background preloader

Deutsch am Arbeitsplatz

Deutsch am Arbeitsplatz
Related:  Berufserfahrung

Tipps zu "Travailler en Allemagne" Connexion-Emploi Le site emploi franco-allemand fr de Compte Déposer une offre rapidement | Vers l'espace entreprise > Articles par catégorie Conseils Carrière > Articles en français > Travailler en allemagne Travailler en Allemagne Précédent 1 2 3 4 5 6 Suivant Contact Impressum Aus der Praxis Schülerin bei ihrem Praktikum bei einem deutschen Unternehmen in Frankreich. | © Goethe-Institut/Dietmar Wäsche Wie können Lehrerinnen und Lehrer das Thema Wirtschaft im Fremdsprachenunterricht auf spannende Weise einführen? Wie interessieren sie junge Deutschlernende für den Wirtschaftsstandort Deutschland? Unternehmen Deutsch richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Sekundarstufe II) oder auch junge Studierende, die bald ins Studien- und Berufsleben eintreten. Unterrichtsmaterialien und Lehrerhandreichungen In Frankreich, Italien und Belgien bietet das Goethe-Institut Unternehmen Deutsch seit einigen Jahren als Schulprojekt an. Modul 2 – Die Arbeitswelt Einführung in Aufbau und Struktur von Betrieben, Ausbildungssystem und Berufsprofile Modul 3 – Porträt eines Unternehmens Projektarbeit 1: Ein Firmenporträt erstellen und präsentieren Modul 4 – Werbung Stationenlernen zum Thema Werbung Modul 5 – Ein neues Produkt Projektarbeit 2: Ein Produktangebot für eine Firma entwickeln

FAQ Kirchensteuer 1. Wer ist in Deutschland kirchensteuerpflichtig? Antwort: Kirchensteuerpflichtig ist, wer einer Kirche oder einer Glaubensgemeinschaft angehört, die Kirchensteuer erhebt. In Deutschland sind dies vor allem die beiden großen Kirchen, die römisch-katholische und die evangelische. Mitglied dieser beiden Kirchen wird man durch den Akt der Taufe, der meist im Säuglingsalter vorgenommen wird. Ein bewusster Eintritt liegt somit in der Regel nicht vor, dennoch haben die Getauften die Rechtsfolgen für die Entscheidung ihrer Eltern zu tragen. 2. Antwort: Ja, auch andere Gemeinschaften können grundsätzlich Kirchensteuer erheben. 3. Antwort: Als Steuer ist die Kirchensteuer, wenn ein Mitglied nicht zahlt, direkt durch die staatliche Finanzverwaltung vollstreckbar; ein ausstehender Mitgliedsbeitrag muss durch ein zivilrechtliches langwierigeres Mahn- und Vollstreckungsverfahren eingetrieben werden. 4. Kircheneinkommens- bzw. Eine Sonderregelung gilt in Bayern. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

Deutsch - meet-the-need-projects Jimdo-Page! Laufzeit: 01/2011 bis 12/2012 Im Projekt Meet the Need wurden in Zusammenarbeit mit verschiedenen FachexpertInnen sowie SprachlehrerInnen berufsspezifische Materialien für den allgemeinen Sprachunterricht erarbeitet. Die bearbeiteten Berufsfelder/ -tätigkeiten waren: Pflege, Einzelhandel, Gastronomie, Bürokommunikation und Baugewerbe. Die Übungen dienen einerseits den SprachlehrerInnen als Ressource, zum anderen wurden auch Übungen zum Selbststudium für MigrantInnen erarbeitet. Das Projekt wurde in fünf Ländern zugleich durchgeführt, wobei jedes Land ein bis zwei Berufsfelder bearbeitete. In Österreich beschäftigte sich das Forschungsinstitut des Roten Kreuzes in Zusammenarbeit mit lernraum.wien der Wiener Volkshochschulen GmbH mit den Bereichen Einzelhandel sowie Baugewerbe. Auf dieser Website werden allgemeine Informationen zum Projekt bereit gestellt und die Explorationsberichte aus dem ersten Projektjahr sowie das entwickelte Unterrichtsmaterial stehen zum Download zur Verfügung.

