background preloader

Islamisme

Facebook Twitter

Analyse. Ne pas tomber dans le piège de Daech. GLOBALTERRORWATCH – Mehr als 100 Tote nach Al-Shabaab-Übergriff in Kenia: "Alle sind um ihr Leben gerannt" Stand: 03.04.2015 03:18 Uhr Es war der blutigste Terroranschlag der radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz in Kenia: Wahllos feuerten sie am Donnerstagmorgen auf Studenten der Universität Garissa.

Mehr als 100 Tote nach Al-Shabaab-Übergriff in Kenia: "Alle sind um ihr Leben gerannt"

Später gehen sie durch die Wohnheime uund machen Jagd auf Christen. Es dauert Stunden, bis die Angreifer überwältigt werden. Von Linda Staude, ARD-Hörfunkstudio Nairobi "Dies ist ein sehr trauriger Tag für Kenia. Vier Angreifer hatten am frühen Donnerstagmorgen das Gelände der Universität von Garissa gestürmt und wahllos auf die Studenten geschossen. Dutzende Menschen sterben in diesem ersten Kugelhagel. 79 werden verletzt. 15 Stunden Feuergefechte Einigen Studenten gelingt die Flucht über den Zaun um den Campus. Jetzt sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlages.

Universität war bedroht worden In Garissa dürfte das mit einiger Bitterkeit aufgenommen worden sein. Farah Pahlavi: Letzte Kaiserin von Persien blickt zurück. Sie trägt einen Namen, der polarisiert, wie ihr ganzes Leben: Farah Pahlavi, 76, lebte ein Märchen als Kaiserin an der Seite des Schahs.

Farah Pahlavi: Letzte Kaiserin von Persien blickt zurück

Dann der Sturz vom Thron – der Verlust der Macht und der Heimat, Ächtung und der Selbstmord zweier Kinder. Als glamouröses Paar wurden die Pahlavis von den Monarchisten verehrt. Andere erinnern sich an Tausende Folteropfer in den Gefängnissen des Schahs. 1979 drängten die Revolutionäre an die Macht und vertrieben sie aus dem Land.

Blick einer gestürzten Kaiserin auf ihr verlorenes Reich. Islam: Appeasement ist zum Scheitern verurteilt. Islam: Freiheit hat ihren Preis Seite 2/2: Anders der Soziologe Jens Alber, der kürzlich in der FAZ vorgeführt hat, was Kulturrelativismus bedeutet.

Islam: Appeasement ist zum Scheitern verurteilt

Er vertrat dort die These, dass man in beiden Religionen, im Christentum wie im Islam, ein ähnlich atavistisches Denken finden könne. Die Aufforderungen zum Glaubenskrieg im Koran ließen sich unterschiedlich interpretieren, sie entsprächen jedoch ganz ähnlichen in der Bibel. Die Stellen, die er aus den Büchern Moses anführt, sind aber nichts anderes als die mythologische Überhöhung jenes göttlichen Beistandes, der es – nach jüdischer Überzeugung – dem Volk Israels in einem historischen Moment ermöglicht hat, den eigenen Monotheismus gegen feindliche Polytheismen zu verteidigen.

Die von Alber angeführten Aufrufe zur Vernichtung des Feindes stammen aus dem Alten Testament und sind vom Christentum niemals als religiöse Botschaft verstanden worden. Boko Haram met à feu et à sang le nord du Nigeria. Le Conseil de presse recadre les censeurs religieux. Grenze zur Blasphemie: Wo hört Satire auf? Navid Kermani: Wir wehren uns! Die Antwort auf den Terror muss eine aufklärerische sein: Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Freiheit.

Navid Kermani: Wir wehren uns!

Und es liegt an uns Muslimen, dem höchsten Gebot des Islams, der Barmherzigkeit, Geltung zu verschaffen. Speichern Drucken Twitter Facebook. Belgique : deux djihadistes présumés tués lors d'une opération antiterroriste. Le Monde.fr | • Mis à jour le | Par Jean-Pierre Stroobants (Bruxelles, bureau européen) Une opération antiterroriste a fait deux morts, jeudi 15 janvier, dans le quartier du palais de justice de Verviers, dans l'est de la Belgique.

Belgique : deux djihadistes présumés tués lors d'une opération antiterroriste

Bern: «Die Muslime haben keine Antwort auf den Radikalismus» - News Region: Bern & Region. Am Tag nach dem Anschlag in Paris sprach der muslimische Psychologe und Jugendarbeiter Ahmad Mansour in Bern vor dreihundert Schülern Klartext.

