background preloader

Vintage Visual Language: The Story of Isotype

Vintage Visual Language: The Story of Isotype
by Maria Popova The Transformer: Principles of Making Isotype Charts is the first English-language volume to capture the story of Isotype, an essential foundation for our modern visual language dominated by pictograms in everything from bathroom signage to computer interfaces to GOOD’s acclaimed Transparencies. The real cherry on top is a previously unpublished essay by Marie Neurath, who was very much on par with Otto as Isotype’s co-inventor, written a year before her death in 1986 and telling the story of how she carried on the Isotype legacy after Otto’s death in 1946. Richly illustrated and contextualized with fascinating historical essays, The Transformer is a vital primer for a visual langauge that not only frames much of today’s communication but also speaks to us on a powerful intuitive level. HT Information Is Beautiful Donating = Loving Bringing you (ad-free) Brain Pickings takes hundreds of hours each month. Brain Pickings has a free weekly newsletter. Share on Tumblr

Bre Pettis | I Make Things - Bre Pettis Blog - The Cult of Done Manifesto Dear Members of the Cult of Done, I present to you a manifesto of done. This was written in collaboration with Kio Stark in 20 minutes because we only had 20 minutes to get it done. The Cult of Done Manifesto There are three states of being. Update: James Provost made the awesome poster for the Cult of Done Manifesto. And Joshua Rothaas made this poster. (Almost) Everything You Need to Know about Culture in 10 Books by Maria Popova What the limits of the universe have to do with the history of jazz and the secret of happiness. Last week, I was reorganizing my library and realized that some of my favorite books are ones that introduced me to subjects I either admired but knew little about or was unaware of altogether. The kinds of reads that profoundly enrich one’s lens on the world. So I thought I’d put together a modest reading list of essential primers for, well, everything. Okay, maybe not everything — I’m keenly aware of how laughable that proposition is — but a fair amount to offer a basis for the kind of cross-disciplinary understanding of culture that I believe is crucial to contributing to the world in a meaningful way. Images courtesy of insect54 The idea of a ragtime ballet or opera must have seemed an oxymoron to those on both sides of the great racial divide that characterized turn-of-the-century American society. Popular films are a special kind of drama. Share on Tumblr

The graphic design of Jonathan Mutch He’s got some great work. Have a look at his flickr page for more of his work. Great tip for Grado owners too Design | HDK - School for Design In recent years there has been a lively debate at HDK concerning the subject matter of design. Discussions concerning design as a subject for academic studies and research, and design as a practical profession are central. Initially this was just a matter for teachers who started the programme, but now also a matter for our students. What design is and what opportunities designers have to affect social development and attitudes are relevant and challenging issues for people who take up this profession in the future. The debate is very much an issue among students and teachers alike. This discussion has resulted in a re-evaluation of the content and goals of design education and a new approach of HDK, which is reflected in the foundations of the current programmes in design. Design: a creative process The practice of design continually changes with society, and the notion of giving form to objects is no longer a sufficient description of what a designer actually does.

Über Tilo Hensel Tilo Hensel, Februar 2013 Wie beschreibe ich mich mit ein paar Tags? Online-Medien-Management-Student, Blogger, Webentwickler, Fotograf, Filmer, Grafiker, Social Web Enthusiast, Early Adopter, Techfan, “Geek”. Wer bin ich? Nun, ich bin Tilo Hensel! Warum studiere ich Online-Medien-Management? Weil der Studiengang interdisziplinär und breit ausgerichtet ist. Video: Warum Online-Medien-Management studieren? Warum habe ich eine eigene Website? In den Sommerferien 2006 habe ich mir mit 14 Jahren autodidaktisch HTML und CSS beigebracht und meine eigene Website mit Blog auf WordPress-Basis existiert seit 2008. Ich möchte mit meiner Website als Portfolio nutzen um meine Arbeiten und Projekte zu präsentieren. Tilo Hensel am Computer (2011) Was mache ich sonst in meiner Freizeit? Tischtennis spielen, Fotografieren, Filmen, Snowboarden Tilo Hensel beim Snowboarden in Damüls In welchen Ländern war ich schon? Tilo Hensel auf der größten Düne Europas: Dune du Pyla (Frankreich, 2011) Was gefällt mir? Ausbildung

Beyond Earth: A Poster Series by BeyondEarth These posters will have a final cut size of 18” x 24” and be printed in Montreal. I chose to use thick 80 lb French Paper Speckletone series because of its quality and nostalgic look. Each planet will have its own paper color. Each poster will have information about the planet that sets one apart from the other, as well as historic discoveries of what would have been known in 1965. Edit: To see all 8 posters please see Update #11 or visit this link: Futuristic pack – from the $10 level and up – you will received access to project updates. Postcards – from the $25 level upwards – you will receive a package (of 8) postcard-sized illustrations of each planet. Poster – from $55 to $75 level – you will receive your choice of one (1) 18” x 24” poster. After recently finding old science fiction magazines dating back from the 1980’s, it reignited my childhood memories of my curiosity of our solar system and of limitless imagination.

Udo Vetter | Spielregeln für den zweiten Lebensraum Vortrag von Udo Vetter auf der re:publica 2010 über Spielregeln für den zweiten Lebensraum – Kleines Rechts-ABC für Blogs, Foren und soziale Netzwerke, wie Facebook, StudiVZ, MeinVZ, MySpace, YouTube und Twitter um nur ein paar bekannte zu nennen. Beschreibung: “Immer mehr tun es. Sie twittern, bloggen und pflegen in sozialen Netzwerken den privaten und geschäftlichen Freundeskreis. Mehr zur re:publica 2010 unter re-publica.de und mehr zu Udo Vetter auf: LawBlog.de VideoGold.de VideoGold.de ist seit 2007 eines der ersten freien Videoportale Deutschland´s, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Trailer, Video-Clips sowie Vorträge sammelt. Google+

Polyamorie: Ohne Besitzanspruch und Eifersucht | Gibt es nur die/den Eine/n? Polyamorie ist der Begriff für die „Vielliebe“ oder “Mehrliebe” mit mehreren Partnern ohne Besitzanspruch und Eifersucht. Bei dieser geht es jedoch nicht darum, dass nur eine Person mehrere Partner lieben kann sondern alle Beteiligten und dies nicht als Verlusst sondern viel mehr als Mehrwert erkannt wurde. Geht das und sind ähnliche Modelle vieleicht sogar wesentlich älter als die heute als normal empfundene klassische Zweierbeziehung? Eine „Mehrpaarfamilie“ in Barcelona zeigt in diesem Bericht ihre Form der gleichberechtigten Beziehung. Justus liebt Erika, und sie liebt ihn. Und doch gibt es einige Tage im Monat, die sie mit ihren Geliebten verbringen. Polyamorie: Ohne Besitzanspruch und Eifersucht? Polyamorie: Ohne Besitzanspruch und Eifersucht | Gibt es nur die/den Eine/n? VideoGold.de Google+

Videoanleitung mit Möglichkeiten zum austricksen des sog. Bundestrojaners In diesem VideoTutorial nur einige der Möglichkeiten zum austricksen des Bundestrojaners. TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 1 von 5): TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 2 von 5): TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 3 von 5): TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 4 von 5): TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 5 von 5): Quelle: Sempervideo.de / YouTube.com/user/SemperVideo TrueCrypt: Betriebssystem verstecken (Teil 1 von 5) Teil 1: SemperVideo.de Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. Google+

KenFm über Change Now und mögliche Wege aus der Krise (08.10.2011) Im chinesischen gibt es für Krise und Chance nur ein Zeichen. Was sagt uns das in Europa ? die derzeitige Geldkrise ist in Wahrheit eine Sinnkrise des kapitalistischen Systems das an seine grenzen gekommen ist und den gesamten Globus gefährdet. wir das Volk , wie die Völker , müssen die Demokratie wieder selber in die Hände nehmen. Kann uns das gelingen indem wir a. das monopolsierte wissen allen zugänglich machen und b das Internet nutzen um eine die Menschheit in ein Netzdemokratie zu verwandeln. Kooperation statt Konkurrenz. KenFM.de KenFM - in regelmäßigen Abständen eine neue Ausgabe "KenFM im Gespräch" und zu aktuellen Anlässen "KenFM über" und Telefoninterviews. Google+

USA: Afghanisches Opium darf nicht vernichtet werden! USA: Afghanisches Opium darf nicht vernichtet werden! Donnerstag, 13. Oktober 2011 Es ist ein offenes Geheimnis, dass es im Afghanistan Krieg unter anderem auch um Drogen geht. Wieder ist die Mohnanbaufläche gestiegen, mittlerweile sind es 131'000 Hektar, auf denen Opium geerntet wird. Obwohl alleine in den letzten zwei Jahren die Opium Anbauflächen in Afghanistan um 7 Prozent gestiegen sind, ist die Ernte heuer nicht so gut wie letztes Jahr. Afghanistan ist der mit Abstand grösste Opiumproduzent der Welt. 90 Prozent des weltweiten Opiums kommen aus dem besetzten Land. Vor allem russische Politiker zeigen sich irritiert ob der amerikanischen Drogenpolitik. Übrigens: Bevor die USA im November 2001 wegen 9/11 nach Afghanistan einmarschiert sind, hatten die Taliban die Drogen fast ausgerottet und die Ernte auf rund 8'000 Tonnen Opium reduziert.

Die Grosse Comedy-Woche. Heute: Serdar Somuncu „Hassprediger“ Die Grosse Comedy-Woche. Heute: Serdar Somuncu „Hassprediger“ Montag, 17. Oktober 2011 Diese Woche wird’s in dieser Rubrik nicht bloss lustig, sondern extrem lustig.

Related: