Arab Spring

Facebook Twitter
Joschka Fischer zum Libyen-Einsatz: - Deutsche Außenpolitik - eine Farce - Politik Joschka Fischer zum Libyen-Einsatz: - Deutsche Außenpolitik - eine Farce - Politik Anzeige Libyen ist nicht der Irak, und die Enthaltung der Bundesrepublik im UN-Sicherheitsrat war keine an Werte gebundene Außenpolitik, sondern ein skandalöser Fehler. Eine Außenansicht von Joschka Fischer
Leitartikel - Kein Bedarf für Kriege - Meinung Deutschland sollte sich auch weiter nicht an Einsätzen wie in Libyen beteiligen. Von Thomas Frankenfeld Während sich die 42 Jahre währende Herrschaft des libyschen Despoten Muammar al-Gaddafi unter blutigen Straßenkämpfen unaufhaltsam dem Ende zuneigt, nimmt die Diskussion über die Rolle Deutschlands in diesem Konflikt wieder Fahrt auf. Wenn der Tyrann von Tripolis stürzt, wenn eine neue Zeit für Libyen anbrechen kann, dann war dieser Erfolg der Rebellen nur möglich aufgrund der militärischen Hilfe der Nato. Leitartikel - Kein Bedarf für Kriege - Meinung
Transformation in the Middle East Transformation in the Middle East The Middle East is boiling. Unprecedented popular uprisings have rocked a number of countries, especially the three where I served as U.S. ambassador -- Tunisia, Egypt, and Bahrain. Demonstrators, taking to the streets to protest their dismal living conditions, refused to be beaten back, swelling until the autocratic presidents in Tunisia and Egypt were driven from power.