Bern: «Die Muslime haben keine Antwort auf den Radikalismus» - News Region: Bern & Region

Er verortet die Muslime zwischen Radikalismus und Opferrolle. Au Nigeria, «une ville a été presque rayée de la carte en quatre jours» «C’est une attaque délibérée contre des civils, dont les maisons, les cliniques et les écoles sont maintenant brûlées ou en ruines.»

Au Nigeria, «une ville a été presque rayée de la carte en quatre jours»

Amnesty International s’alarme de la situation au Nigeria dans un communiqué publié ce jeudi. Des photos satellite comparatives, prises les 2 et 7 janvier, montrent l’ampleur des dégâts provoqués par les attaques de l’organisation islamiste Boko Haram. Le 3 janvier, le groupe a pris pour cible la localité de Baga, sur les rives du lac Tchad, dans l’Etat de Borno, dans le nord du pays. Kampf gegen Islamisten: "Große Koalition gegen Boko Haram" Stand: 19.01.2015 14:15 Uhr Der Terror der islamistischen Gruppe Boko Haram ist längst nicht mehr nur ein Problem Nigerias.

Kampf gegen Islamisten: "Große Koalition gegen Boko Haram"

Auch die Nachbarländer Kamerun und Tschad sind betroffen. Bejubelt von der Bevölkerung haben sie eine militärische Offensive in der Region gestartet. Von Stefan Ehlert, ARD-Hörfunkstudio Nordwestafrika Waren es Dutzende, 60 oder 80 Opfer? Die Geiselnehmer sollen sich über die Berge nach Nigeria abgesetzt haben, während die kamerunische Armee nach eigenen Angaben eine Offensive in der Region gestartet hat. Überfall auf Militärstützpunkt : Kamerun wehrt Boko-Haram-Angriff ab. Stand: 29.12.2014 07:17 Uhr Die Streitkräfte Kameruns haben im Norden des Landes einen Angriff von mehr als 1000 Mitgliedern der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram zurückgeschlagen.

Überfall auf Militärstützpunkt : Kamerun wehrt Boko-Haram-Angriff ab

Die aus dem Nachbarland Nigeria kommenden Kämpfer hätten schon am Sonntagmorgen den grenznahen Militärstützpunkt Achigashiya überrannt und ihre Flagge gehisst, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte. Luftangriffe hätten sie aber wieder vertrieben. Acht kamerunische Soldaten gelten als vermisst. Es sei schwierig abzuschätzen, wie viele Verluste Boko Haram erlitten habe, sagte der Sprecher.

Ägyptens Präsident al-Sisi will Islam neu interpretieren. Lange war die jordanische Königin Rania die Einzige von Rang und Namen in der arabischen Welt, die den Terror der Miliz Islamischer Staat zu kritisieren gewagt hatte.

Ägyptens Präsident al-Sisi will Islam neu interpretieren

Mit starken Worten prangerte sie in einer Rede vor 600 Medienvertretern und Politikern in Abu Dhabi an, dass die islamistische Terrormiliz in ihrem "Kalifat" mit ihrer Interpretation des Islam die Weltreligion pervertiere und 1,6 Milliarden Muslime quasi kidnappe. Die Wutrede der Königin Rania. Terrorismus: Islamisten töten im November 5042 Menschen. Das islamistische Terrornetzwerk al-Qaida mag tot sein oder mindestens im Sterben liegen. Doch seine Erben sind brutaler und tödlicher, als al-Qaida es je gewesen ist. Brüchige Allianz der Feinde der IS-Terroristen. Interaktive Grafik: Für mehr Informationen klicken Sie auf die roten Punkte. Hinweis für Leser der mobilen Webseite: Nutzen Sie Ihr Smartphone für diesen Artikel bitte im Querformat! "Wir werden sie bekämpfen, so lange es eben nötig ist, um zu siegen", versicherte US-Außenminister John Kerry vergangene Woche in Brüssel. Dort hatten sich mehr als 60 Nationen getroffen, um den Krieg gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu planen.

Le changement de stratégie de l'EI sur Internet. Après une première phase où ses combattants diffusaient leur propagande sans restriction, l'Etat islamique est entré dans une nouvelle étape de sa communication en ligne. Le Monde.fr | • Mis à jour le | Par Madjid Zerrouky. Pour Erdogan, c'est évident : la femme ne peut pas être l'égale de l'homme. Le président islamo-conservateur turc Recep Tayyip Erdogan a affirmé lundi sans détour que les femmes ne pouvaient pas être naturellement égales aux hommes et a critiqué vertement les féministes, les accusant d’être opposées à la maternité.

Erdogan hält Gleichberechtigung für unnatürlich. Die türkische Regierung wollte zeigen, wie ernst sie es mit Frauenrechten und dem Schutz vor Gewalt gegen Frauen meint. Also organisierte das Familienministerium zusammen mit der Frauenorganisation Kadem (Frauen und Demokratie) eine Konferenz, die Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan höchst persönlich eröffnete. Er tat dies an einem Tag, als eine Nachricht deutlich machte, wie dringend über das Thema gesprochen werden muss: Die Zeitung "Cumhuriyet" berichtete, allein in diesem Jahr seien bislang 260 Frauen von ihren Männern, Ex-Männern oder Lebenspartnern ermordet worden. Im vergangenen Jahr seien es 214 Todesopfer gewesen.

Über die Zahlen kann man vermutlich streiten, polizeilichen Angaben zufolge wurden im Jahr 2013 "nur" etwas mehr als 60 Frauen Opfer, andere Organisationen sprechen von 130. Unstrittig hingegen ist, dass dokumentierte Gewalt gegen Frauen zunimmt, seit die islamisch orientierte AKP regiert. Islamischer Staat: Gottgefällige Sadisten - Naher Osten & Nordafrika Nachrichten. Wenn ein Vater seinem Sohn den Tod wünscht, müssen seine Wut und sein Schmerz grenzenlos sein. Ahmed Muthana, der Vater des 20-Jährigen Medizinstudenten Nasser Muthana aus Cardiff in Wales, hat über die Exekution seines Jungen nachgedacht. Wenn sich der ungeheure Verdacht bestätige und sein Sohn an der letzten Massenenthauptung des Islamischen Staates» (IS) beteiligt war, so Muthana gegenüber britischen Journalisten, dann erachte er Nasser für nicht mehr lebenswürdig.

Gefühllose Killer Im jüngsten Propagandavideo des IS, das am Wochenende veröffentlicht wurde, könnte der junge Muthana zu sehen sein – als einer von 18 uniformierten Männern, die, obszön durchgestylt und in Zeitlupe gedreht, jeweils einem syrischen Soldaten mit einem langen Messer den Kopf abschneiden. Am Ende wird auch der abgetrennte Kopf der amerikanischen Geisel Peter Kassig gezeigt. Geheimdokumente des IS beleuchten: Wie der "Islamische Staat" funktioniert.

Stand: 14.11.2014 17:00 Uhr Der IS bezeichnet sich nicht nur als "Staat" - sondern hat tatsächlich bereits weitgehende staatliche Strukturen errichtet. Dies belegen von NDR, WDR und SZ ausgewertete Geheimpapiere. Die Dokumente bieten einen bislang unbekannten Einblick in die Terrororganisation.

Von Christian Deker, Volkmar Kabisch und Georg Mascolo, NDR-Ressort Investigation Am 5. Doch das ist nicht alles. Islam und Gewalt: Der Koran bedarf der Auslegung - Feuilleton Nachrichten. Noch immer fordern Politiker und Publizisten eine Distanzierung der Muslime vom Terror des Islamischen Staates. Von ihnen weithin unbeachtet haben jedoch praktisch alle relevanten muslimischen Verbände, vor allem aber auch die islamischen Autoritäten bis hin zu dezidiert konservativ-traditionalistischen Kreisen diese Organisation als barbarisch und unislamisch verdammt.

Wenn Islamkritiker dies ignorieren und eine Nähe der Grundprinzipien des Islams zum IS-Terror behaupten, entspricht ihr Islambild in gewisser Weise dem der Fundamentalisten. Mit dem Islam der allermeisten Muslime und ihrer Autoritäten hingegen hat dieses Bild nicht viel zu tun. Der Brief an den Terroristen Besonders aufschlussreich ist in diesem Zusammenhang der vor einigen Wochen veröffentlichte Brief an den Anführer der Terrororganisation, verfasst von über hundertzwanzig namhaften Gelehrten, die grösstenteils aus einem konservativen Spektrum des Islams kommen. Eine Interpretationsmaxime Sure 22, 39 Problematisches Dr. Weltpoliotag 2014: Pakistan - Impfen unter Todesgefahr. Stand: 28.10.2014 04:01 Uhr Der Kampf gegen Ebola bestimmt die Nachrichten. Andere gefährliche Viren rücken in den Hintergrund. Dazu zählt auch Polio. In den meisten Ländern ist es ausgerottet, nicht aber in Pakistan.

Dort machen Extremisten Jagd auf die Impfteams. Dieter Nuhr zur Islam-Anzeige: "Die anderen haben Angst" Islam-Satire: Die Anzeige gegen Dieter Nuhr ist absurd - Nachrichten Debatte - Henryk M. Broder. Während eine deutsche Staatsanwaltschaft gegen Dieter Nuhr ermittelt, weil sich ein deutscher Muslim durch die exzessiv harmlosen Witzeleien des Kabarettisten über den Islam beleidigt fühlt, wurde in einem iranischen Gefängnis eine Frau hingerichtet, die vor fünf Jahren zum Tode verurteilt worden war, nachdem sie einen Mann erstochen hatte, der sie vergewaltigen wollte. Es ist nicht der erste Fall. Die "Süddeutsche" berichtete über ein 16 Jahre altes Mädchen im Iran, das wegen "unkeuschen Verhaltens" zum Tode verurteilt und gehängt wurde. Die Autorin des Berichts, eine bekannte Islamexpertin, wies darauf hin, dass die Steinigung im Iran "faktisch abgeschafft" wurde. IS-Anhängerin : Wiener Dschihad-Mädchen wollen zurück nach Hause - Nachrichten Panorama.

"Sucht nicht nach uns. Wir gehen nach Syrien, kämpfen für den Islam. Islamischer Staat: Die umkämpfte Todeszone von Kobani - Nachrichten Politik - Ausland. Es ist ein tiefes, lautes Rauschen, das den nächsten Angriff eines Kampfflugzeuges ankündigt. Am blauen Himmel ist die Maschine deutlich zu erkennen, wie sie einen weiten Kreis zieht. Malala Yousafzai im Porträt: Mit Stärke und Mut für Kinderrechte.

Refuge (récits de 18 réfugiés exilés syriens, Syrie) Daech: un nouveau rapport révèle la provenance des armes. INTERNATIONAL - Selon un nouveau rapport publié lundi dernier, les militants de Daech utilisent des armes fabriquées dans 21 pays différents, notamment les États-Unis. IS richtet Menschenrechtlerin hin: «Sie bringen jeden um mit einer Stimme» - International Nachrichten. Devant la Grande Mosquée de Paris : « Nous sommes tous Hervé Gourdel » Fragen und Antworten: Erlaubt das Völkerrecht Angriffe auf den IS?

Türkische Regierung ändert Gesetz: Kopftuch in Schulen erlaubt. Kommentar zu US-Luftangriffen in Syrien: Wendepunkt im Kampf gegen IS. UN-Resolution zum Kampf gegen Terrormilizen: Einstimmiges Votum im Sicherheitsrat. Interview zur Haltung der Türkei gegenüber dem IS: "Ankara hat zu lange weggeschaut" Muslime gegen IS: Islam-Aktionstag gegen Terror und Gewalt -Video. Muslime gegen Terror. Terrorgruppe : Khorasan. "Größere Gefahr als der Islamische Staat" - Nachrichten Politik - Ausland. Qui fait quoi dans la coalition contre l'Etat islamique ? The Most Discouraging Sentence in Obama's Entire ISIS Speech. Obama-Rede : USA weiten Luftangriffe gegen IS auf Syrien aus - Nachrichten Politik - Ausland.

Les seize commandements de l'Etat islamique en Irak et au Levant. Internationaler Kampf gegen Terrormiliz: IS verfügt über bis zu 31.500 Kämpfer. Islamfeindlichkeit: Und im Stillen brennen die Moscheen. Gewalt und theologische Tradition im Islam: Töten im Namen Allahs - Feuilleton Nachrichten. Gewalt und theologische Tradition im Islam: Töten im Namen Allahs - Feuilleton Nachrichten.

Voile intégral : l'Europe juge la France. IS-Terror: Muslimische Intellektuelle begehren auf. L'Etat islamique en Irak et au Levant, l'avenir du djihadisme mondial. Islam et civilisation arabo-musulmane. Antisemitismus in der Charta der Hamas - Dossier Islamismus. Islamismus-Definition - Dossier Islamismus.

Achmed the dead terrorist (sous-titré) WissensWerte: Islamismus.