These days you can find all sorts of things online, from audio books to flash files, from sound effects to CSS templates. Below we compiled a list with over 100 download sites that serve that purpose. We will also try to keep the list updated, so if your favorite download site is not here, let us know about it with a comment. Audio Books Librivox: One of the most popular audio libraries on the web. The LibriVox volunteers record books that are in the public domain and release them for free.

100+ Sites to Download All Sorts of Things

100+ Sites to Download All Sorts of Things
Software Informer

Software Informer

If your PC is experiencing speed or performance problems, may be it is time for a maintenance job. To perform such maintenance, you can use specialized tools such as Computer Speed Optimizer, which offers you several ways to optimize your system. The program is capable of reordering your Windows... Download Wondershare Video Converter Ultimate is a complete multimedia file management tool that can do a lot more than just convert video files. It can also be used as a disc burner, a video downloader and a media player.
Portal:Software
Software Software [ˈsɒf(t)wɛː] (dt. = weiche Ware [von] soft = leicht veränderbare Komponenten [...], Komplement zu ‚Hardware‘ für die physischen Komponenten)[1] ist ein Sammelbegriff für ausführbare Programme und die zugehörigen Daten.[2] Sie dient dazu, Aufgaben zu erledigen, indem sie von einem Prozessor ausgewertet wird und so softwaregesteuerte Geräte in ihrer Arbeit beeinflusst.[3] In diesem Sinne wurde der Begriff erstmals 1958 von John W. Tukey benutzt.[4] Durch das softwaregesteuerte Arbeitsprinzip (s. u. bei „Zusammenwirken mit der Hardware (Execution)“) kann eine starre Hardware individuell arbeiten.[3] Es wird heutzutage nicht nur in klassischen Computern angewendet, sondern auch in vielen eingebetteten Systemen, wie beispielsweise in Waschmaschinen, Mobiltelefonen, Navigationssystemen und modernen Fernsehgeräten. Entgegensetzungen[Bearbeiten] Als Terminus wird ‚Software‘ in zwei typischen Entgegensetzungen gebraucht: Software
Kategorie: Software
Kategorie: Software nach Lizenz
Kategorie: Freie Software Kategorie, die Artikel über Software enthält, die unter einer Free/Libre Open Source Software Lizenz steht. Unterkategorien Es werden 29 von insgesamt 29 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D) Seiten in der Kategorie „Freie Software“ Es werden 200 von insgesamt 257 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: (vorherige 200) (nächste 200)(vorherige 200) (nächste 200) Kategorie: Freie Software
Portal:Freie Software/Literatur Portal:Freie Software/Literatur Dieser Artikel listet Literatur auf, die sich mit Themen rund um Freie Software oder Open-Source-Software beschäftigt. Dabei stehen die Akzeptanz von FLOSS in Wirtschaft und Gesellschaft, rechtliche Fragen sowie sozial-philosophische Ansätze im Mittelpunkt. Literatur zu einzelnen Software-Projekten ist nicht hier, sondern am Ende des jeweiligen Artikels zu finden.
Freie Software (freiheitsgewährende Software, englisch Free Software) ist Software, welche die Freiheit von Computernutzern (Privatpersonen, Unternehmen, oder Organisationen) in den Mittelpunkt stellt. Freie Software gewährt einem Nutzer bei Empfang der Software folgende Freiheitsrechte:[1][2][3][4] Freiheit über die Kontrolle der Software (und zwar uneingeschränkte Freiheit der Kontrolle und Unabhängigkeit durch Verfügbarkeit des Quellcodes für Analyse und Änderungen),soziale Freiheit aktiv mit beliebigen anderen Nutzern und Entwicklern kooperieren zu können (wahlweise kommerziell[5]) Nutzer von Freier Software sind frei in diesen Tätigkeiten, da sie dabei nicht um irgendeine Erlaubnis fragen müssen und nicht durch etwaige restriktive proprietäre Lizenzen (wie z. B. Freie Software Freie Software
Kategorie: Freie Telekommunikations-Software
Kategorie: Anwendungssoftware
Anwendungssoftware Mit Anwendungssoftware (auch Anwendungsprogramm, kurz Anwendung oder Applikation; englisch application software, kurz App) werden Computerprogramme bezeichnet, die genutzt werden, um eine nützliche oder gewünschte nicht systemtechnische Funktionalität zu bearbeiten oder zu unterstützen, das heißt sie dienen der „Lösung von Benutzerproblemen“.[1] Beispiele für Anwendungsgebiete sind: Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Computerspiele, bestimmte betriebliche Funktionen wie Finanzbuchhaltung, Warenausgang etc. Eine besondere Form von Anwendungssoftware sind Webanwendungen. Auf diese wird vom Arbeitsplatzrechner oder Mobilgerät über einen Webbrowser zugegriffen und sie laufen im Browser ab. Charakteristik[Bearbeiten] Funktion in Abgrenzung zu systemnaher Software[Bearbeiten] Anwendungssoftware steht (nach ISO/IEC 2382) im Gegensatz zu Systemsoftware und systemnaher Unterstützungssoftware. Anwendungssoftware
Social Collaboration

Kategorie: Kommunikationssoftware
E-Mail-Software

Webapp Eine Webanwendung oder Webapplikation, kurz Web-App, ist ein Anwendungsprogramm, das beim Benutzer in einem Webbrowser abläuft bzw. dargestellt wird. Webanwendungen werden meist auf einem Webserver gespeichert und auch größtenteils dort ausgeführt. Der Zugriff erfolgt über das Internet oder ein Intranet über ein Übertragungsprotokoll wie HTTP. Webanwendungen erfordern im Gegensatz zu Desktopanwendungen kein spezielles Betriebssystem, teilweise jedoch spezielle Laufzeitumgebungen. Webapp
Kategorie: Systemsoftware
Systemsoftware ist die Grundlage für darauf basierende Anwendungssoftware. Sie ist die Gesamtheit aller Programme und Dateien, die sämtliche Abläufe bei Betrieb eines Rechners steuern. Sie stellt eine Verbindung zur Hardware her und steuert die Verwendung dieser Ressourcen, im Besonderen durch Anwendungssoftware. Systemsoftware Systemsoftware
Kategorie: Betriebssystemkomponente
Ein Kernel (englisch [ˈkɝːnəl], übersetzt Kern), auch Betriebssystemkern (oder verkürzt Systemkern), ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystems. In ihm ist die Prozess- und Datenorganisation festgelegt, auf der alle weiteren Softwarebestandteile des Betriebssystems aufbauen. Er bildet die unterste Softwareschicht des Systems und hat direkten Zugriff auf die Hardware. Die Konstruktion eines Betriebssystem-Kernels gehört zum Themenbereich der Informatik und der Softwaretechnik. Gängige Anforderungen an einen System-Kernel sind Parallelverarbeitung verschiedener Aufgaben (Multitasking), Einhaltung zeitkritischer Grenzen, Offenheit für unterschiedlichste Anwendungen und Erweiterungen. Ein Kernel ist in Schichten (oder Layer, siehe Schichtenarchitektur) aufgebaut, wobei die unteren (maschinennahen) Schichten die Basis für die darüberliegenden bilden. Betriebssystemkern Betriebssystemkern
Kernel-Module werden häufig für Gerätetreiber verwendet, da eine große Auswahl der Module für die unterschiedlichsten Hardware-Komponenten mit dem Betriebssystem mitgeliefert werden können, aber nur die wirklich benötigten Treiber in den Speicher geladen werden müssen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Erweiterungen für den Kernel integriert werden können, ohne dass das Betriebssystem neu gestartet werden muss. Denkbar wäre, dass man auf diese Weise den als Kernel-Modul realisierten Treiber einer Soundkarte entfernt und eine neuere Version dieses Treibers in das laufende System einbindet. Kernel-Modul
Kategorie: Treiber (Software)
Gerätetreiber

BIOS

MBR / Master Boot Record

Die Abkürzung CAx steht für computer-aided x, vereinzelt auch computer-assisted x, dt. meist computerunterstützt, rechnergestützt und ähnlich – wobei das x ein Platzhalter für verschiedene Buchstaben darstellt, die als Abkürzung für einzelne Ablaufabschnitte und Technologien der Produktion stehen. CAx umfasst die fertigungsbezogene angewandte Informatik in der Produktionswirtschaft und das Product-Lifecycle-Management. Wichtige Abkürzungen aus der CAx-Welt sind: Auch Kombinationen sind üblich: so spricht man allgemein bei CAD/CAM über den Vorgang, das auf Computern entwickelte Entwurfsmodell direkt elektronisch an die Fertigung zu übermitteln, und umgekehrt auch Fragestellungen der Fertigung, wie auch der Funktion schon durch Simulation in den Entwurfsprozess einfließen zu lassen.CAS/CAD steht für die gesamte ästhetische und funktionelle Formgebung (Styling und Design, Form & Function) Speziell in diversen Branchen spricht man auch von: CAx
Kurz~ & Befehlsreferenz / Tastaturbefehle + Tastenkombinationen

Downloads des Verderbens: Vorsicht bei diesen Tools Viele Entwickler "verschenken" ihre Produkte, packen dafür aber in die Installations-Dateien sogenannte Adware: Toolbars, Spionage-Software und andere Zusatzprogramme, die Ihrem PC oft mehr schaden als nützen. Wer bei der Installation nicht genau aufpasst, hat die unliebsame Software schneller auf dem Rechner als ihm lieb ist. Downloads des Verderbens: Vorsicht bei diesen Tools Bei welchen Tools Sie besonders aufpassen müssen, zeigen wir Ihnen in unserer Fotostrecke: Hier stellen wir Ihnen 50 der verbreitetsten Downloads vor, die bei der Installation Zusatzsoftware mit auf Ihre Festplatte bringen oder Windows- und Browser-Einstellungen verändern wollen. Klar, dass wir Ihnen auch sagen, wie Sie sich davor schützen und wie Sie die Software ohne unnötige Werbekomponenten nutzen können.
Der Software Pranger - Diese 50 Tools nerven richtig - Bilder
Die Top 50 Freeware ohne Adware & Toolbars - Bilder
IObit Uninstaller
Software-Lizenz

Web 2.0 Apps (+Cloud)

Category:Software
Category:Application software
Category:System software
Category:Web software
Category:Lists of software
Category:Wikipedia categories named after software
Category:Software comparisons
Software
User:Neilmeena
Portal:Software
Outline of software