Musik

Facebook Twitter

Genetic Music: Music Samples. Quantenmusik nach Sternheimer – Psiram. Joël Sternheimer Die Quantenmusik nach Sternheimer (Protéodie, Quantenvibration, musikalisches Düngen, protein music, dna music) ist ein patentiertes[1], aber bislang unvalidiert gebliebenes Verfahren zur Steigerung des Pflanzenwuchs durch Schallwellen.

Quantenmusik nach Sternheimer – Psiram

Erfunden wurde es von dem französischen Physiker Joël Sternheimer (fälschlich oft Sternberger genannt). Sternheimer zufolge reiche eine tägliche dreiminütige Beschallung von Pflanzen durch seine "Protéodie" aus, um das Wachstum positiv anzuregen. Quantenmusik Abbildung aus Patent zur Quantenmusik[1] Bei der Quantenmusik handelt es sich um Töne, deren Frequenz ein Vielfaches von Tönen sei, die Sternheimer bei der Entstehung von Proteinen (Eiweißen) aus einzelnen Aminosäuren annimmt. Es ist selbstverständlich möglich, biologische und andere natürliche Prozesse nach einem bestimmten Schema in musikalische Töne umzusetzen. Ein plausibler Wirkmechanismus der Quantenmusik außer dem Placebo-Effekt ist nicht erkennbar. Joël Sternheimer Siehe auch. Mahamrityunjaya Mantra (Hinduism) & Medicine Buddha's Mantra.

Mango Groove-Eat A Mango. Mango Groove-Nice To See You. Mango Groove-Hometalk. Mango Groove-Special Star.