background preloader

NZZ.ch - Nachrichten & Meinungen - Aktuelle News & Hintergründe - Neue Zürcher Zeitung

NZZ.ch - Nachrichten & Meinungen - Aktuelle News & Hintergründe - Neue Zürcher Zeitung

http://www.nzz.ch/

Related:  kibongelonghekimoto

Kosmologie — Einstein Online [Bild: Hubble Heritage Team (AURA/STScI/NASA)] Eine faszinierende Eigenschaft der Einstein-Gleichungen ist, dass sie sich auf das Weltall als Ganzes anwenden lassen. Auf Grundlage der allgemeinen Relativitätstheorie haben Physiker und Astronomen die sogenannten Urknallmodelle entwickelt, die beschreiben, wie sich das Universum, aus einer extrem heißen und dichten Frühphase bis zu seiner heutigen Gestalt entwickelt hat. Eine charakteristische Eigenschaft dieser Modelle ist, dass das Universum sich mit der Zeit verändern muß. Ein ewig-gleiches Universum in einem stabilen Zustand langfristiger Unveränderlichkeit lassen die Einstein-Gleichungen nicht zu. Ein Weltall, das sich gemäß der Urknall-Modelle entwickelt, kann entweder im Zusammenstürzen begriffen sein oder aber sich in einem Zustand stetiger Expansion befinden.

Medien beobachten - Sozialwesen Wie behält man Medienberichterstattung und öffentliche Debatten für das Studienfach und Arbeitsgebiet im Blick? Nationale & kantonale Medieninhalte Sozialwesen: Das Fachportal Sozialinfo bietet eine Presseschau aktueller nationaler und kantonaler Nachrichten aus und über das Sozialwesen. Täglich werden Medieninhalte aus Zeitung, Rundfunk, den Sozialen Medien und von Institutionen ausgewertet und auf der Portalseite zusammengestellt. Kosmologie Nach gängiger Theorie ist das Universum vor rund 14 Milliarden Jahren aus einem sehr heißen und sehr dichten Zustand hervorgegangen: dem Urknall. Heute spüren Astronomen mit immer weiter hinausreichenden Beobachtungen und aufwendigen Simulationsrechnungen dem Aufbau sowie der Entstehung und Entwicklung des Kosmos nach. Forscher am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching beobachten Galaxienhaufen und entziffern damit den Bauplan des Universums. Die Materie im Weltall scheint auf großen Skalen gleichmäßig verteilt zu sein, ohne dabei einen Punkt auszuzeichnen. Die kosmische Hintergrundstrahlung ist ein Überrest aus der Zeit des Urknalls. Mit dem Satelliten COBE haben Wissenschaftler sie erstmals vermessen.

Medien beobachten Wie behält man Nachrichten und öffentliche Meinungen im Blick? Webseiten von Tageszeitungen und Wochenzeitschriften Markieren Sie die Seiten ausgewählter Zeitungen und Zeitschriften als Lesezeichen im Internetbrowser und räumen Sie sich in einem regelmässigen Rhytmus Zeit ein, Nachrichten – auch im Vergleich – zu überfliegen und wichtige Artikel zu Ihrem Fach als Lesezeichen, Datei, mithilfe eines Social Bookmarking-Tools oder eines Literaturverwaltungsprogramms zu speichern. Noch einfacher: Richten Sie sich automatische Benachrichtigungen für wichtige Tageszeitungen mithilfe eines sogenannten RSS-Feeds ein. RSS Feeds informieren Sie über Änderungen einer Webseite, die mithilfe eines Feedreaders gelesen, gesammelt und z.T. auch gespeichert werden können.

Treibhauseffekt Der Treibhauseffekt wurde 1824 von Joseph Fourier entdeckt und 1896 von Svante Arrhenius erstmals quantitativ genauer beschrieben. Die systematische Erforschung des Treibhauseffekts begann 1958 durch Charles D. Keeling, einen studentischen Schüler von Roger Revelle. Durch Keeling wurde eine Vielzahl von Messstationen für Kohlenstoffdioxid aufgebaut; die bekannteste befindet sich auf dem Mauna Loa auf Hawaii. Der durch menschliche Eingriffe bewirkte Anteil am atmosphärischen Treibhauseffekt wird anthropogener Treibhauseffekt genannt, siehe hierzu globale Erwärmung. Anders als der Name suggeriert, basiert die Erwärmung eines Treibhauses durch einfallende Sonnenstrahlen nicht auf dem Treibhauseffekt.

Gott würfelt nicht Gott würfelt nicht! ist ein Ausspruch, der dem Physiker Albert Einstein zugeschrieben wird. Inhaltliche Erläuterungen[Bearbeiten] Einstein schrieb in einem auf den 4. Entropie Die Entropie wird oft missverständlich als eine Art „Unordnung“ bezeichnet. Doch das greift viel zu kurz. Einst eingeführt, um den begrenzten Wirkungsgrad von Dampfmaschinen zu erklären, wird der Begriff heute auch in vielen anderen Disziplinen genutzt. Kaum ein Begriff der Physik wird so gerne außerhalb der Physik benutzt – und so oft abweichend von seiner eigentlichen Bedeutung – wie der der Entropie. Dabei hat der Begriff durchaus eine eng umrissene Bedeutung. Eine konkrete Definition dieser physikalischen Größe stellte der österreichische Physiker Ludwig Boltzmann in der zweiten Hälfte des 19.

Theoretische Physik: Der Ursprung von Raum und Zeit "Stellen Sie sich vor, Sie wachen eines Tages auf und bemerken, dass Sie in einem Computerspiel leben", sagt Mark Van Raamsdonk. Was für viele nach einer Szene aus einem Sciencefiction-Film klingen mag, stellt für den Physiker an der University of British Columbia in Vancouver einen Weg dar, um über die Realität nachzudenken. Wenn diese Szene wahr wäre, fährt er fort, "wäre alles um uns herum – die gesamte dreidimensionale physische Welt – eine Illusion, hervorgerufen durch an anderer Stelle auf einem zweidimensionalen Chip gespeicherte Information". Das machte aus unserem Universum mit seinen drei Raumdimensionen eine Art Hologramm, projiziert von etwas, das nur in niederen Dimensionen existiert. Sogar gemessen an den üblichen Standards der theoretischen Physik wirkt dieses "holografische Prinzip" sonderbar. Van Raamsdonk gehört jedoch zu einer kleinen Gruppe von Forschern, denen die üblichen Ideen noch nicht bizarr genug sind.

Antivirus Test 2015: Die besten Security-Suiten im Vergleich Avast, Kaspersky, Avira, Eset & Co. - Wir haben 12 der beliebtesten Antivirus-Programme im Test und verraten, mit welcher Security Suite Sie 2015 am sichersten surfen. vergrößern © Hersteller Google Chrome - Tipps für die Sicherheitseinstellungen Wer gefahrlos im Web surfen und Dateien aus dem Internet herunterladen will, braucht einen sicheren Browser. Wir geben Tipps zum optimalen Browser-Setup und stellen eine nützliche Erweiterungen vor. Google Chrome ist viel sicherer als alle älteren Versionen. Doch auch die neueste Version des Browsers sind angreifbar. Dateien wiederherstellen - So geht's Wir zeigen Ihnen, mit welcher Software Sie verlorene und beschädigte Dateien wiederherstellen und somit retten können. vergrößern © Hersteller/Archiv Wir zeigen Ihnen, wie Sie verlorene und beschädigte Daten retten können. Beginnen Sie die Rettung mit Freeware.

Tastenkombinationen für Windows In diesem Artikel werden die Tastenkombinationen für Microsoft Windows vorgestellt. Tastenkombinationen für das Windows-System F1: HilfeSTRG+ESC: Öffnen Menü StartALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechselnALT+F4: Programm beendenUMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschenWindows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für Windows-Programme STRG+C: KopierenSTRG+X: AusschneidenSTRG+V: EinfügenSTRG+Z: RückgängigSTRG+B: FettSTRG+U: UnterstreichenSTRG+I: Kursiv Kombination aus Maus- und Tastaturtaste für Desktopobjekte HP ENVY Recline All-in-One 27-k401ng - HP Store Deutschland HP Store Gutscheine: Der Gutscheincode wird Ihnen auf der jeweiligen Produktseite angezeigt. Der Gutscheincode wird im Warenkorb in das Gutscheinfeld eingegeben. Pro Kunde und Bestellung ist jeder Gutschein nur einmal einlösbar. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar.

Per Windows-Explorer auf FTP-Server zugreifen - Windows Tipps & Tricks - Online & Browser Vergrößern So greifen Sie per Windows-Explorer auf FTP-Server zu. © istockphoto.com/pictafolio Dateien zum raschen Download – beispielsweise Treiber oder Programmaktualisierungen – finden sich im Internet oft auf FTP-Servern. Der einfache Windows-Explorer eignet sich für den Zugriff auf solch einen FTP-Server besser als der Internet Explorer. Vergrößern Komfortabler als mit dem Browser ist der Zugriff auf FTP-Server mit dem Windows-Explorer, der vom Internet Explorer beim Surfen direkt aufgerufen werden kann. Direkteingabe: Wenn Sie eine FTP-Internetadresse beispielsweise per E-Mail zugesandt bekommen oder sie vielleicht gedruckt vorliegt, können Sie auf den FTP-Server auch direkt im Explorer zugreifen.

Related:  ZeitungenZeitungenmédias suisses allemandsNewspresseNachrichten deutschpressdeutsche Presse