background preloader

Das Auto in der Globalisierung

Facebook Twitter

Ist ein #Chevrolet automatisch ein amerikanisches Auto? Und ein #Mercedes ein deutsches? Schwer zu sagen. #Trump. Diercke Weltatlas - Kartenansicht - - Global Player Volkswagen - 978-3-14-100800-5 - 37 - 6 - 3. Der Volkswagen-Konzern (2013: 570 000 Beschäftigte) mit Sitz in Wolfsburg ist der größte Automobilproduzent Europas und der zweitgrößte Automobilhersteller nach Toyota weltweit.

Diercke Weltatlas - Kartenansicht - - Global Player Volkswagen - 978-3-14-100800-5 - 37 - 6 - 3

In Westeuropa, dem größten Pkw-Markt der Welt, stammt fast jeder vierte neue Pkw aus dem Volkswagen-Konzern. 100 Jahre BMW Deutschland.de Ihr Link zu Deutschland. Statistiken zur Automobilindustrie Deutschland. Unternehmensgeschichte Die Ausgangsidee war die Konstruktion eines Automobils, was sparsam im Verbrauch sein sollte und dauerhaft 100 km/h fahren konnte.

Außerdem sollte es mit vier Sitzen für Familien geeignet sein. Ein Österreicher, Ferdinand Porsche, bekam den Entwicklungsauftrag vom Reichsverband der Deutschen Automobilindustrie im Juni 1934 für einen Prototypen. Porsche betrieb bereits ein eigenes Konstruktionsbüro in Stuttgart. Adolf Hitler forderte zudem, dass das neue Modell zu einem "volkstümlichen Preis" angeboten werden soll und nicht mehr als 1000 RM (Reichsmark) kosten dürfe. Der Standort für das neue Automobilwerk wurde mehr oder weniger zufällig ausgewählt. In der Nachkriegszeit übernahm zunächst die britische Militärregierung die Leitung des Werks. 1949 wurde die Treuhänderschaft über Volkswagen der Bundesregierung übertragen.

Kennzahlen und Standorte Wie an der Unternehmensgeschichte bereits deutlich wird, ist die VW AG ein Konzern mit weltweit verteilten Standorten. Eine der wichtigsten Industriebranchen in Deutschland ist die Automobilindustrie.

Dieser Wirtschaftszweig der Schwerindustrie stellt Kraftfahrzeuge, Anhänger, Aufbauten, Container, Kfz-Teile und -zubehör her. Der Schwerpunkt liegt hierbei im Bereich Personenkraftwagen (Anteil: rund 90 Prozent). Zur Entstehung von Einkommen und Beschäftigung in Deutschland tragen entscheidend Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Nutzung des Automobils bei. Die Automobilindustrie entstand mit der Entwicklung des Automobils gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Wirtschaftliche Bedeutung. Zahlen und Daten - VDA. Autoindustrie - Bayerisches Fernsehen. Abgas-Skandal: Mehrheit glaubt an Manipulation auch bei anderen Autoherstellern - Automobilwoche.de - das Bookmark der Autobranche. Berlin.

Abgas-Skandal: Mehrheit glaubt an Manipulation auch bei anderen Autoherstellern - Automobilwoche.de - das Bookmark der Autobranche

Eine große Mehrheit der Bürger glaubt, dass es Abgas-Manipulationen nicht nur bei VW, sondern weltweit in der gesamten Automobilbranche gegeben hat. Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend gaben dies 81 Prozent der Befragten an. Nur 13 Prozent der vom Institut Infratest dimap Befragten glauben hingegen, dass die Manipulation von Abgaswerten auf den Volkswagen-Konzern (4 Prozent) beziehungsweise auch auf andere deutsche Hersteller (9 Prozent) begrenzt ist.

Vertrauen in die deutsche Automobilindustrie nicht verloren Vor zehn Tagen war in den USA herausgekommen, dass der VW-Konzern mit einem Computerprogramm die Abgaswerte bei Dieselwagen manipuliert hat. Autoindustrie: Mobilitätschip statt eigenes Auto? Die deutschen Automobilhersteller haben einen Lauf.

Autoindustrie: Mobilitätschip statt eigenes Auto?

Der Volkswagen-Konzern hat in den letzten zehn Jahren seine Absätze um 90 Prozent gesteigert, Daimler und BMW haben um 65 respektive 60 Prozent zugelegt. Die Marktanteile, gerade im sogenannten Premiumbereich, sind überwältigend. Derzeit! Die Begehrlichkeit der Produkte von Audi, BMW, Mercedes und Co. liegt vor allem in deren technologischer Führerschaft. Die deutschen Hersteller investieren jährlich viele Milliarden, um "das Beste oder nichts" anzubieten.

Jeder Dritte Neuwagen: Autohersteller überschwemmen Markt mit Eigenzulassungen. Autokonzerne in Deutschland schönen nach Ansicht von Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer immer stärker ihre Statistiken zu Neuzulassungen.

Jeder Dritte Neuwagen: Autohersteller überschwemmen Markt mit Eigenzulassungen

Der deutsche Neuwagenmarkt sei „deutlich schwächer als die offizielle Zulassungsstatistik“, schreibt Dudenhöffer in einer aktuellen Studie, die der Deutschen Presse-Agentur am Montag vorlag. Hersteller drückten mit sogenannten Eigenzulassungen zwar die Preise, pumpten zugleich aber immer mehr Masse auf den Markt. Höchste Quote an Eigenzulassungen seit 2007 Demnach lag der Anteil an Neuwagen, die von Herstellern oder Händlern selbst zugelassen wurden, im Februar bei 35,1 Prozent. Was ist Volkswagen? BMW: Autokonzern verkündet Rekordgewinn zum Jubiläum. Passend zu den Feiern zum 100.

BMW: Autokonzern verkündet Rekordgewinn zum Jubiläum

Geburtstag kann BMW Rekordzahlen für das Jahr 2015 vorlegen. Unter dem Strich verdiente der Münchner Autokonzern 6,4 Milliarden Euro. Das sind zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor, teilte BMW mit. Der Umsatz stieg um 14,6 Prozent auf 92,2 Milliarden Euro. (Lesen Sie hier einen ausführlichen Rückblick auf 100 Jahre BMW-Firmengeschichte.) Auch die Zahl der verkauften Autos konnte BMW auf den Rekordwert von 2,25 Millionen steigern. Rekordabsatz bei BMW 2015 Insgesamt 2,25 Millionen ausgelieferte Fahrzeuge Quelle: BMW.

Deutsche Autokonzerne schotten sich ab. Ein "Meisterstück" sei das gewesen, jubelt ein führender Personalberater.

Deutsche Autokonzerne schotten sich ab

Ganz außer sich ist er darüber, wie BMW die Öffentlichkeit mit seinem Chefwechsel überraschte. Über Monate hinweg muss Vorstandschef Norbert Reithofer mit seinen Vorständen und Aufsichtsratschef Joachim Milberg verhandelt haben, bis die Vereinbarung stand, wonach der junge Produktionschef Harald Krüger an die Firmenspitze aufsteigt und Reithofer zum Chefaufseher wird. Doch nach außen drang nichts. Am Dienstag ließ BMW die Bombe platzen.

Der Schritt ist nicht nur ein Lehrstück darüber, wie geräuschlos ein Konzern einen Chefwechsel einleiten kann. VW-Skandal: Schon 76 Investoren-Klagen in Deutschland. Der Anlegeranwalt Andreas Tilp kündigte in einem Interview weitere Schadenersatzklagen von institutionellen Investoren im Gesamtvolumen von 7 Mrd.

VW-Skandal: Schon 76 Investoren-Klagen in Deutschland

Euro an. Er erwarte bis Ende der Verjährungsfrist im September, dass den Braunschweiger Richtern Klagen über 10 Mrd. Euro vorlägen, sagte Tilp dem "Tagesspiegel" vom Montag. "Ich bin zuversichtlich, dass es jetzt erst richtig losgeht. " Private und institutionelle Anleger hatten viel Geld verloren, weil der Börsenkurs der VW-Aktie durch den Abgasskandal einbrach. Neben Tilp kündigten weitere Anwälte zuletzt zusätzliche Klagen an. Außer Anlegern gehen auch Autokäufer gegen den Konzern oder dessen Vertragshändler vor, weil sie sich beim Autokauf getäuscht fühlen.

Abgas-Skandal: Wie VW die Gewerkschaften in den USA verärgert. Es gibt kaum etwas, das Gary Casteel nicht gesehen hat, wenn es um Auto-Skandale in Amerika geht.

Abgas-Skandal: Wie VW die Gewerkschaften in den USA verärgert

Seit den 90er-Jahren arbeitet der breitschultrige Amerikaner mit starkem Südstaatenakzent für die US-Autogewerkschaft United Auto Workers (UAW). Und es verging kaum ein Jahr, in dem nicht mindestens ein Autoproduzent Fahrzeuge zurückrufen musste.