background preloader

Franz Grillparzer

Facebook Twitter

On s’intéressera à la réactualisation d’un mythe antique au théâtre dans la Vienne Biedermeier afin d’en comprendre les motivations.

On s’interrogera sur les constellations de personnages et les nœuds conflictuels dans lesquels ils sont présentés par l’auteur en croisant les différentes lectures possibles de la pièce : drame politique, drame conjugal et bourgeois, conflits entre les sexes, drame du désir et du pouvoir, etc. On s’arrêtera également sur la fonction accordée à la Toison d’or, sa symbolique, et l’inscription de la
pièce dans le contexte autrichien du XIXe siècle. On restera par ailleurs constamment attentif à la spécificité du texte de théâtre. Neukölln im Netz - Schloss Britz - Frauenwelten im Wiener Biedermeier - Ausstellung. Großbürgerliche und adlige Frauen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung Frauenwelten im Wiener Biedermeier.

Neukölln im Netz - Schloss Britz - Frauenwelten im Wiener Biedermeier - Ausstellung

Ihre Lebenswege werden "von der Wiege bis zur Bahre" anhand vielfältiger Objekte - Textilien, Möbel, Gebrauchs- und Ziergeräte u. v. m. - veranschaulicht. Die Welt der Künstlerinnen wird durch Exponate der berühmten Tänzerin Fanny Elßler (1810-1884) repräsentiert. Frauen der unteren Gesellschaftsschicht treten nur marginal in bildlichen Darstellungen in Erscheinung. Die emanzipierte und intellektuelle Frau - die sogenannte "Amazone" - und die Prostituierte konnten leider nicht in der Ausstellung berücksichtigt werden, obwohl sie unbedingt in das Bild der Frauen im Wiener Biedermeier gehören.

"Amazonen", die sich öffentlich für mehr Selbstbestimmung der Frauen aussprachen und rauchten, waren in der "guten Gesellschaft" wenig anerkannt, ebenso wie die "leichten Mädchen", die allerdings in einer Gesellschaft, die Erotik und Sexualität tabuisierte, besonders großen Zuspruch erfuhren. Regeldrama. Das Regeldrama, auch bekannt unter dem Ausdruck Doctrine classique (klassische Lehrmeinung), ist eine Theater-Norm für den Aufbau von Dramen, die zur Zeit der französischen Klassik im 17.

Regeldrama

Jahrhundert entstand und bis ins 19. Jahrhundert nachwirkte. Aristoteles und Horaz[Bearbeiten] Akteinteilung[Bearbeiten] Aus dem Kommentar des Aelius Donatus (320–380) zu den Komödien des Terenz (ca. 195–158 v. Merkmale des dramatischen Textes. Ebenso wie ein epischer Text hat der dramatische Text die Strukturelemente Figur, Geschehen und Raum.

Merkmale des dramatischen Textes

Das Material wird zu einem zusammenhängenden Stoff geformt. Haupt- und Nebenmotive geben wie auch im epischen Text durch Wahl und Ausgestaltung Auskunft über die Probleme und Urteile, auf die es dem Autor ankommt. Jeder Autor einer dramatischen Form muss aber die Aufgabe lösen, Inhalte als Handlung durch agierende Personen in einem bestimmten zur Verfügung stehenden Zeitraum darstellbar zu machen. Die Lösung dieser Gestaltungsaufgabe erfolgt in drei aufeinander bezogenen Teilaufgaben: Aufbau der Handlung, Aufbau der handelnden Personen, Aufhebung des Ausschnittcharakters der Handlung durch Einführung in die Vorgeschichte (Exposition).

Die Gesamtaussage des Dramas entsteht aus dem Zusammenwirken aller Ausdruckselemente: der sprachlichen und nichtsprachlichen. Merkmale des Dramas in Deutsch. Fiktion und Simulation Fiktion und Simulation: Dramatik und Epik sind mimetische Gattungen, die eine Realität fingieren, d. h. beim Leser den Eindruck erwecken wollen, es handle sich um die Darstellung eines realen Geschehens.

