background preloader

Corrupt politicians

Facebook Twitter

Petrobras files lawsuits to recover money from corruption. Vietnamese activist beaten unconscious in Hanoi street. EU warns Thailand over illegal fishing. Prisons are a cash cow: How privatization forged an incarceration industrial complex. This article originally appeared on AlterNet.

Prisons are a cash cow: How privatization forged an incarceration industrial complex

Rampant privatization is wreaking havoc on our society. Case in point: what’s happened over the past few decades with prison phone services. It used to be that if you were incarcerated at, say, the state penitentiary or the local jail you could call your family collect for as little as $4 an hour. But then, states began signing contracts with private phone companies like AT&T, who, in turn, began charging sky-high rates for phone calls between prisoners and their families. A 15-minute phone call that used to cost just a few bucks soon started costing as much as $17, which is a lot to ask from people in jail and prison, who generally have little to no income or from their families, who often live in poverty. Of course, while prisoners struggled to find a way to talk to their loved ones without breaking the bank, the phone companies got – and have stayed – very, very rich. As Paul Wright of the Human Rights Defense Center told ThinkProgress,

G36: Geheimdienst MAD sollte Journalisten ausspähen. In der Affäre um die Probleme beim Sturmgewehr G36 gerät Ministerin Ursula von der Leyen erneut in Erklärungsnot.

G36: Geheimdienst MAD sollte Journalisten ausspähen

Geheimen Akten zufolge versuchten führende Beamte des Verteidigungsministeriums Ende 2013 in enger Absprache mit dem Hersteller Heckler & Koch, die kritische Berichterstattung über das Gewehr mit allen Mitteln abzuwürgen. So sollte der Militärische Abschirmdienst (MAD) gegen kritische Journalisten und deren "unwahre Medienkampagne" tätig werden. Für die Ministerin ist der Vorgang unangenehm. Obwohl ihr Büro schon im März 2014, rund drei Monate nach ihrem Amtsantritt, detailliert über den heiklen Versuch informiert wurde, zog von der Leyen keine Konsequenzen aus der offenkundigen Kumpanei von Beamten aus ihrem Ressort und deren Versuch, kritische Journalisten mit Geheimdienst-Methoden mundtot zu machen. Zwar sind einige der Beteiligten mittlerweile im Ruhestand. Opinion Met Police: Met Police Chucking Good Money After Bad On Windows XP.

Italien: Das Geschäft mit den Flüchtlingen. Die Orangenbäume blühen, das breite Tal legt den Blick frei auf den schneebedeckten Ätna.

Italien: Das Geschäft mit den Flüchtlingen

Die pastellfarbenen Häuschen der Unterkunft sind gleichförmig wie in einer amerikanischen Vorstadt. Italiens größtes Flüchtlingslager steht inmitten einer Postkartenidylle. Doch an den Toren stehen Soldaten mit Maschinenpistolen, sie fahren mit Jeeps vor dem Lager auf und ab, auf deren Türen "Operation Sichere Straßen" steht. WikiLeaks stellt gestohlene Sony-Dokumente ins Netz. Bei Sony Pictures hatte man wohl gehofft, dass die gravierendsten Folgen des Hackerangriffs vom November behoben sind.

WikiLeaks stellt gestohlene Sony-Dokumente ins Netz

Doch nun sorgt die Enthüllungsplattform WikiLeaks in dem Fall für neue Schlagzeilen. Fünf Monate nach der Cyberattacke auf die Produktionsfirma hat WikiLeaks Zehntausende Dokumente des Unternehmens veröffentlicht. G36-Sturmgewehr gefährdet Leben von Bundeswehr-Soldaten. Die neuen Gutachten über das Standardgewehr der Bundeswehr sind verheerend.

G36-Sturmgewehr gefährdet Leben von Bundeswehr-Soldaten

Heiß geschossen sinkt die Treffgenauigkeit des G36 auf nur rund 50 Prozent. Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird schnell handeln müssen, doch ihre Experten sind sich nicht einig. General Motors muss für defekte Zündschlösser nicht haften. Es ist eine Entscheidung, die dem US-Autokonzern General Motors (GM) Entschädigungszahlungen in Milliardenhöhe erspart: Der US-Insolvenzrichter Robert Gerber hat verfügt, dass die meisten Klagen gegen den Autokonzern im Zusammenhang mit defekten Zündschlössern bei GM-Modellen nicht zulässig seien, da sie sich auf die Zeit vor der Insolvenz von GM im Sommer 2009 und der Umstrukturierung des Unternehmens bezögen.

General Motors muss für defekte Zündschlösser nicht haften

Der Defekt von Zündschlössern wird mit 84 Todesfällen in Zusammenhang gebracht. GM wird zudem kritisiert, viel zu spät eine Rückrufaktion von potenziell betroffenen Modellen gestartet zu haben. Der Konzern hatte erst im vergangenen Jahr 2,6 Millionen Autos zurückgerufen, obwohl der Defekt im Konzern schon seit Jahren bekannt war. Grund war die Gefahr, dass die Zündschlösser während der Fahrt in die Aus-Position springen und so neben dem Motor auch die Elektronik ausschalten.

In der Folge wurden landesweit mehr als hundert Klagen gegen GM eingereicht. Europe 'a playground' for special interests due to lax lobbying rules, report says. Türkei: Studenten fordern Jedi-Tempel. China lässt Sticker-Feministinnen um Wei Tingting frei. Die fünf Feministinnen hatten eine harmlose Aktion geplant.

China lässt Sticker-Feministinnen um Wei Tingting frei

Am Weltfrauentag am 8. Lukaschenko nennt Putin "schlimmeren Diktator als ich" Sein autoritärer Regierungsstil hat dem weißrussischen Präsidenten den Beinamen "Europas letzter Diktator" eingebracht.

Lukaschenko nennt Putin "schlimmeren Diktator als ich"

Hillary Clinton: Wall Street Problem für Kandidatur. Der Saal im Herzen des Finanzviertels protzt mit Marmorsäulen und Monumentalfresken.

Hillary Clinton: Wall Street Problem für Kandidatur

Einst die Schalterhalle der Cunard-Reederei, gehört die Luxusimmobilie heute dem Edelrestaurant Cipriani, das sie für VIP-Events vermietet. Gerne treffen sich hier die Mächtigen der Wall Street, der berühmte Bronzebulle steht gleich gegenüber, die Börse ist nur ein paar Schritte entfernt. Zum Beispiel an jenem Abend im März: Da speisten Banker und Konzernchefs, Millionäre und Milliardäre an blumengeschmückten Tischen, während die Sängerin Carole King für gepflegte Untermalung sorgte. Ganz vorne, am Ehrentisch: Bill, Hillary und Chelsea Clinton. Das Dreigestirn präsidierte über die Jahresgala der Clinton-Stiftung, die 2014 fast 200 Millionen Dollar an Spenden einnahm, meist für Projekte in der Dritten Welt.

Aber es ging um viel mehr: Die geschlossene Gesellschaft diente, wie es die "Washington Post" formulierte, auch als "De-Facto-Auftakt" für die Präsidentschaftskandidatur Hillary Clintons. Silk Road: US-Polizisten sollen Bitcoins unterschlagen haben. Russland: Mann demonstriert in Sarg gegen Preiserhöhungen. NYPD edited Wikipedia pages on police brutality, stop-and-frisk. Krim: Amnesty International meldet Folter und Entführung. Kiew - Amnesty International hat ein Jahr nach der Annexion der Krim durch Russland eine verheerende Bilanz der Menschenrechtslage vorgelegt.

Krim: Amnesty International meldet Folter und Entführung

Zahlreiche Kritiker seien entführt und gefoltert worden, ohne dass die neue Regierung sichtbar Ermittlungen führe, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Mittwoch. Mindestens ein entführter Oppositioneller sei später tot aufgefunden worden. Die unabhängige Presse werde zum Schweigen gebracht und den Krim-Tataren werde verboten, an ihre eigene Kultur zu erinnern. Ultimate cost of Sellafield clean-up 'cannot be forecast' - Business News - Business - The Independent.

HSBC: Tory MPs accused of blocking watchdog's bid to question Green. IMI: EU zahlt, Pharmaindustrie profitiert. Die Idee war gut: Mit einem milliardenschweren Programm fördert die EU-Kommission Hochschulen, kleinere Forschungsinstitute und Arzneimittelhersteller. Gemeinsam sollen sie an neuen Medikamenten forschen, die die Menschen wirklich benötigten.

Doch Recherchen von SPIEGEL ONLINE, des SRF, von Schweizer Radio und Fernsehen sowie der belgischen Tageszeitung "De Standaard" zeigen: Die mehr als 2,5 Milliarden Euro Steuergelder umfassende "Innovative Medicines Initiative" (IMI) dient fast nur dazu, die Industrie über den Umweg der Forschung zu subventionieren. Ein halbes Jahr lang hat das Rechercheteam die Strukturen der IMI analysiert und ihre Verfahren und Finanzen untersucht. Es hat mehr als 70 Menschen interviewt. Unter ihnen Forscher, Politiker, Mitarbeiter der Pharmaindustrie und von Nichtregierungsorganisationen. Als "Champions League für biomedizinische Forschung" hatte Janez Potocnik, früher EU-Wissenschaftskommissar, das neue Flaggschiff beim Start 2009 bezeichnet. News verfolgen.

Sigmar Gabriel in Katar bei Besuch von Baustellen für WM. Doha - Es ist ein heikler Besuch von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) in Katar: Das Emirat steht seit Monaten in der Kritik, weil dort mehr als 10.000 Gastarbeiter unter oft unwürdigen Bedingungen schuften - viele davon auf den Großbaustellen für die ohnehin umstrittene Fußball-WM 2022. Gabriel schaute sich also in Doha eine Großbaustelle für einen neuen Stadtteil an, wo auch das Stadion für die Eröffnung der Fußball-WM entstehen soll - und fand äußerst ausgewogene Worte. "Wir wissen, dass es in der Vergangenheit erhebliche Verstöße gegeben hat", sagte der Bundeswirtschaftsminister. Der Westen sollte aber anerkennen, dass Katar auf Druck von Gewerkschaften und der Uno-Arbeitsorganisation ILO viel für die Wanderarbeiter verbessert habe.

"Ich finde, das gehört auch zur Wahrheit", sagte Gabriel. Botschafter wirft Medien einseitige Berichterstattung vor News verfolgen. Utility Companies Can't Beat Solar Power, So Now They're Trying to Pass Laws Against It. Since 2010, the average cost of solar power has dropped by nearly 60 percent. 'Climate change' and 'global warming' reportedly banned under Florida governor. Polizei in Chicago: Berichte über illegale Methoden. Chicago - Brian Jacob Church glaubte, er werde nie wieder freikommen. Im Mai 2012 nahm ihn die Chicagoer Polizei fest, weil er mit anderen gegen den Nato-Gipfel in der Stadt protestiert hatte. Statt auf eine normale Polizeiwache wurde Church in ein ehemaliges Lagerhaus gebracht. UN-Klimarat: IPCC-Präsident Rajendra Pachauri tritt zurück. Nairobi/Hamburg - Der Uno-Klimarat IPCC hat einen neuen Vorsitzenden. Der Sudanese Ismail El Gizouli, bisher Vizechef des IPCC, übernimmt zumindest vorläufig den Vorsitz.

Die endgültige Entscheidung über die Nachfolge von Rajendra Pachauri solle im Oktober fallen, teilt der IPCC mit. Pachauri stand dem IPCC 13 Jahre vor und ist am Dienstag zurückgetreten. Gegen ihn hatten Angestellte Vorwürfe wegen Belästigung erhoben haben. Rachat Alijew: Mysteriöser Tod von Kasachstans Ex-Kronprinz. Mitarbeiter der Wiener Justizanstalt Josefstadt machten am Dienstagmorgen eine grausige Entdeckung, als sie die Einzelzelle von Rachat Alijew öffneten. Sie fanden den früheren kasachischen Botschafter gegen 7.20 Uhr tot auf. Der 52-jährige Ex-Schwiegersohn von Kasachstans Machthaber Nursultan Nasarbajew hatte sich offenbar in seiner Zelle erhängt. Der Gefängnisleitung zufolge gibt es keine Anzeichen für Fremdeinwirkung. Anwälte von Alijew äußerten aber bereits am Dienstag Zweifel am Selbstmord ihres Mandanten.

Eine Kollegin habe noch am Montag mit Alijew gesprochen, sagte Rechtsanwalt Stefan Prochaska SPIEGEL ONLINE. Sein Tod markiert den vorläufigen Schlusspunkt eines Kriminalfalls, der sich wie ein Thriller liest. Der Anklage zufolge soll Alijew im Februar 2007 im kasachischen Almaty zusammen mit zwei Mittätern zwei Bankmanager getötet haben. Urteil Thailand: Haftstrafe für Studenten wegen Majestätsbeleidigung.

Ägypten: Aktivist Fattah wegen Demo zu fünf Jahren Haft verurteilt. Kim Jong-un sends North Korean slaves abroad to fund his lavish lifestyle, say human rights activists - Asia - World - The Independent. Forced labour is seen as a form of political repression in the pariah state and opponents can be sent to North Korean labour camps or contracted to foreign countries, including Russia, China and Middle Eastern states, for what has been termed “state-sponsored slavery”. Uk.businessinsider. Koalition: CSU will Mindestlohn zurückdrehen. Ukraine: Kreml soll die Krise langfristig vorbereitet haben.

Jack Straw criticised for accepting part-time job paid for by Kazakhstan - World Politics - World - The Independent. Private equity bosses using £700m tax ‘loophole’ – and donating to the Tories - UK Politics - UK - The Independent. Ermittlungen gegen Daimler-Lobbyist Klaeden eingestellt. Chancellor ignored advice from Treasury to launch Help to Buy scheme - Business News - Business - The Independent. Instead of paying down its debts, the world’s gone on another credit binge - Telegraph. China: Internetnutzer müssen sich mit Klarnamen registrieren. Saudi-Arabien: Bundesregierung erlaubt Waffenexporte.

Rotherham: Stadtrat tritt nach Missbrauchsskandal zurück. CDU-Staatssekretärin Katherina Reiche will zum VKU wechseln. Shameless: rogue Lords sneak Snooper's Charter back in AGAIN. Lux Leaks: EU-Kommissionspräsident Juncker muss zittern.