background preloader

Globalisierung

Facebook Twitter

So viel verdienen Apple, Facebook oder Amazon jede Sekunde [Infografik] So schnell wächst das Vermögen der großen Internetfirmen Dass Konzerne wie Apple oder Facebook wirtschaftlich außerordentlich gut dastehen, dürfte niemanden überraschen.

So viel verdienen Apple, Facebook oder Amazon jede Sekunde [Infografik]

Immerhin gehören sie beide, wie auch Google, Microsoft oder Amazon, zu den wertvollsten Marken der Welt . Aber wie viel genau verdienen diese Unternehmen und wie schnell wächst ihr Vermögen? Die Website pennystocks.la , die sich speziell an Anleger für Kleinaktien richtet, hat in einer interaktiven Infografik veranschaulicht, wie schnell genau die bekanntesten Internetgiganten wirklich Vermögen anhäufen. Sowohl Umsätze als auch Gewinne werden dabei veranschaulicht. Neben Apple, Facebook, Amazon und Google finden sich in der Echtzeit-Grafik auch Branchen-Schwergewichte wie Microsoft, Yahoo, YouTube und Dropbox, daneben Netflix, LinkedIn, Twitter und Yelp. Rund 50 Prozent der Profite entfallen auf Apple Click above to view the full version [h/t pennystocks ]. Ihr interessiert euch für Echtzeit-Daten? Via designtaxi.com. Alphabet aufgedröselt: Was hinter Googles Mutterkonzern steckt.

Alphabet: Mutterkonzern von 9 Firmen – inklusive Google Mit einem Knall hatte Googles damaliger CEO Larry Page im August letzten Jahres angekündigt, mit der Alphabet Inc. den vielen Unternehmen, die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin mittlerweile aufgebaut haben, ein neues Zuhause und mehr Struktur zu geben.

Alphabet aufgedröselt: Was hinter Googles Mutterkonzern steckt

Unter Google waren zu viele Projekte und Bereiche vereint worden, die kaum noch etwas mit dem Kernprodukt, der Suche und der individualisierten Werbung zu tun hatten. Der neue Mutterkonzern Alphabet soll allen Firmen mehr Spielraum und Flexibilität bieten. Darüber hinaus können die vielen Unternehmen, die im Grunde nichts mit dem Kernprodukt zu tun haben, sich unter Alphabet besser positionieren und entfalten. Doch was gehört eigentlich außer Google noch zu Alphabet und wir strukturiert sich das Ganze? Alphabet im Überblick: Google Beim Hauptkonzern Google bleibt fast alles beim Alten. Alphabet X: Google X – Die Moonshot-Fabrik Weiter geht’s mit Google X. Via arstechnica.com. Mensch und Erde - Es gibt kein Zurück.

Versand erfolgt.

Mensch und Erde - Es gibt kein Zurück

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite! Der Mensch verändert den Planeten in nie gekanntem Ausmaß. Jetzt hat er sogar sein eigenes Erdzeitalter: das Anthropozän. Das verlangt nach neuen Antworten. Wenn es Frühjahr wird, die Schneeschmelze die Bäche und Flüsse hat anschwellen lassen und die Zugvögel allmählich auf die Nordhalbkugel zurückgekehrt sind, dann wird die Internationale Kommission für Stratigrafie wahrscheinlich offiziell festlegen, was zahlreich dokumentiert und schon offensichtlich ist: Das Leben spielt sich auf einer menschengemachten Erde ab. Der wirtschaftende Mensch, der den Fortschritt lebt und von der Erde zehrt, hat sich in das Gedächtnis seines Planeten eingebrannt und ein Zeitalter geschaffen, das seinen Namen trägt.

Dafür gibt es jetzt einen Namen: Anthropozän, die Erdepoche der Menschen. Noch vor 15 Jahren war das nur ein Begriff, geprägt durch den Atmosphärenchemiker Paul J. Unberührte Natur - längst eine Ausnahme. Reportage aus Ghana: "Toxic City" - wo der alte Laptop landet. Stand: 13.04.2015 10:36 Uhr Wenn Kühlschrank oder Computer defekt sind, kaufen wir einfach ein neues Gerät.

Reportage aus Ghana: "Toxic City" - wo der alte Laptop landet

Wo wir es erwerben können, wissen wir. Doch wohin das alte kommt - eher weniger. Womöglich auf die größte Müllhalde für Elektroschrott in Westafrika. Von Alexander Göbel, ARD-Hörfunkstudio Nordwestafrika Agbobloshie, ein Stadtteil von Ghanas Hauptstadt Accra: Hier befindet sich die größte Müllhalde für Elektroschrott in Westafrika. Grellgrüne Flammen steigen meterhoch auf, dazu dicker, schwarzer Qualm. Seine Stimme verrät, wie krank ihn seine Arbeit macht Überall sind Kinder und Jugendliche damit beschäftigt, den Schrott auszuschlachten. Peter, elf Jahre alt, wirft eine Kühlschrankisolierung in die Flammen. Was immer er verdient, gibt er seiner Mutter, um seine Schulbücher und den Lehrer bezahlen. Wie giftig und krebserregend die Dämpfe sind, die er jeden Tag einatmet, weiß er nicht.

Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Müllhalde Agbobloshie. 40 Maps They Didn’t Teach You In School. By the time we graduate high school, we learn that they never taught us the most interesting things in there.

40 Maps They Didn’t Teach You In School

Sure, you might be able to name the European countries or point New York on the map, but does that give a you real understanding of how the world functions? To fill this gap, we have gathered a great and informative selection of infographical maps that they should’ve shown us at school: every single one of these maps reveals different fun and interesting facts, which can actually help you draw some pretty interesting conclusions. [Read more...] What makes infographical maps so engaging is how easy it becomes to conceive graphically presented information. The best part, there are brilliant services like Target Map that “allow everyone (from individuals to large organizations) to represent their data on maps of any country in the world and to share their knowledge with the whole Internet Community.” Trust us, these are way better than the ones they taught you at school!