grad herrschen dort Mitte November. Normalerweise. Dieses Jahr ist alles anders. Die vergangenen Wochen lag die Temperatur in der Arktis oft nur knapp unter null, es war im November tagelang 20 Grad wärmer als üblich. Le Monde diplomatique, deutsche Ausgabe Die Edition Edition LMd No 15 Südosteuropa.Der kleine Subkontinent Linksfraktion Düsseldorf: Aktuell Untersuchung zu den Potentialen der Einnahmen und Ausgaben der Stadt Düsseldorf aus linker Sicht. Der Standard-Vorwurf gegenüber der LINKEN, sie verstehe nichts von Finanzen, stelle nur Forderungen auf undkann nicht aufzeigen, wie eine Gegenfinanzierung dieser „überzogenen“ Forderungen geschehen soll, wird auchin Düsseldorf von den bürgerlichen Parteien und Medien erhoben. Deshalb wurde gemeinsam mit dem ausgewiesenen Fachmann für kommunale Finanzen und kommunales Recht, Betriebswirt und Abgeordneter der LINKEN im Thüringer Landtag, Frank Kuschel, der Haushalt der Stadt Düsseldorf für das Jahr 2014 analysiert. Hier die Analyse als pdf zum Download

Nachrichten Tübingen Flashmob für bessere Pflege Um auf desolate Verhältnisse in der ambulanten und stationären Pflege hinzuweisen, legten sich am Samstag zirka 20 beruflich Pflegende auf dem Holzmarkt für zehn Minuten auf den Boden. weiterlesen Eningen Flächenbrand am Albtrauf Eningen. Soziale Kämpfe « atesh “Sand im Getriebe” – Antikapitalistischer Block auf der Demo zum Antikriegstag | Samstag | 31. August 2013 | 14h | “Kriegsklotz”/S-Dammtor Hamburg Flyer als PDF downloaden Aufruf:Blockaden, Sabotagen und Störmanöver an der „Heimatfront“ – Deutschland führt Krieg und dagegen regt sich Widerstand. Ob das „War starts here“-Camp gegen das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in der Altmark, Proteste gegen Verteidigungsminister de Maizière und die Bundeswehr an Schulen oder das Zerstören von Kriegsmaterial – in den letzten Jahren hat die antimilitaristische Bewegung an Schwung gewonnen. Auch wenn das alles noch viel zu wenig ist – es ist ein guter Anfang.

85 Prozent durch Windenergie produziert: Ökostrom-Rekord an Weihnachten gebrochen Frankfurt/Main - Eine schöne Bescherung: Über Weihnachten war der in Deutschland erzeugte Strom weitgehend kostenlos. Genauer formuliert: Für die an der Börse gehandelte elektrische Energie mussten sogar so genannte negative Preise gezahlt werden. Nach vorläufigen Berechnungen der Denkfabrik Agora Energiewende wurde der Tiefpunkt am zweiten Weihnachtsfeiertag morgens um sieben Uhr erreicht. Eine bemerkenswerte Situation: Stromerzeuger zahlten pro Megawattstunde rund 67 Euro dafür, dass jemand ihnen den Strom abnahm. Davon profitieren vor allem Industrieanlagen, die über die Feiertage und auch zwischen den Jahren betrieben werden.

Blogroll_blog.rechtesland.de - no-nazi.net Heute im Blogroll: blog.rechtesland.de Seit letzter Woche ist der Blog Rechtes Land online. Der Blog funktioniert ähnlich wie Google Maps: Eine Landkarte, in die man rein- und rauszoomen kann und auf der markierte Stellen mit Informationen zu sehen sind. Красное знамя коммунистическая газета германии S ie fragen sich, was Sie selbst gegen Totalüberwachung, Imperialismus und Krieg – für eine freie, unabhängige Presse konkret tun können und wollen nicht, dass Ihre Kinder eines Tages unter einer globalen Diktatur leben müssen? Um eine kontinuierliche Arbeit gewährleisten zu können, benötigt Die Rote Fahne monatlich mindestens 3.000,- Euro. Davon sind wir sehr weit entfernt. Sie entscheiden, ob die traditionsreichste Zeitung Deutschlands weiter arbeiten kann. Unterstützen Sie aktiv die Pressefreiheit jenseits der imperialen Hegemonie durch einen Dauerauftrag.

Leben-Findet-Stadt - Düsseldorf Alternativ Die Halle an der Uedesheimer Straße ist für Initiativen, Gruppen und Einzelmenschen der Ort, wo Projekte, Ideen und Aktionen stadtfinden können. Es gibt Raum, Mitmachmenschen und eine Küche, die vielfältigst auf die Einbindung in kreative Prozesse warten. Um die monatliche Nutzungsgebühr in Höhe von €400 bezahlen zu können, zahlen die Teilnehmer einen Nutzungsbeitrag. Jeder, der sich zusätzlich finanziell beteiligen möchte, erhält für jeden gegebenen Euro einen Lebensmittelschein. Wir wertschätzen so das Geben von Geld, indem wir jeden auffordern, an den in der Halle stadtfindenden Veranstaltungen teilzuhaben oder den Schein in gerettete Lebensmittel einzutauschen.

Related:  gordonsmithDeutsche Tageszeitungen / NachrichtenNewsflischschuppeNewsGerman newsZeitungenPresseschauGerman NewsMediaAllemagneTageszeitungOnlineNewspaperswillihofmannNachrichten, UnterhaltungpresseNachrichten deutschSpiegelNachrichtenNewsNewspaperZeitungenNachrichten