Inclusion

Facebook Twitter
Autismus & Asperger Syndrom: Informationen & Unterstützung finden
Als "autistisch" bezeichnete die Grünen-Chefin Claudia Roth unlängst die Wirtschaftspolitik von Michael Glos. Im bayerischen Landtag nannte ihre Parteifreundin Christine Stahl den CSU-Abgeordneten König einen "Autisten". Der Beispiele wären noch etliche zu nennen, wo das Wort "autistisch" im politischen und journalistischen Sprachgebrauch als Synonym für selbstbezügliche Realitätsblindheit und Unfähigkeit zur Kommunikation verwendet wird. Dass dem komplexen neurologisch-psychologischen Phänomen des Autismus ein Schimpfwort entlehnt wird, stimmt bedenklich. Aber auch autistische Menschen können sich wehren. Am 18. ak 518: Neurologische Vielfalt ak 518: Neurologische Vielfalt
New accessibility report New accessibility report Hi, Tim, Jeff and Greg. Thanks for your work on this, Greg. We certainly welcome suggestions for usability and accessability improvements. It would be a great help if you and Jeff could break the report down into individual issues that we and the community can work on. Jeff, thanks for your offer to work on this.
Dieser Beitrag in Leichter Sprache Wie leben Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund in Deutschland? Auf welche Schwierigkeiten stoßen sie? Welche Hilfen und Beratungsangebote gibt es für sie? Migration und Behinderung Migration und Behinderung
Warten auf Hilfe - Kaum Plätze bei Psychotherapie für Jugendliche Warten auf Hilfe - Kaum Plätze bei Psychotherapie für Jugendliche Psychotherapeuten klagen über eine "krasse Unterversorgung" behandlungsbedürftiger Kinder. Auf dem Land müssten Patienten bis zu zwei Jahre, in der Stadt durchschnittlich sechs Monate auf einen Therapieplatz warten, sagte Marion Schwarz vom Berufsverband der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten. Ursache ist aus Sicht der Vereinigung, die 460 Therapeuten vertritt, eine "völlig veraltete" Bedarfsplanung, die die Zulassung beschränke. In den Städten gebe es 38,8 Psychotherapeuten pro 100.000 Einwohner, auf dem Land 4,3.
quack

www.apk-ev.de/publikationen/0013_Individuelle Wege_gesamt.pdf
Baroness Campbell: 'Disabled people are the best problem solvers’ Baroness Campbell: 'Disabled people are the best problem solvers’ a ventilator, and there is an emergency pack on the back of the chair. “Cute, isn’t it? Technology has kept up with me.
Menschen mit Behinderung - Anders, als man denkt
European Agency for Development in Special Needs Education
Definitionen

Best-Practice

inclusion projects

Organisationen

Accessibility

Convention

Related Norms

Aktionspläne

Classifications of Disability

Positionspapiere

Situation

Web Resources

Politics

Bildung & Pädagogik

Rahmenprogramm

Inklusionskritik

AkteurInnenForscherInnenExpertInnen

Landesbehindertenbeauftragte

Events

SGB 9
INCLUES — Clues to inclusive and cognitive education — www.inclues.org
Reasonable adjustments Reasonable adjustments You should be familiar with the reasonable adjustments duty as this was first introduced under the Disability Discrimination Act 1995. The reasonable adjustments duty under the Equality Act operates slightly differently and has been extended to cover the provision by a school of auxiliary aids and services. The object of the duty is the same: to avoid as far as possible by reasonable means, the disadvantage which a disabled pupil experiences because of their disability. This duty sits alongside your duties and those of local authorities under Part 4 of the Education Act 1996.