background preloader

En.Microblogging

En.Microblogging
Microblogging is a broadcast medium that exists in the form of blogging. A microblog differs from a traditional blog in that its content is typically smaller in both actual and aggregated file size. Microblogs "allow users to exchange small elements of content such as short sentences, individual images, or video links".[1] These small messages are sometimes called microposts.[2][3] As with traditional blogging, microbloggers post about topics ranging from the simple, such as "what I'm doing right now," to the thematic, such as "sports cars." Commercial microblogs also exist to promote websites, services and products, and to promote collaboration within an organization. Some microblogging services offer features such as privacy settings, which allow users to control who can read their microblogs, or alternative ways of publishing entries besides the web-based interface. Services[edit] The first microblogs were known as tumblelogs. Jason Kottke described tumblelogs on October 19, 2005:[5]

Tumblr Tumblr (von englisch to tumble‚ etwas durcheinanderbringen) ist eine Blogging-Plattform, mit der Nutzer Texte, Bilder, Zitate, Chatlogs, Links und Video- sowie Audiodateien in einem Blog veröffentlichen können. Sie wird betrieben von der Tumblr, Inc., einer nach dem Recht des US-Bundesstaates Delaware gegründeten und registrierten Kapitalgesellschaft, die sich seit Mai 2013 im Besitz von Yahoo befindet. Funktion[Bearbeiten] David Karp (2009) Tumblr bietet das Veröffentlichen von selbsterstellten und fremden Inhalten, insbesondere das „Reblogging“ von Einträgen aus anderen Tumblr-Blogs.[2] Der Urheber eines Werkes stellt dieses mit dem Upload automatisch zur freien Verwendung[3] auf Tumblr zur Verfügung, was eine Verletzung des Urheberrechts beim bloßen „Rebloggen“ ausschließt, sofern der erste Blogger auch tatsächlich die Rechte daran besitzt. Geschichte[Bearbeiten] David Karp gründete Tumblr 2007 zusammen mit Marco Arment.[5][6] Im Jahr 2010 hatte Tumblr über 20 Millionen Nutzer.

Comparison of micro-blogging services The tables below compare general and technical information for some notable active microblogging services and social network services that have status updates. General information[edit] Features[edit] An overview of integral features. Extras may be provided by third party applications/services, but are not listed here. Jump up ^ Tagging in micro-blogging services is normally done with hashtags.Jump up ^ The ability to see whole conversation (multiple replies) on one flat page.Jump up ^ If this service has the ability to hide posts from the general public. Posting and reading[edit] Communication methods supported by the services. See also[edit] References[edit]

Tumblr Rumble – Kick-ass Tumblr Themes | Webdesignlovers Tumblr ist ein echtes Leichtgewicht unter den Blogging-Plattformen. Die Einfachheit wie man Texte, Photos, Zitate, Links, Musik und Videos direkt aus dem Browser, Phone, Desktop oder per E-Mail veröffentlichen kann, lässt unser Web 2.0 Herz höher schlagen. Der grosse Unterschied zu Plattformen wie LiveJournal oder Blogger liegt in der extremen Einfachheit. Sobald ein Benutzer etwas interessantes im Web-Dschungel entdeckt kann er lediglich auf das “Share on Tumblr” Bookmarklet klicken und schon wird das ganze getumblet. Die Lernkurve ist steil und der Einstieg fällt einfach, hier ein Einführungs-Video um euch den Einstieg schmackhaft zu machen: Grossartig ist auch die grosse Auswahl an Tumblr-Themes, schnell & einfach lässt sich der Blog seinen kreativen Ansprüchen anpassen. langer.tumblr PreviewInstallieren Inkhorn PreviewInstallieren Pink Touch PreviewInstallieren Cmpndm PreviewInstallieren Atonement PreviewInstallieren Xtreme Minimalism PreviewInstallieren Black Diamonds PreviewInstallieren Revista

Bleeper.de Mikroblogging Mikroblogging ist eine Form des Bloggens, bei der die Benutzer kurze, SMS-ähnliche Textnachrichten veröffentlichen können. Die Länge dieser Nachrichten beträgt meist weniger als 200 Zeichen. Die einzelnen Postings sind entweder privat oder öffentlich zugänglich und werden wie in einem Blog chronologisch dargestellt. Formen[Bearbeiten] Mikrovideoblogging ist eine erweiterte Form des Mikrobloggings mit dem Unterschied, dass der Benutzer die Möglichkeit hat, kurze Videos (ohne Ton) aufzunehmen und diese dann auf eine Webseite zu stellen. Dienste[Bearbeiten] Es gibt auch Mikroblogging-Dienste, welche speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt wurden. Mikroblogs in der Volksrepublik China[Bearbeiten] Twitter selbst ist zwar seit 2009 in der gesamten Volksrepublik China blockiert, die Dienste von chinesischen Anbietern jedoch erfreuen sich rasant steigender Zuwachsraten. Quellen[Bearbeiten]

Welcome to Posterous Spaces Jaiku Das Unternehmen wurde 2007 von Google Inc. übernommen. Im Oktober 2011 wurde bekanntgegeben, dass der Dienst zum 15. Januar 2012 eingestellt wird.[1] Google will sich damit mehr auf das soziale Netzwerk Google+ konzentrieren.[2] Daraufhin hat Google die Software, mit der Jaiku lief, als OpenSource unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlicht. Einzelnachweise[Bearbeiten] Weblinks[Bearbeiten] Offizielle Website von Jaiku Twitter Twitter-Schriftzug (ehemaliges Logo) Markenzeichen von Twitter: der blaue Vogel „Larry“[2] Grafiker Biz Stone Die Twitter-Gründer Biz Stone und Jack Dorsey 2008, einen TechCrunch-Preis für das beste mobile StartUp entgegennehmend Erste Notizen und Ideen vom Erfinder Jack Dorsey aus dem März 2006 Twitter wurde im März 2006 gegründet und gewann weltweit rasch an Popularität: Der erste Tweet wurde am 21. Funktionen[Bearbeiten] Tweets[Bearbeiten] Das Herzstück von Twitter sind sogenannte Tweets (von englisch tweet ‚zwitschern‘). Das Mikro-Blog bildet ein für Verfassende und Leser einfach zu handhabendes Echtzeit-Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Es besteht die Möglichkeit, sämtliche verfasste Tweets nur akzeptierten Followern zugänglich zu machen, diese Option heißt geschützte Tweets. Hashtags[Bearbeiten] Retweeten[Bearbeiten] Favoriten[Bearbeiten] Nutzer haben die Möglichkeit, einen Beitrag anderer Personen als Favorit zu kennzeichnen.

direct message lab

Teaching students to summarize their main ideas on a topic through microblogging can help to assess how they break ideas down into the most pertinent parts for themselves. by quillwest Jul 31

Related: