background preloader

Wissenschaftlich Schreiben

Facebook Twitter

Wie man eine wissenschaftliche Arbeit (zu Ende) schreibt | Spaces of Knowledge. „Bücher sind wie Solitäre. Sie präsentieren sich gern der Öffentlichkeit und verschweigen dabei die Zusammenhänge, aus denen sie entstanden sind. Dabei sind sie doch in lange Gedankengänge eingebunden, die dem Leser vorzuenthalten schade wäre, in eine Verknüfpung von Ideen (einige Brocken davon werden uns manchmal noch mitgeliefert) und in eine kleine Geschichte, in Peripetien methodologischer Art (von denen sehr viel seltener erzählt wird).

Jean-Claude Kaufmann [1] „Und wir wissen alle, dass Simultanität für Worte ein großes Problem ist. Sie kommen der Reihe nach, immer nur der Reihe nach […]“ Siri Hustvedt [2] Hinterher ist man immer klüger. Was nun folgt, ist wahrlich keine neue Erkenntnis, aber es lohnt sich, immer wieder wiederholt zu werden: „Etwas vom ersten, was man am Anfang der Arbeit machen sollte, ist das Felstlegen des Titels, das Schreiben der Einleitung und des Inhaltsverzeichnisses“. [3] Neben diesen drei Punkten werden noch einige andere Aspekte angesprochen.