background preloader

Big Data/Learning Analytics

Facebook Twitter

Personalisiertes Lernen: Big Data fördert Massenindividualisierung in der Bildungswelt. Big Data soll Bildung personalisierter machen.

Personalisiertes Lernen: Big Data fördert Massenindividualisierung in der Bildungswelt

Im Gegenzug erwachsen an Universitäten zahlreiche Probleme der digitalen Gegenwart – von ungeklärten Fragen der Privatsphäre bis hin zur Gefahr des technologisch determinierten Menschen. Was nun? Zukunftsforscherin Nora Stampfl kommentiert. Dass Technologie das Bildungswesen revolutionieren würde, ist keine ganz neue Idee. Im 20. Die derzeitige Debatte verortet MOOCs in einem Spektrum zwischen Allheilmittel für alle aktuellen Probleme der Bildungswelt auf der einen Seite und Wegbereiter einer „McDonaldisierung“ des Hochschulwesens auf der anderen Seite. Maßgeschneidertes Lernen? Big Data lässt das Paradox Massenindividualisierung Wirklichkeit werden.

Weil auch im Bildungsbereich der Datenberg unaufhörlich anwächst, erfüllen auch Klassenzimmer und Hörsaal die Voraussetzungen für Mustererkennung und treffende Voraussagen des Unbekannten immer besser. Prinzipiell kann jeder Mausklick aufgezeichnet werden. Big Brother is watching you. p30-daries.pdf. Wissenschaft: "Massenmeinungen gefährden die Wissenschaft" Auf Google hoch platzierte Publikationen hinterfragt kaum jemand, beklagt US-Soziologe James Evans.

Wissenschaft: "Massenmeinungen gefährden die Wissenschaft"

Gleichzeitig rät er Forschern, mehr Denkarbeit an Computer abzugeben. Speichern Drucken Twitter Facebook Google + James Evans ist Professor für Soziologie an der Universität von Chicago. | © University of Chicago ZEIT ONLINE: Herr Evans, ein Großteil der Forschungsergebnisse ist heute online verfügbar, der Austausch zwischen Wissenschaftlern geht einfacher als je zuvor. James Evans: Wissenschaftler haben heute zwar Zugang zu Wissen aus vielen Fachgebieten. Anzeige ZEIT ONLINE: Aber Wissenschaft braucht doch Konsens. Global Flow of Tertiary-Level Students. As demand for education rises, mobile students explore new destinations The number of students pursuing studies abroad continues to surge as higher education institutions around the world vie for the best and brightest minds.

Global Flow of Tertiary-Level Students

But there is growing competition for students from emerging regional destinations that may offer more affordable and culturally-relevant programmes of study. The rise in internationally mobile students* reflects growing university enrolment around the world. In 2012, at least 4 million students went abroad to study, up from 2 million in 2000, representing 1.8% of all tertiary enrolments or 2 in 10 students globally. Central Asia, home to the most mobile student population, has experienced a steady rise in the number of students studying abroad. In contrast, students from sub-Saharan Africa, who are the second most mobile, are staying closer to home. Regional hubs attracting a greater share of the global student population More students staying closer to home. Microsoft Word - 04_sp_issue_54.doc - 4. Reflections on the Knowledge Society » Learning Analytics framework. Slowly, a common understanding of Learning Analytics is evolving.

Reflections on the Knowledge Society » Learning Analytics framework

George Siemens’ definition is the following: Learning analytics is the use of intelligent data, learner-produced data, and analysis models to discover information and social connections, and to predict and advise on learning My view is generally in accordance with this. To me, Learning Analytics is a way to take advantage of available educational datasets for the discovery of new insights into educational practice and the development of new educational services that support the goals and objectives of learners, teachers, and institutions. Unlike other people, I feel that Learning Analytics serves reflection as much as prediction. The careful design of Learning Analytics approaches needs to take a number of different perspectives, so I started to draw up a first framework diagramme that takes these into account. Click on the image to enlarge. Webinar: "Smart" Performance Support. The Social, Cultural & Ethical Dimensions of “Big Data” · Data & Society.

On March 17th, the Data & Society Research Institute, the White House Office of Science and Technology Policy, and New York University’s Information Law Institute will be co-hosting a public event entitled “The Social, Cultural, & Ethical Dimensions of ‘Big Data’ ”.

The Social, Cultural & Ethical Dimensions of “Big Data” · Data & Society

The purpose of this event is to convene key stakeholders and thought leaders from across academia, government, industry, and civil society to examine the social, cultural, and ethical implications of “big data,” with an eye to both the challenges and opportunities presented by the phenomenon. This event is one of three conferences that OSTP is co-hosting with academic institutions across the country that will examine key questions on the use of “big data” and the future of privacy. The public event will be held at the NYU Law School starting at 5:15PM on March 17, 2014. This event will be open to the public, but to attend you must RSVP here.

Smartcensus. Learning Analytics. Als "Learning Analytics" wird die Interpretation verschiedenster Daten bezeichnet, die von Studierenden produziert oder für sie erhoben werden, um Lernfortschritte zu messen, zukünftige Leistungen vorauszuberechnen und potenzielle Problembereiche aufzudecken (Horizon Report 2012).

Learning Analytics

Der Zugriff auf die Daten wird möglich, da Lernangebote und -prozesse in vielen Fällen mittels elektronischer Systeme unterstützt werden und dabei Daten über das Nutzungsverhalten erhoben werden können. Ziel ist es, mit Hilfe der Auswertung der Daten die Studierenden besser in ihrem Lernprozess zu unterstützen und letztendlich den Lehr-Lernprozess und Lehr-Lernerfolg insgesamt zu verbessern. Rahmenbedingungen Studierende besuchen Hochschulen mit dem Ziel, in einem oder mehreren Fachbereichen Wissen zu erlangen und am Schluss des Lernprozesses ein Studium mit einem erfolgreichen Abschluss zu beenden.

Jedoch sind nicht alle Studierenden im Studium erfolgreich. Lösung Details Seit Anfang des 21. Stolpersteine. Big Data.