background preloader

Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur und Wissen online

Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur und Wissen online
<div class="container"><div class="row"><div class="span12 warning"><span>Your browser is unable to display the full content of this page. You may be able to view the media by installing Flash Player and / or enabling your javascript.</span></div></div></div> Site Search Advanced Search

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/

Related:  Internet für HistorikerinnenProtest

Deutsche Fotothek Portfolios Die Afrika-Expedition 1931/32: Aufbruch | Auf der Usambara | Unterwegs in Afrika | Rückkehr | Alle Aufnahmen Hans Schomburgk Die Biografien von und über Hans Schomburgk (1880-1967) lesen sich wie Abenteuerromane. Willkommen im neuen DadAWeb ! – DadAWeb 25 Jahre Lexikon der Anarchie - Zeit für einen Relaunch! Das seit 1993 bestehende und von Hansjürgen Degen gegründete Lexikon der Anarchie hat sich als ein fundiertes Nachschlagewerk sowohl für die Anarchie- und Anarchismusforschung als auch für die libertäre Bewegung einen Namen gemacht. Nachdem die von Degen herausgegebene Print-Version des Lexikons 1996 aus Kostengründen eingestellt werden musste, haben sich 2006 die Autor*innen des Lexikons in Kooperation mit der Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus (DadA) zur Entwicklung einer Online-Version entschieden, die seitdem unter der Webadresse www.lexikon-der-anarchie.de kostenlos im Internet genutzt werden kann.[. . . mehr] Die Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus (kurz: DadA) besteht als Forschungsprojekt seit 1986. . . . und vielleicht auch mit Deiner Unterstützung? Du kannst uns direkt als ProjektteilnehmerIn unterstützen.

L.I.S.A. Wissenschaftsportal Gerda Henkel Stiftung Aktuelle Beiträge Autoren- und Redaktionsbeiträge - unter anderem Video- und Audioformate, Interviews, Veranstaltungstipps, Ausstellungs- und Tagungsberichte, Rezensionen und Expertenchats. L.I.S.A.video Der Protestforscher Morgens markiert Dieter Rucht Zeitungsartikel, abends schnippelt er sie aus und sortiert sie chronologisch in Ordner. Der renommierte Soziologe ergründet soziale und politische Bewegungen: von den 68ern über Gorleben bis hin zu Pegida. Der Protestforscher Morgens markiert Dieter Rucht Zeitungsartikel, abends schnippelt er sie aus und sortiert sie chronologisch in Ordner. Der renommierte Soziologe ergründet soziale und politische Bewegungen: von den 68ern über Gorleben bis hin zu Pegida. Ein Gespräch über sympathisierendes Forschen und verzerrte Wahrnehmungen

Deutschsprachige Archive im Web 2.0 – Linkliste Berücksichtigt werden auch internationale Archivportale, die den deutschsprachigen Raum betreffen, ebenso derzeit inaktive Accounts, allerdings keine reinen „Karteileichen“, wie sie vereinzelt und vor allem auf Google + vorkommen. Stand: 13. August 2019. Über Hinweise und Ergänzungen bin ich dankbar. Soziale Netzwerke Tagung: "Protest und die Transformation von Selbstverhältnissen" "Protest und die Transformation von Selbstverhältnissen. Erziehungswissenschaftliche und soziologische Perspektiven" ist der Titel einer Tagung, die vom 21. bis 23. April am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt stattfindet.

Gerda Henkel Stiftung Philosophen, Linguisten, Historiker und Ethnologen haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer, glauben viele. Neue Studien des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und des Stifterverbandes, gefördert von der Gerda Henkel Stiftung, zeigen jedoch: Die beruflichen Perspektiven von Geisteswissenschaftlern sind deutlich besser als oft angenommen. Der Taxi fahrende promovierte Geisteswissenschaftler galt lange als Paradebeispiel für ein langes Studium, das beruflich in eine Sackgasse führt. Mit der Realität hat das aber wenig zu tun. Sprache und Protest – Workshop für linguistische Protestforschung - Locating Media Workshop des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media 17.-18. März 2016, Raum AE-A 102, Artur-Woll-Haus, Universität Siegen Organisation: Mark Dang-Anh (Siegen) und Dorothee Meer (Bochum)

Geschichte - was ist das? Informationen zur Geschichtswissenschaft Fragen und Informationen rund um die Geschichtswissenschaft Inhaltsverzeichnis Geschichte Was ist Geschichte? H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften Am 13. und 14. September 2003 fand am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung eine Tagung zur "Analyse politischer Proteste im 20. Jahrhundert" statt - veranstaltet von Dieter Rucht und Sven Reichardt -, an dem Sozialwissenschaftler und -wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Soziologie, Politik- und Geschichtswissenschaft teilnahmen. Im Mittelpunkt der sechs Diskussionsblöcke standen Fragen nach der Funktion und Bedeutung von Bewegungsunternehmern, Symbolen, Massenmedien, transnationaler Mobilisierung, Polizei sowie Gewalt. Einleitend skizzierte Sven Reichardt die bisherige Geschichte der Protestforschung.

Das Bildzitat - Zitatrecht für Fotos Posted on 1. August 20191. August 2019 by Damian Kaufmann Das Zitatrecht nach §51 UrhG Die Situation ist vielen Autoren, Bloggern und Geisteswissenschaftlern bekannt: Man setzt sich schriftlich mit einem Sachthema auseinander, möchte aber den Gegenstand der Betrachtungen auch bildlich darstellen, um die eigenen Worte nachvollziehbar zu gestalten. Forschungsjournal Soziale Bewegungen PD Dr. Ansgar KleinPolitologe, Geschäftsführer des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement in Berlin Hans Josef LegrandSozialwissenschaftler, Geschäftsführer der Otto-Brenner-Stiftung, Frankfurt am Main Prof.

Abschlusstagung „Objekte im Netz. Wissenschaftliche Sammlungen im digitalen Zeitalter“ 5. und 6. November 2019 Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg Die digitale Dokumentation von Objekten und die virtuelle Verfügbarkeit von wissenschaftlichen Sammlungen stellen Museen wie Universitäten vor etliche Fragen und Herausforderungen. Sie bieten aber auch enorme Chancen für den (künftigen) Einsatz der musealen und universitären Objektbestände für Forschung, Lehre und Öffentlichkeitsarbeit.

Related: