background preloader

CLIPZINE

CLIPZINE

http://www.clipzine.me/

Related:  content curation ~ storytellingCurate & Bookmark

27 Content Marketing Tools to Help Kick Start Your Projects For many businesses, content marketing efforts have been doubled in recent times to help promote their brand by communicating with potential customers without directly trying to sell to them. The effect of traditional marketing has somewhat diminished over the years and in this digital age, businesses have caught on and are now investing significantly into content marketing. By creating and distributing valuable, relevant and actionable content via the web, businesses can target very specific niches – compare this to traditional marketing where the end consumer of an advert is a lot more diverse.

Social Media Brand Advocacy Platform 50+ Tools to Harness The Power of The Web January 21, 2014 In the midst of this growing tsunami of digital content, digital curations emerges as one of the pressing skills that we need to develop in order to thrive in this knowledge economy. Being able to digitally curate content empowers you with the right dispositions to enhance your overall learning and boost your professional development efforts. There are actually several web tools that you can use to discover, curate, and share content online. The collection below created by Shirley Williams presents some of the best digital curation tools out there. I invite you to have a look and share with your colleagues.

Online-Marketing Lexikon Als Content Curation (deutsch: Kuratieren von Inhalten) bezeichnet man das Zusammentragen, Aufbereiten und Veröffentlichen von Inhalten, die man nicht selbst erstellt hat. Funktionsprinzip von Content Curation Content Curation umfasst das Sammeln unterschiedlichster Informationen zu einem bestimmten Thema. Podcast: Wie man eine Geschichte mit Storify erzählt - Fachjournalist Autor: Beate Schulz · 1. Dezember 2014 In der aktuellen Fachjournalist-Podcast-Episode spricht Beate Schulz mit der Journalistin und Bloggerin Sonja Kaute über das Internet-Tool Storify. Storify hat sich mittlerweile bei Journalisten und digitalen Medien etabliert. Es bietet die Möglichkeit, Informationen aus verschiedenen Internet-Quellen wie Blogs und Websites oder Kommentare aus den sozialen Netzwerken in einen neuen multimedialen Beitrag einzubauen, zu sortieren und mit eigenen Kommentaren in einen Erzählstrang zu bringen. Mit Storify können zahllose Stimmen aus dem Sozialen Netz in einem Beitrag zusammengefasst werden.

Der große Scrollytelling-Tool-Test Der große Scrollytelling-Tool-Test Testübersicht:Klynt (Update März 2016)Sway (Update März 2016)Racontr (Update August 2015)Storyform (Update August 2015)Linius (Update Mai 2015)PageflowAesopsStoryCreatavist/AtavistTonlose ScrollreportagenDirekt per HTML5 Zum Anlass eines kleinen zehnjährigen Jubiläums habe ich einen großen Scrollreportagen-Tool-Test erstellt: Vor zehn Jahren habe ich den ersten Prototypen einer Scrollreportage in meinem Weblog Rufposten veröffentlicht, zusammen mit einem kurzen Theorietext, warum das vielleicht ein tolles Medium für den Journalismus wäre. Zusammen mit Dirk von Gehlen setzten wir es später bei dem Jugendmagazin jetzt.de ein.

# Flipboard: Schnelles Ende der iPad-Euphorie bei den Verlagen? Flipboard ist eine neue Medien-Applikation für das iPad, die für mehr als einen kurzen Medien-Hype gut sein kann: Sie zeigt einen Weg in die mediale Zukunft, kämpft aber auch noch mit eingebauten Schwächen. Apples iPad wird die Verlagsindustrie retten, meinte bekanntlich Springer-Chef Mathias Döpfner und empfahl Verlegern, einmal täglich Steve Jobs dafür zu danken. Dabei wird Döpfner allerdings kaum an Medienformate gedacht haben, wie sie uns nun in Gestalt von Flipboard entgegen treten. Bookmarking: 25 Dienste und Tools zum Sammeln und Kuratieren von Inhalten Wer über eine interessante Website stolpert, legt in der Regel ein Bookmark an – das aber wird ab einer gewissen Anzahl von Lesezeichen recht unübersichtlich. Mittlerweile gibt es eine ganze Menge Bookmarking-Dienste, die das Sammeln von Links erleichtern. Manche davon speichern sogar einzelne Textpassagen, Bilder und Videos, legen Webseiten lokal auf dem Smartphone ab oder ermöglichen das Erstellen eines eigenen Magazins.

# Storytelling mit Storify Lange Zeit galt “Content is King”. Storify zeigt nun, dass man auch durchs Kuratieren wunderbar Geschichten erzählen kann. // von Lukas Menzel Internationale Speaker auf dem Scoopcamp 2014: Burt Herman (Bild: Tobias Schwarz/Netzpiloten, CC BY 4.0) 2010 vom ehemaligen AP-Journalisten Burt Herman und dem Belgier Xavier Damman gegründet, ist Storify heute der Marktführer unter den Kurationsdiensten. Kein Wunder, überzeugt Storify durch einfache Bedienbarkeit und umfangreiche Einbindungsmöglichkeiten, wodurch der Online-Dienst es geschafft hat, sich erfolgreich aus der Masse hervorzuheben. So wird Storify nicht nur von Bloggern und Privatpersonen genutzt, sondern auch die großen Medien wie die BBC, The Guardian oder in Deutschland die Bild und Spiegel Online haben sich als Fans von Storify geoutet.

# Content Curation is King – Wie kuratierte Inhalte das Markenimage schärfen Nur dabei sein war gestern ... Früher war es einfach nur wichtig, auf Twitter und Facebook zu sein. Mit diesem Credo stürmten so manche CEOs die PR- und Kommunikationsabteilungen ihrer Unternehmen und versuchten, ein Stück von dem innovativen Charme der sozialen Netzwerke auch auf sich zu übertragen. Auf Webseiten wurden Follower-Buttons eingebaut und sogar ganze Kampagnen angelegt, um so viele Follower wie möglich zu generieren – der ein oder andere hat sich die Fans auch einfach gekauft . Denn für Beobachter galt ein mittelständisches Unternehmen mit Follower-Zahlen im dreistelligen Bereich streckenweise als „peinlich“. Konzerne fingen erst ab einer hohen fünfstelligen Gefolgschaft an, Beachtung zu gewinnen.

Pageflow: Storytelling für jedermann Multimedia-Reportagen sind in – aber auch aufwändig zu machen. Um so praktischer, dass der WDR sein selbst gebautes Reportage-Werkzeug “Pageflow” jetzt als Open-Source-Code zur Verfügung stellt. Viel Bild, dezent eingesetzter Text, Navigation durch die Kapitel am rechten Rand: So sehen die Pageflow-Reportagen des WDR aus Die Stage D platzt aus allen Nähten, mehr als 150 Leute wollen auf der re:publica mehr “Aus dem Arbeitsalltag moderner Geschichtenerzähler” erfahren.

Un beta qui paraît intéressant C'est coloré, il y a des trucs supers intéressants En Anglais, mais bon ce sont des images by zazoult Feb 7

Related: