Energieeffizienz

Facebook Twitter
ProBas - Zum ProBas-Projekt Der Bedarf an Basisdaten zum Umweltmanagement (z.B. für betriebliche Umweltinformationssysteme oder Öko-Audits) wächst: Mehr und mehr spielen Umweltfragen in Unternehmen, Schulen und der kommunalen Umweltberatung eine Rolle. Das Umweltbundesamt und das Öko-Institut bieten mit dem IT-gestützten Vorhaben "Prozessorientierte Basisdaten für Umweltmanagement-Instrumente (ProBas)" der interessierten Öffentlichkeit Zugang zu solchen Daten. Das Webportal ProBas stellt eine Bibliothek für Lebenszyklusdaten dar. ProBas - Zum ProBas-Projekt
Magnesiumpreis Die Charts zum Magnesiumpreis sollen Ihnen einen Überblick über die Entwicklung des Magnesiumpreises in der letzten Zeit geben. Die Informationen richten sich vor allem an Einkäufer, die sich auf Lieferantengespräche vorbereiten oder Preisentwicklungen insgesamt beurteilen wollen. Die Magnesiumpreise auf beschaffungswelt.de werden in der Regel monatlich aktualisiert. Den Preisen liegen Daten der Firma MetalPrices.com Basalt/USA zu Grunde. Die Graphen zeigen Tageswerte für Magnesiumpreise in USD/LB. Portal für Einkauf, Beschaffung und Materialwirtschaft; aktuelle Rohstoffpreise Portal für Einkauf, Beschaffung und Materialwirtschaft; aktuelle Rohstoffpreise
AUSTRIA - Energie, Umwelt AUSTRIA - Energie, Umwelt Der Fachbereich Energie und Umwelt umfasst zwei große Gesamtrechnungssysteme, die unter anderem über den Ressourcenverbrauch Österreichs Auskunft geben. Die Energiestatistik liefert Informationen über den Energiefluss vom primären Energieaufkommen bis hin zum Energetischen Endverbrauch sowie über die daraus gewonnene Nutzenergie, während die Umweltstatistik die anderen Materialflüsse, wie z.B. Aufkommen und Verwendung von Mineralischen Materialien oder Biomasse, in der österreichischen Volkswirtschaft darstellt. Neben diesen physischen Rechnungen umfasst die Umweltstatistik auch monetäre Rechnungen, wie beispielsweise Umweltschutzausgaben oder Umweltsteuern (Ökosteuern). Die Ergebnisse werden mit Kenngrößen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP), Produktionswert, Beschäftigte) zusammengeführt.
Größenordnungen[Bearbeiten] Das Statistische Bundesamt Deutschlands errechnete, dass im Jahr 2003 die durchschnittliche Energieintensität aller Waren ohne Energiegüter 4,5 MJ/EUR betrug.[1] D. h. im gesamtwirtschaftlichen Mittel verursacht jeder Euro, den ein Endverbraucher ausgibt, zirka eine Kilowattstunde (= 3,6 MJ) an „grauer Energie“ (ausgenommen direkter Kauf von Energie). Je nach Gütergruppe variiert die Energieintensität stark. Folgende Gruppen waren im Jahr 2003 laut Statistischem Bundesamt am meisten mit indirektem Energiebedarf belastet: Luftfahrt (25,7 MJ/EUR), sonstiger Verkehr (16,3 MJ/EUR) und chemische Erzeugnisse (11,8 MJ/EUR). Beispiele[Bearbeiten] Einzelprodukte[Bearbeiten] Graue Energie Graue Energie
Alupreis | alupreis