Merkmale des Dramas in Deutsch

Dem Drama kommt dabei eine Sonderstellung zu, da es in unterschiedlichen Repräsentationsformen auftreten kann. Als gedruckter Text ist es, wie auch die Erzählung, ein fiktionaler Text, der vom Leser verlangt, sich eine erfundene Wirklichkeit als tatsächlich Gegebenes vorzustellen. Gattungscharakter des Dramas Der Gattungscharakter des Dramas ändert sich aber, sobald es auf einer Bühne gespielt wird:

Dramatik: Literatur – Dichtung und Gattungen. In der deutschen Dichtung gibt es drei Gattungen: Die Lyrik, die Epik und die Dramatik.

Dramatik: Literatur – Dichtung und Gattungen

Die Lyrik wird als Erinnerung bezeichnet, die Epik als Vorstellung und die Dramatik als Spannung. Figurencharakterisierung in Deutsch. Gerade diese Spiegelung des Charakters einer Figur durch andere Figuren führt dem Zuschauer die Komplexität der Handlungssituation vor Augen.

Figurencharakterisierung in Deutsch

Das Verhalten einer Figur in Entscheidungssituationen stellt sich als besonders aufschlussreich dar. Schwankt GOETHEs Gretchen im „Faust“ (PDF 2) zwischen Bedenken und Hingabe, so entscheidet sie sich im Moment, da Faust ihr den Schlaftrunk reicht, für ihre Liebe: Seh´ ich dich, bester Mann, nur an, Weiß nicht, was mich nach deinem Willen treibt; Ich habe schon so viel für dich getan, Dass mir zu tun fast nichts mehr übrig bleibt.

(Die PDF 2 folgt der Ausgabe: Goethes Werke. Hamburger Ausgabe in 14 Bänden. Dramen konzentrieren sich in der Regel auf einen zentralen Punkt der Auseinandersetzung. Um die Besonderheiten einer literarischen Figur herauszuarbeiten, sollte man folgende Fragen zu beantworten versuchen: Was hebt die Figur von anderen Figuren ab, die schon in Dramen auftraten? 1. 2. 3. Les caractéristiques du genre théâtral - Réviser le cours - Français. Une pièce de théâtre est destinée à être jouée par des acteurs sur scène, dans un temps limité.

Les caractéristiques du genre théâtral - Réviser le cours - Français

De ces contraintes se dégage une écriture proprement théâtrale. À quelles règles un texte de théâtre obéit-il ? Peut-on distinguer différents genres théâtraux ? 1. Quelles sont les particularités du texte théâtral ? La singularité du texte théâtral tient tout d'abord au fait que l'auteur s'y exprime uniquement à travers les paroles de ses personnages et ne peut intervenir directement dans le dialogue. Enfin, le texte théâtral est singulier en ce qu'il repose sur une situation de communication originale. 2. Le texte théâtral est construit comme un long dialogue, constitué des répliques échangées par les personnages : la longueur des répliques, les jeux d'échos qui se créent entre elles, renseignent souvent sur la nature des relations entre les personnages.

Lorsqu'un personnage prononce des paroles que les autres ne sont pas censés entendre, il fait un aparté . Exercice n°1Exercice n°2 3. 4. Goldenes Vlies. Jason bringt Pelias das Goldene Vlies Das Goldene Vlies (gr.

Goldenes Vlies

Χρυσόμαλλον Δέρας Chrysómallon Déras) war nach der griechischen Mythologie das Fell des Chrysomeles, eines goldenen Widders, der fliegen und sprechen konnte. Mythos[Bearbeiten] Nephele merkte, dass ihre Kinder wegen der Eifersucht der Stiefmutter in Gefahr schwebten, und erbat die Hilfe der Götter, worauf Hermes Chrysomeles zu ihr sandte. Der Widder nahm die Kinder auf seinen Rücken und trug sie fort. Pdf.

Franz Grillparzer

Das goldene Vlies. Andere Werke von Grillparzer. Persée : Portail de revues en sciences humaines et sociales. Thèse: Médée figure contemporaine de l'interculturalité.