background preloader

Lacallisto

Facebook Twitter

Sufismus. Die dunklen Seiten des globalisierten Tourismus. Zu den ökologischen, ökonomischen und sozialen Risiken des internationalen Tourismus Zur Person Norbert Suchanek geb. 1963, freier Journalist und Buchautor.

Die dunklen Seiten des globalisierten Tourismus

Anschrift: Bionachrichten, Regensburger Str. 34,D-94036 Passau E-Mail: redaktion@bionachrichten.de Veröffentlichungen u. a.: Ausgebucht - Zivilisationsfluch Tourismus, Stuttgart 2000; Beitrag zum Naturtourismus in: Voyage, Jahrbuch für die Reise- und Tourismusforschung, Köln 2001; Mythos Wildnis, Stuttgart 2001. Dudu von Thielmann. You have seen quite a lot in your life.

Dudu von Thielmann

Where did you lust for travel come from? I was born in Hopfen in Bavaria, close to Munich. At the age of 21 I married my husband who I barely knew at that time. In order to change this unfamiliarity we decided to drive with a Volkswagen from Munich to Beirut for six weeks. At that time he worked for ‘Hoechst’ in Kairo, but moved to Beirut where we spent the next four following years. Der Lindentaler Anzeigen. Summer of Love.

Der Ausdruck Summer of Love (Sommer der Liebe) bezeichnet den Sommer des Jahres 1967, als die sogenannte Hippiebewegung in den USA auf ihrem Höhepunkt angelangt war.

Summer of Love

Oft wird fälschlicherweise angenommen, der „Summer of Love“ bezeichne den Sommer des Jahres 1969, in dem das Woodstock-Festival stattfand. „If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair. If you come to San Francisco, Summertime will be a love-in there.“ – Scott McKenzie: San Francisco,1967 Der Ausdruck „Second Summer of Love“ bezeichnet vorwiegend im Vereinigten Königreich auch die Sommer der Jahre 1988/89 und das Aufkommen des Musikstils Acid House sowie der Rave-Kultur.

Vorgeschichte[Bearbeiten] Verlauf[Bearbeiten] Der kulturelle Höhepunkt des Summer of Love war das Monterey International Pop Festival vom 16. bis 18. „Don’t do it because someone else is doing it. Rainbow Gathering. Das Rainbow World Gathering 2004 im südlichen Costa Rica Ein Rainbow Gathering (engl.

Rainbow Gathering

„Regenbogen-Zusammenkunft“) ist ein Treffen der Rainbow Family („Regenbogen-Familie“). Es ist eine Mischung aus Festival und Landkommune auf Zeit und findet meist unter freiem Himmel in abgeschiedener Umgebung statt. Offizielle Veranstalter gibt es keine, sondern lediglich so genannte Focalizer, die Informationen zu Ort und Vorbereitung der Zusammenkunft verbreiten. Aufgrund der Abwesenheit jedweder Hierarchie sind diese Treffen ein Beispiel für Selbstorganisation und Anarchie. Teilnehmer[Bearbeiten] Die Teilnehmer bezeichnen sich selbst als Rainbows und ihre Gemeinschaft als Rainbow Family. Ideologie und Regeln[Bearbeiten] Harlem. Karte von Harlem (umrandet von der gestrichelten Linie) Harlem [ˈhɑːɹləm] ist ein Viertel im New Yorker Stadtteil Manhattan. 2008 hatte es 215.753 Einwohner.

Harlem

Stadtgliederung[Bearbeiten] Gebäudefassade in Harlem Anfang des 21. Jahrhunderts setzte in Harlem ein Gentrifizierungsprozess ein.[1] Geschichte[Bearbeiten] Holländische Pioniere bildeten im 16. 125th Street Station Subway Line 1 local service (7 Avenue Line)

Books

LABKULTUR.TV. The selby. Freunde von Freunden. Jazzabelle's diary. 123. NEON.de. Spex - Magazin für Popkultur. It's Nice That : Home. I-ref.de. Anti-Langeweile-Programm (Freizeit, Beschäftigung, Hobbies) Future. Nachrichten, Musik, Internet, Stars, Mode, Games, Filme & Serien, Kultur, Technik, Erotik. AMY&PINK. Dragstripgirl · cultural studies. Magazine, News, Blogs, Lifestyle, Design, T Shirt, Sneaker und Shop - ArtSchoolVets!

Asdfg

Der News-Channel für Mode, Musik und Lifestyle. Der ultimative Weg zur Erleuchtung durch Information. Vice Style. I LOVE WILDFOX - Inspiration for artists from Wildfox Couture. Fashion Me Now. Jean-Michel Basquiat. Jean-Michel Basquiat (* 22.

Jean-Michel Basquiat

Dezember 1960 in New York City; † 12. August 1988 ebenda) war der erste afroamerikanische Künstler, der den Durchbruch in der hauptsächlich weißen Kunstwelt schaffte. Der gängigen Einordnung als Graffiti-Künstler widersprach Basquiat „Ich bin kein Teil der Graffitikunst.“[1] Bis heute polarisiert Basquiat bei der Bestimmung seines Stellenwertes in der Kunstgeschichte[2] Um Basquiats Bilder zu verstehen, schreibt die afroamerikanische Essayistin Bell Hooks, müsse man bereit sein, die tragische Dimension des schwarzen Lebens zu akzeptieren und bezieht sich dabei auf den Essay The Fire Next Time, James Baldwin (1963), „dass es für die Schrecken des schwarzen Lebens keine Sprache gibt.“ Basquiats Arbeit gebe diesem Schrecken einen künstlerischen Ausdruck.[3] Leben[Bearbeiten] Mit dem Künstler Quattara Watts, den er in Paris Anfang 1988 kennenlernte, plante Basquiat am 19.

Blackcatwildfox. NYLON MAGAZINE. I ♥ electru.de - Blog. Endless Roads. Juanrayos , lgc , longboarding , roadtrip 0 Comment Es ist soweit: Das Finale der in vier Teile aufgesplitteten Produktion “Endless Roads” mit der Longboard Girls Crew aus Madrid, die vom spanischen Filmer Juan Rayos 15 Tage lang begleitet wurde. Und auch der letzte Teil des Road Movies zur Costa da Morte zeigt [...] girls , juanrayos , lgc , longboarding , roadtrip 5 Comments Das lange Warten hat sich absolut gelohnt: Nach den zwei fabelhaften Teilen jetzt Kapitel III des beneidenswerten Roadtrips von sieben Mädchen aus der Longboard Girls Crew aus Madrid zusammen mit dem Filmer Juan Rayos durch das sonnig warme Spanien seit wenigen Minuten online.

Und [...] Fluter.de. Buchtipps und Schreibtipps. Loud — loud. Matchbook Magazine. Lashout.de. Blog about the shizzle we like!