background preloader

Home - Staatliche Museen zu Berlin

Home - Staatliche Museen zu Berlin

Accueil – Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin Der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin beherbergt reiche Sammlungen zeitgenössischer Kunst, die in einer Vielzahl von Ausstellungen gezeigt werden. Er ist das größte Haus der Nationalgalerie, deren umfassende Bestände außerdem in der Alten Nationalgalerie, der Neuen Nationalgalerie, der Friedrichswerderschen Kirche, dem Museum Berggruen und der Sammlung Scharf-Gerstenberg zu finden sind. Wie schon aus dem Namen hervorgeht, diente der Hamburger Bahnhof einst einem gänzlich anderen Zweck. Als Endbahnhof der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin wurde er im Dezember 1846 in Betrieb genommen. Den spätklassizistischen Kopfbau hatte der Architekt und Eisenbahnpionier Friedrich Neuhaus entworfen. Mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen auf den Schienen konnte der Hamburger Bahnhof trotz einiger Umbauten nicht Schritt halten, sodass 1884 seine Stilllegung folgte.

Museum of Decorative Arts in Prague home page Brisé fan depicting a landscape with Narcissus looking at his reflection in the water of a fountainFrance or Holland, early 18th centuryivory, varnished tempera painting, gildingMuseum of Decorative Arts in Prague, inv. no. 76.761 Martin-Gropius-Bau Le Martin Gropius Bau, de style à la fois classique et Renaissance, est considéré comme un des édifices de Berlin des plus grandioses. Situé à quelques pas de Potsdamer Platz, il est de plus un des lieux d’expositions internationales et d’événements les plus remarquables d’Europe. Avec une fréquentation moyenne d’un demi-million de visiteurs par an et plus de 20 grandes expositions d’art, de photographie ou culturelles, le Martin Gropius Bau est une institution culturelle bien établie. Le programme d’expositions du Gropius Bau associe art contemporain et culture à un décor unique. Inauguré en 1881, à l’origine comme Musée des Arts appliqués, le bâtiment fut conçu par Martin Gropius, grand-oncle de Walter Gropius, fondateur du mouvement Bauhaus et par Heino Schmieden. Après la Première Guerre mondiale, le bâtiment abrita le Musée de la Préhistoire et de l’Antiquité et la collection des Arts asiatiques.

Museo Nacional del Prado Expositions virtuelles Actes du colloque international des 17, 18 et 19 juin 2015, Paris, École du Louvre Sous la direction scientifique de : Anne-Hélène Perrot (diplômée de l’École du Louvre) Renaud Pietri (docteur en égyptologie, Université de Liège) Juliette Tanré (docteur en égyptologie, musée Carnavalet-Histoire de Paris) « Tirer des collections, pour l’instruction du public, l’enseignement qu’elles renferment et […] former les conservateurs, les missionnaires et les fouilleurs », tel était le dessein de l’École du Louvre lors de sa fondation en 1882 et c’est cette tradition, toujours vivante, qui nourrit le propos de ce colloque, organisé en 2015. Celui-ci visait à mettre en lien des chercheurs, évoluant tant dans le milieu universitaire que dans le monde muséal, qui privilégient « l’objet » comme support de leurs études. lire la suite...

Raketenstation Hombroich | Stiftung Insel Hombroich Raketenstation HombroichRaketenstation Hombroich, 41472 Neuss Die Raketenstation Hombroich ist ein ehemaliges NATO-Gelände. Sie wurde als Teil des Nato-Luftverteidigungsgürtels einem ein belgisches Raketengeschwader betrieben. Wenige Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges kaufte Karl-Heinrich Müller, Kunstsammler, Mäzen und Gründer von Museum Insel Hombroich die Raketenstation. Die Hallen, Hangars, Erdwälle und der Beobachtungsturm auf der rund 11 ha großen Fläche der Raketenstation Hombroich wurden renoviert und umgestaltet. 1997 brachte Karl-Heinrich Müller das Museum Insel Hombroich, das Kirkeby-Feld und die Raketenstation in die Stiftung Insel Hombroich ein. Essay des Lyrikers Thomas Kling über die Raketenstation Hombroich: Forderung, Förderung, Startrampe Übersicht: Kulturraum Hombroich Karte Raketenstation Hombroich Das Museum Langen Foundation auf der Raketenstation Hombroich ist eine eigenständig organisierte Stiftung im Kulturraum Hombroich.

Das Bauhaus in Dessau Das legendäre Bauhausgebäude von Walter Gropius 1926 Das Bauhaus nimmt in der Geschichte von Kultur, Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts eine besondere Rolle ein. Als Hochschule für Gestaltung revolutionierte das Bauhaus weltweit das künstlerische und architektonische Denken und Arbeiten und legte einen entscheidenden Grundstein für die Moderne, welcher noch heute in Dessau zu besichtigen ist. Öffnungszeiten Bauhausgebäude: Mo - So von 10-17 Uhr Öffnungszeiten Meisterhäuser: Mo - So von 10-17 Uhr A k t u e l l​​ Offener, internationaler 2-phasiger Architektur-Wettbewerb Bauhaus Museum Dessau läuft. Dr. "Das Bauhaus im Bundestag" – sehen und hören Sie selbst! Das neue Meisterhaus Gropius, bfm Architekten, Foto: Christoph Rokitta, 2014, Stiftung Bauhaus Dessau Informationen zum Besuch erhalten Sie hier.

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin Der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin beherbergt reiche Sammlungen zeitgenössischer Kunst, die in einer Vielzahl von Ausstellungen gezeigt werden. Er ist das größte Haus der Nationalgalerie, deren umfassende Bestände außerdem in der Alten Nationalgalerie, der Neuen Nationalgalerie, der Friedrichswerderschen Kirche, dem Museum Berggruen und der Sammlung Scharf-Gerstenberg zu finden sind. Wie schon aus dem Namen hervorgeht, diente der Hamburger Bahnhof einst einem gänzlich anderen Zweck. Als Endbahnhof der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin wurde er im Dezember 1846 in Betrieb genommen. Den spätklassizistischen Kopfbau hatte der Architekt und Eisenbahnpionier Friedrich Neuhaus entworfen. Er lieferte den späteren Berliner Bahnhofsgebäuden in der zweiten Hälfte des 19. Mit dem wachsenden Verkehrsaufkommen auf den Schienen konnte der Hamburger Bahnhof trotz einiger Umbauten nicht Schritt halten, sodass 1884 seine Stilllegung folgte.

WebMuseum

Related: