background preloader

Was gebloggt wird in W1

Facebook Twitter

#mmc13: Was meine Lernziele mit Musik, Rockkonzerten und der Hirnforschung zu tun haben! Egal ob im Beruf, in der Schule oder einem #MOOC: Begeisterung und soziale Anerkennung waren und sind bei mir der Schlüssel für erfolgreiches Lernen.

#mmc13: Was meine Lernziele mit Musik, Rockkonzerten und der Hirnforschung zu tun haben!

In den nächsten fünf Wochen möchte ich mehr darüber lernen, wie offene Onlinekurse (MOOCs) funktionieren, warum Personen mitmachen und was sie dabei motiviert. Ich habe mir die Aufforderung der #mmc13-Gastgeber zu Herzen genommen, schreibe meine Lernziele auf und stelle fest: Es hat viel mit meiner Beziehung zum Musik hören und Musik machen zu tun. Mutmacher 1: Ich lerne die Klassiker und neuen Songs der #MOOC-Welt kennen!

Als ich mit 14 Jahren in meiner ersten Schülerband gespielt habe, habe ich Coversongs und Rockklassiker eingeübt und performt. Nach den ersten Auftritten habe ich gemerkt, wie viel Spaß das Ganze macht. Mutmacher 2: Ich habe am meisten Spaß am Konzert, wenn ich mit Musik mache! Erst seitdem ich mich verstärkt mit eigenen Kommentaren und Tweets wirds richtig interessant. #MMC13 Heute, Dienstag, wird gehangoutet. Social Learning. 1. Was ist das? Frage 1: Was ist das?

1. Was ist das?

Antwort: ein MOOC in einer Bildungsschlange. Lärmend, spielend, denkend, diskutierend. Man stelle sich einen Spielplatz vor. Mit Klettergerüsten, Seilen, Schaukeln, einer Kletterburg. Mit Sandkästen, in denen bunte Backformen, Schaufeln und Harken verteilt sind. Ein Wort - zwei Welten oder: die erste Woche in meinen #MOOCs. Zugegeben, beim #MMC13 ist die erste Woche noch nicht so ganz vorbei, gefühlt aber, wie heutzutage gerne gemessen wird, bin ich hier schon länger unterwegs, viele Stunden am Tag.

Ein Wort - zwei Welten oder: die erste Woche in meinen #MOOCs

Hatte ich so aber nicht geplant. Stand nicht auf der ToDo-Liste und wirbelt meine Tagesplanung gehörig durcheinander. Ist es da nicht ein Glück für mich, dass meine zweite MOOC-Baustelle, der Kurs "Learn how to lead" mich kaum beansprucht, mich nicht zu Auseinandersetzungen und weiteren Aktivitäten herausfordert? Hinsichtlich meiner Zeitplanung vielleicht, aber hinsichtlich der Beschäftigung mit dem Thema "MOOC" (siehe auch hier) fordert er mich und meine Zeit, primär aber meine Emotionen denn doch. Es wäre zu pauschal, den Unterschied zwischen cMOOC und xMOOC an diesen derzeitig laufenden Kursen generell festmachen zu wollen, denn zwei Kurse sind wahrlich nicht repräsentativ für alle MOOCs, die weltweit aus den Systemen springen. Informationen #MMC13 schwappt mit Informationen nur so über mich herüber. Woche 1 MMC 13 – Was ist ein MOOC? Ja eigentlich ging es in der vergangenen Woche um die Frage, was denn nun so ein MOOC ist und war für mich bereits klar, hatte ich doch schon an so einem 'massiven' Ereignis teilgenommen.

Woche 1 MMC 13 – Was ist ein MOOC?

In meinen Zielen hatte ich diese Woche ja auch schon abgehakt. Doch dann kam alles etwas anders! Zunächst einmal wurde mir klar, dass es im Prinzip jetzt zwei verschiedene Typen gibt, den xMOOC und den cMOOC. Für mich ist nur der cMOOC das, was die 'Erfinder' darunter verstanden: Ein Lernangebot (=Course), für sehr viele Interessenten (=Massive), das für alle kostenlos und frei (=Open) über das Internet (=Online) zur Verfügung gestellt wird. Das kleine c steht für den Konnektivismus (=engl. Lernen_Wissen. Im Rahmen des MOOC coer13 werde ich versuchen mich dem Thema OER aus verschiedenen Sichtweisen und für unterschiedliche Lebensbereiche zu nähern.

Lernen_Wissen

Für eine detaillierte Betrachtung halte ich dies für äußerst wichtig, da die Rahmenbedingungen, Finanzierungskonzepte etc. höchst unterschiedlich sind. 1) Gedanken zu offenen Bildungsressourcen für Schulen Eigentlich müssten alle Schulmaterialien offene Lernressourcen sein. Bücher werden derzeit von Verlagen erstellt und da wir eine sehr zersplitterte Schullandschaft haben, werden hier große Umsätze gemacht. Diese sind zwar leicht rückläufig aufgrund niedrigerer Schülerzahlen und Budgetkürzungen (s. u.). dazu kommen Arbeitsblätter und Aufgaben, die teilweise von Lehrkräften selbst erstellt werden. Doch wem gehören die Inhalte der Schulbücher? Dieses alte Prinzip ist nicht länger haltbar. Überforderung als wichtige Phase im Lernprozess im cMOOC?

Dieser Blog Verlinkt von hier Das Internet 22.

Überforderung als wichtige Phase im Lernprozess im cMOOC?

Januar 2013. Kann ein Fernstudium auch ein MOOC sein? - Fernstudenten Blogs - Fernstudium-Infos.de. Bildungsforschung 2.0 – braucht die digitalisierte Bildungslandschaft neue wissenschaftliche Standards? Aufgrund des Verlaufs der heutigen Twitterdiskussion mit @anjalorenz und @clbremer halte ich hier jetzt doch noch spät abends einige Fragen fest.

Bildungsforschung 2.0 – braucht die digitalisierte Bildungslandschaft neue wissenschaftliche Standards?

Da mir das Thema sehr wichtig ist, wird der Artikel sicher noch mal überarbeitet oder durch weitere ergänzt. Die Ausgangsfrage. Anna Maria Zehentbauer - Google+ - Cloud Forest, Mombacho, Nicaragua #landscapephotography  … Cloud ForestMOOC13-Urwald und das Fazit der ersten WocheDer Weg durch die Exotik...Kulturelle Vielfalt braucht der MOOC13-Urwald und ForschergeistGuten Morgen, liebe MOOCler, Self-directed-learner (1), Psychorebellen, Antipsychiater, Ärzte-Punks, Socio-Visionäre, EduPunks, Social-Media-Meckerer, Green-Heads, Streetworker-Rebellen des Lernens, Wissens-Silverliner(3, 5) und Decemana-Visionärinnen unter den Heilpraktikern.

Anna Maria Zehentbauer - Google+ - Cloud Forest, Mombacho, Nicaragua #landscapephotography  …

Erwähnen möchte ich auch die Fragilistas(10), Christen, Islamisten, Hinduisten, sowie Nicht-Rassisten, Zigeuner, Digital-Nomaden.Jetzt höre ich auf mit den N-Wörtern(2, 4, 9). #mmc13 Wann ist ein MOOC ein MOOC? oder ein Fazit zur 1. Woche MOOC. Die erste MOOC-Woche ist vorbei.

#mmc13 Wann ist ein MOOC ein MOOC? oder ein Fazit zur 1. Woche MOOC

Uns wurden zahlreiche Impulsbeiträge gegeben und am Ende der Woche gab es eine Live-Session in Form eines Hangout on Air. Als kollaborative Aufgabe konnte eine Matrix ausgefüllt werden und wer zusätzliche Literatur benötigte bekam hierzu noch ein paar Links. Soviel Input, dass sich für mich zeigt, dass es zeitlich ziemlich schwierig ist, außer diesen Inputs noch zusätzlich Beiträge, sei es in Twitter, auf Blogs, in Google+ oder anderen gewählten Medien, zu verfolgen. Mein erstes Fazit: Prioritäten setzen, aggregate. Sehr gut, dass uns bereits angeraten wurde unsere Ziele vorher zu formulieren. Sehr interessant das Pamphlet von Jasmin Hammadeh , welches ein pro/contra MOOCs aufzeigt.

Blog - #WTF, MOOCs in der Schule?! Als ich mich Mitte Dezember für den #MMC13 angemeldet habe war es mein fester Vorsatz, einen Weg auszutüfteln, wie sich MOOCs in der Schule sinnvoll einsetzen lassen.

blog - #WTF, MOOCs in der Schule?!

Jetzt hat André Spang alias @tastenspieler sich dazu seine Gedanken gemacht und diese in seinem Wiki gesammelt. Für mich Anreiz genug, das Ganze hier etwas breiter (und dennoch fürchterlich oberflächlich) auszurollen. Warten, bis MOOS über die Sache gewachsen ist? Noch @tastenspieler auf der Suche nach einem Arbeitstitel für das Ganze. Die Entscheidung zwischen MOOCiS (Massive Open Online Course in Schule) und MOOS (Massive Open Online School) würde ich ihm eigentlich gern abnehmen, doch ich bin wirklich unsicher. #mmc13 – die erste Woche. Seit Mittwoch erst läuft der cMOOC MOOC Maker Course und ich muss sagen, dass ich aus dem Staunen nicht mehr rauskomme… so viele Beiträge und Diskussionen, so viele Tools, so viele Teilnehmer – ja ich bin “massive” beeindruckt und begeistert! Bei so einem cMOOC – wo sich jeder selbst seine eigenen Lernziele setzt und man auch nur selbst am Ende sagen kann was man und ob man tatsächlich gelernt hat – ist mit Sicherheit wichtig, sich das ganz früh zu fragen und regelmäßig zu reflektieren…

cMOOCs gestalten: Warum ein xMOOC die Bezeichnung MOOC nicht verdient. Claudia Bremer hat mir folgende Frage gestellt: Du schreibst: “Ich habe allerdings mit dem Begriff xMOOC nach wie vor ein wenig Probleme, denn die Kurse von Coursera, Udacity, etc. sind für mich keine MOOCs. Es fehlen mir wesentliche Komponenten” .. welche sind das denn genau? Mit so was kommen wir den Elementen eines MOOCs ja noch weiter auf die Spur… Daraus resultierten ein paar Überlegungen zur Didaktik von MOOCs Wenn man es genau nimmt, dann bezeichnet Massive Open Online Course ja eigentlich nur, dass: 1. viele Personen beteiligt sind 2. der Kurs für alle Teilnehmer offen ist 3. der Kurs online stattfindet Zweifelsfrei trifft das für einen xMOOC zu.

Rolle der Veranstalter und Kompetenz der Teilnehmenden. #MMC13 Tag 5 Der Tooltag. Heute rückten die Tools in den Focus meiner MOOC Aktivitäten beim #MMC13. Zuerst kreuzten die wunderbaren Tutorials von Andrea Brücken ( @diehauteculture ) über Pearltrees meinen Moocpfad. Ein Programm das ich die nächsten Tage unbedingt austesten muss, als visueller Lerner hilft mir das sicher auch in der Klausurvorbereitung für Entwicklungspsychologie und Soziologie. Am Abend wohnte ich dann noch dem Sonntagssmalltalk der drei Mocc Gastgeber bei und auch hier war die Toolfrage wieder Thema. #MMC13 -2- Über Gastgeber, Motivation, Professionalität und Co. Ich habe mir ja am Samstagmorgen die Diskussion vom Freitag angeschaut und wirklich mit sehr großem Interesse verfolgt. Das zugehörige YouTube-Video findet ihr hier oder eingebettet unter dem Artikel.

Aus einer kleinen Notiz am Anfang wurde dann auch ganz schnell ein ganzes DIN A4 Blatt. Claudia Bremer (clbremer) auf Twitter... Ludwig Höfer - Google+ - AUFRUF: Wen interessiert das Thema MOOC aus der Perspektive… Moocag-szenarien. Angesehen/Gelesen.

Markus Jung - Google+ - MOOCs für "Normalsterbliche" zu kompliziert? Gestern habe… What Makes a MOOC Massive? Responding to a LinkedIn Discussion. When people ask me what makes a MOOC 'massive' I respond in terms of the *capacity* of the MOOC rather than any absolute numbers. In particular, my focus is on the development of a network structure, as opposed to a group structure, to manage the course. In a network structure there isn't any central focus, for example, a central discussion. Different people discuss different topics in different places (Twitter, Google Groups, Facebook, whatever) as they wish. Additionally, my understanding is that for the course to be a *course* it has to be more than just a broadcast. So what is essential to a course being a *massive* open online course, therefore, is that it is not based in a particular environment, isn't characterized by its use of a single platform, but rather by the capacity of the technology supporting the course to enable and engage conversations and activities across multiple platforms.

MMC13: 1. Hangout und fkmedien: Digitale Lernvorteile. MOOC als Vernetzungserfahrung Tweets zum mmc13 Blog-aggregator MOOC in der Schule (Wiki) Professoren als undercover student in MOOCs. Ein Lob der Vielfalt … auch für MOOCs! Motivierend oder das Gegenteil? Tweets in der Übersicht. Gerade mal wieder habe ich auf Twitter gesehen, dass das Netz der Tweets dichter geworden ist. Nachzusehen hier. Hans-Jürg Keller – Blog. Isabelladonnas Ulletrulle. Nachts, wenn alles schläft, kommt es oft vor, das meine inneren Stimmen sich zu Wort melden und heftig miteinander diskutieren.

Das MOOC – Thema hatte ich ihnen ja schon die ganze Woche ans Herz gelegt und das gestrige Hangout on Air und gleichzeitige twittern und lesen darüber hat die inneren Stimmen so richtig animiert. Was macht der MMC13 mit mir? Mir ist in den vergangenen Tagen seit Mittwoch erstaunliches aufgefallen. Hangouts – Fluch oder Segen? Seit etwas einem halben Jahr erfreuen sich Google Hangouts auch hier in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Moving Forward from Orientation Week.

It’s been an amazing week of #etmooc. Welche Arten von MOOCs gibt es? (xMOOC, cMOOC, Blended MOOC) - Fernstudenten Blogs - Fernstudium-Infos.de. #MMC13 -6 Die Kunst synchroner Events « ZML Didaktik / Innovative Learning Scenarios. Der cMOOC als Blog(ger)-Netzwerk? Mein MOOC Maker Course Tagebuch #mmc13 - 18.01.2013. Tag Drei Heute ist also wirklich schon der dritte Tag im MMC13.

Reflektionen und Theorien über Bildungsprozesse. Willkommen auf der Homepage von Monika Heusinger-Lahn. Ich bin so gerne virtuell #mmc13 « magucken. MOOC im bibliothekarischen Kontext. ← Neues Biblioblog: Bibfobi statt Fobikom | Warum arbeitet man im Bibliothekswesen? Erfahrungen aus einem MOOC III — FrolleinFlow. MMC13 – Lernziele definieren in einem #MOOC, wie geht das? cMOOCs gestalten: spontane, kurze und visuelle Inhalte sind Trumpf. #MMC13 Der Tag 3 nach dem 1. Hangout Veranstalten vs. Motivation der Lernenden. Ob es #mooc auch an der MU gibt? #mmc13. Start - Popcorn von (at)empeiria. Zum Anfang eine Frage. Zum Spaß « Bildungsfragen. cMOOCs – Wofür steht das Akronym? Start in die erste #MMC13 Woche. MOOC ist nicht gleich MOOC. Massive Open Online School. Ein Bild sagt mehr… Wirklich? Andrea Brücken - Google+ - Tja, habe ich mir so gedacht. Ein bisschen mitlesen beim… #MMC13, Tag 1 - Lost and Found. MMC13 - Tag 1 Reflektionen. Zml mooc cow « Suchergebnisse « ZML Didaktik / Innovative Learning Scenarios.

Mmc13 by Jutta Dierberg on Prezi. @tastenspielers: HowToMOOC - mmc13 Ziele. #mmc13 und Wiki - ZUM-Unity. #MMC13 Erste Woche Laßt den Mooc leben! MMC13 Eindeutig auf der positiven Seite. MOOC – was ist das eigentlich. Was sind xMOOCs? MOOC Shadow « GI Tel Aviv. Bin ich Rebellin des Lernens? « magucken. Martin Lindner - Google+ - der beste anknüpfungspunkt ist IMHO bis jetzt der blogpost…