Berufserfahrung oder Zeugnisse? Autorin: CS (sich bewerben, Abschluss, Weiterbildung, persönlicher Eindruck, Vorstellungsgespräch) Audio-Player 0 von 5 Fragen beantwortet Fragen: Informationen 5 Fragen Sie haben das Quiz schon einmal absolviert. Sie müssen sich einloggen oder registrieren um das Quiz zu starten. Sie müssen erst folgende Quiz beenden um dieses Quiz starten zu können: Zeit ist abgelaufen Sie haben 0 von 0 Punkten erreicht (0) Frage 1 von 5 Für die meisten Personalentscheider ist ein guter Abschluss des Bewerbers wichtig. 5 Nomen Text

BID Portfolio Deutschland Die stark wachsende Nachfrage nach Betreuungspersonal für ältere Menschen wird in Deutschland und Österreich immer häufiger durch PersonenbetreuerInnen – das sind Heim- bzw. Haushaltshilfen oder 24-Stunden-BetreuerInnen – aus Ost- und Mitteleuropa, vor allem aus Bulgarien, Rumänien, Polen, der Slowakei, aus Tschechien und Ungarn gedeckt. Bereits in Deutschland und Österreich tätige PersonenbetreuerInnen verfügen zwar häufig über allgemeine Deutschkenntnisse, es fehlen jedoch zumeist Kenntnisse in der Berufssprache und interkulturelle Kompetenzen in der Interaktion mit den betreuten Personen und ihren Angehörigen. Ziel des Projekts „BID – BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch“ war es, Deutsch als Fremdsprache-Lernmaterialien und Informationen über die Berufsausübung in Deutschland und Österreich zu erstellen. Das Projektkonsortium bestand aus zehn Einrichtungen aus acht Ländern: Österreich, Deutschland, Bulgarien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn.

So arbeitet Deutschland - Alumniportal Deutschland Online-Lernkomponente DaF im Unternehmen Startseite Die Übungen wiederholen die wichtigsten Themen der Lektionen in DaF im Unternehmen. Bearbeiten Sie die Übungen sorgfältig, es gibt keine Zeitvorgabe. Lesen Sie die Anweisung zu jeder Übung genau durch. Impressum Ernst Klett Sprachen GmbH Verlag Erwachsenenbildung Rotebühlstraße 77 70178 Stuttgart Telefon: 0711-6672-1555 E-Mail-Adresse: kundenservice@klett-sprachen.de Geschäftsführerin: Elizabeth Webster Registergericht: Stuttgart Registernummer: HRB 21215 Umsatzsteuer-ID-Nr. gemäß § 27 a USt-Gesetz: DE 211 548 433 Inhaltlich verantwortlich: Elizabeth Webster, Ernst Klett Sprachen GmbH, Postfach 102645, 70022 Stuttgart Bildnachweis:

Forum Wirtschaftsdeutsch im Internet - Lehrmaterialien - Fachwortschatztests Redaktion Wirtschaftsdeutsch: Arbeitswelt Wortfeld "Arbeit" Wortfeld "Schreiben" Wortfeld "stellen, setzen, legen" Finanzwelt Wortfeld "Geld" Bankgeschäfte Börsengeschäfte Geschäftskorrespondenz Handelskorrespondenz Telefonische Kommunikation Geschäftliche Telefonate Marketing-Mix Marktforschung Messewesen Werbung Tourismus und Gastronomie Wortfeld "Reisen" Reiseprospekte Hotellerie Gastronomie Transport und Verkehr Wortfeld "Verkehr" Straßenverkehr (neu) Luftverkehr Schienenverkehr Unternehmen Rechtsformen Allgemeine Geschäftsbedingungen Handwerk Maler und Lackierer Medien Printmedien Aus der Redaktion Arbeitswelt Finanzwelt Geschäftskorrespondenz Telefonische Kommunikation Marketing-Mix Tourismus und Gastronomie Transport und Verkehr Unternehmen Handwerk Medien Kontakt Redaktion Wirtschaftsdeutsch

Linie 1 Beruf | Lehrwerk | Deutsch als Fremdsprache (DaF) | Klett Sprachen Alle Autorinnen und Autoren der Lehrwerksreihe finden Sie hier in alphabetischer Reihenfolge. Regine Grosser Dozentin an der Charité International Academy in Berlin. weitere Informationen Susan Kaufmann Mein Name ist Susan Kaufmann. 1980 hatte ich die Möglichkeit, am Antioch College in Ohio Deutsch zu unterrichten. weitere Informationen

Related: