background preloader

News

Facebook Twitter

Penis-Alarm: Schüler ätzen riesige Phallus-Symbole in Rasen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama. Wellington - Einer zeigt mit der Spitze nach Norden, ein anderer geradewegs nach Westen.

Penis-Alarm: Schüler ätzen riesige Phallus-Symbole in Rasen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

Drei kleinere haben sich auf dem Südgelände des Fairfield Colleges im neuseeländischen Hamilton angesiedelt. Die Rede ist von Penissen. In Rasenflächen geätzten Phalli, um genauer zu sein. VroniPlag Wiki. Dradio.de - Radio hören, wenn Sie Zeit haben. Deutschlandfunk.

Dokus

"Die Kernschmelze ist nun schon seit Längerem eingetreten" - Strahlenbiologe Lengfelder Fukushima-Kühlung. DRadio Wissen - Startseite. Greg Palast. Die Raven Homepage. Science. The TSA's state-mandated molestation. The holiday brought bittersweet news: unless the Transportation Security Authority disbands, I'll never see a certain friend of mine again.

The TSA's state-mandated molestation

His long-term unemployment finally ended, and next month, he starts a great new job. But it's in Texas, too far to drive; from my place in Connecticut to his new home in San Antonio is 2,000 miles – 500 more than separates London from Moscow. As an American – that is, someone considered lucky to get seven consecutive days off work – the only way I could possibly travel such distance is to fly.

But flying includes the legal obligation I submit to having my genitalia groped by some TSA thug wearing the same latex gloves already shoved down nine dozen other strangers' underwear. There's only two ways an American flyer can reliably avoid this: be rich enough to buy your own plane, or a high-ranking congressman or other VIP exempt from the indignities they inflict upon ordinary citizens.

The TSA agent used her hands to feel under and between my breasts. Fefes Blog. U.S. team's mission was to kill bin Laden, not capture. Gregor Gysi, DIE LINKE: Exportüberschuss ging zu Lasten der Bevölkerung. Xandy. Interview mit Jean Ziegler: "Ich bin ein weißer Neger" Der Schweizer Globalisierungskritiker Jean Ziegler über den Hunger in der Dritten Welt, seine Zeit als Chauffeur von Che Guevara und den größten Grund zur Verzweiflung: Frauen.

Interview mit Jean Ziegler: "Ich bin ein weißer Neger"

Speichern Drucken Twitter. Neusprech.org » Sprache bringt es an den Tag. #guttbye Demo - dem Lügenbaron zu #Guttenberg den Schuh zeig. Wer das Schweigen bricht, bricht die Macht der Täter. Mit der Kampagne „Sprechen hilft“ soll die Gesellschaft für das Thema sexueller Missbrauch sensibilisiert und auf die telefonische Anlaufstelle aufmerksam gemacht werden.

Wer das Schweigen bricht, bricht die Macht der Täter

Damit dies gelingt, stellen wir Ihnen alle Materialien der Kampagne kostenfrei zur Verfügung. Bitte teilen Sie Friederike Beck unter Friederike.Beck@ubskm.bund.de Ihre Kontaktdaten, die gewünschten Materialien und die jewielige Auflagenzahl mit. Sollten Sie Dateien in einer größeren Auflösung, z.B. zum Eigendruck, benötigen, können Sie sich hierfür an Christina Ritzenhoff unter christina.ritzenhoff@s-f.com wenden.

- Politik: Der langsame Tod des Staates Belgien. Aus Belgien wird Flandern, Frankreich und Luxemburg.

- Politik: Der langsame Tod des Staates Belgien

Seitdem Vizepremierministerin Laurette Onkelinx vor einiger Zeit deutlich aussprach, was bis dahin nur als düsteres Szenario durch das Land waberte, scheint möglich, was nunmehr konkrete Formen annimmt: „Wir müssen uns auf das Ende Belgiens vorbereiten.“ In Paris kam jetzt eine Arbeitsgruppe zusammen, um das zehn Millionen Einwohner zählende Benelux-Land abzuwickeln. Das wirtschaftsstarke Flandern bliebe als neuer, souveräner Staat erhalten. Auf die frankofone Wallonie samt der (bisherigen) Hauptstadt Brüssel freut sich bereits Staatspräsident Nicolas Sarkozy. Und die kleine deutschsprachige Gemeinschaft an der Grenze zu Aachen sondiert bereits seit Wochen, ob Luxemburg einer Aufnahme zustimmen würde. Sechs Monate nach der vorgezogenen Parlamentswahl steht Belgien immer noch ohne Regierung da. Kopenhagener Klimagipfel: USA und China verbrüderten sich gegen Europa - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft.

Es war ein Besuch, über den sich Chinas Machthaber freuen konnten.

Kopenhagener Klimagipfel: USA und China verbrüderten sich gegen Europa - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

Ende Mai 2009 traf sich John Kerry, mächtiger Vorsitzender des Senatsaußenausschusses, in Peking mit Vizepremier Li Keqiang. Kerry sagte ihm, Washington könne "Chinas Widerstand verstehen, verbindliche Ziele bei der Uno-Klimakonferenz in Kopenhagen zu akzeptieren". Und dann skizzierte der Amerikaner laut einer Depesche der US-Botschaft Peking "die neue Basis für eine bedeutende Kooperation zwischen den USA und China beim Klimawandel". So etwas wie die Rettung der Welt sollte vor einem Jahr in Kopenhagen beschlossen werden - hofften damals noch viele Europäer. Doch der Klimagipfel Mitte Dezember 2009 endete im Desaster. Begonnen hatte die Kooperation unter US-Präsident George W. China und die USA dürfen weiter qualmen Bushs Nachfolger Barack Obama und seine Außenministerin Hillary Clinton setzten den Austausch dann fort. Entführtes Waffenschiff: Diskreter Deal für einen kleinen Krieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik. Manchmal ist die Welt so schlecht, dass es schon wieder lustig wird.

Entführtes Waffenschiff: Diskreter Deal für einen kleinen Krieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Zum Beispiel, wenn Verbrecher Waffenschieber überfallen, wenn daraufhin Politiker lügen und dann von vermeintlichen Freunden im Stich gelassen werden - die insgeheim dasselbe machen. So lief es in der rätselhaftesten Waffenaffäre der vergangenen Jahre - die sich nun mit Hilfe geheimer US-Dokumente aufklären lässt. Es geht um den Fall "Faina". Am 25. WikiLeaks. 90BAGHDAD4237. MKULTRA. Freigegebenes MKULTRA-Dokument: Analyse der „Kontroll-Techniken der Kommunisten“[1] MKULTRA (auch MK ULTRA, Aussprache M-K-Ultra) war ein umfangreiches geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle.

MKULTRA

Es lief von 1953 bis in die 1970er Jahre im Kontext des Kalten Kriegs. Ziel des Projekts war, ein perfektes Wahrheitsserum für die Verwendung im Verhör von Sowjetspionen zu entwickeln sowie die Möglichkeiten der Gedankenkontrolle zu erforschen.