background preloader

Wiki w w w

Facebook Twitter

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen - Nachrichten-Archiv - Einstehen für Freiheit und das Recht auf Kritik. Die brutalen menschenverachtenden und antisemitisch ausgerichteten Terrorakte in Paris und alles, was danach in Belgien und Deutschland, aber auch in Pakistan, Nigeria und anderswo geschehen ist, machen bewusst, dass nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes nicht das Ende der Ideologien kam, auch nicht die weltweite Durchsetzung rechtsstaatlicher Prinzipien und ein globales Bemühen um die Achtung der Menschenrechte.

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen - Nachrichten-Archiv - Einstehen für Freiheit und das Recht auf Kritik

Es folgte vielmehr der andauernde Angriff eines islamistisch begründeten Terrors gegen grundlegenden Werte demokratischer Staaten und der Versuch, einer Auslegung des Korans Geltung zu verschaffen, die durch brutale Militanz, Welteroberungspläne und die Aufhebung säkularer Rechtsstaatlichkeit gekennzeichnet ist. Betroffen von diesem Terror sind Juden, Christen, Muslime und Atheisten. Am 11. Januar kamen in Paris Politikerinnen und Politiker aus aller Welt zusammen, auch aus zahlreichen muslimisch geprägten Ländern. Hoaxmap. „Es gibt uralte Vorurteile und Stereotype, die das Fremde als Bedrohung betrachten“, sagt Lena Frischlich, Medien- und Sozialpsychologin an der Uni Köln.

Hoaxmap

„Solche Falschmeldungen sind eine Bestätigung dieser Vorurteile. Es passt in das vorgefertigte Bild. Man wurde immer wieder vor „dem Wolf“ gewarnt, und plötzlich ist er da.“ - Kölner Stadt-Anzeiger, 02.02.2016 Die Hoaxmap ist aus dem Wunsch entstanden, eine Ordnung in die Vielzahl gestreuter Gerüchte zu bringen und die Dekonstruktion selbiger zu erleichtern. Sämtliche "Auflösungen" sind etablierten Medien entnommen und verlinkt.

Caritas-Bibliothek – Die Bibliothek für Soziales - Sozialwissenschaften. Sozialwissenschaften allgemein Sowiport Sozialwissenschaftliches Fachportal mit Informationen nationaler und internationaler Anbieter.

Caritas-Bibliothek – Die Bibliothek für Soziales - Sozialwissenschaften

Sowiport enthält Nachweise zu Veröffentlichungen und Forschungsprojekten aus 18 Datenbanken sowie weitere Informationsangebote, die über eine datenbankübergreifende Rechercheanfrage gleichzeitig durchsuchbar sind. Social Sciences FAQ Linksammlung zur Recherche in den Sozialwissenschaften. Hal Turner.

NEWS-Blogs,Magazine etc

Aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell. Thema anzeigen - Was fällt euch zu "dem Islam" ein? Auch die kleineren KdöR bekommen staatliche Zuschüsse; in Bayern u.a. der bfg und der HVD (hab's sicherheitshalber grad noch mal im Haushaltsplan nachgeschaut).

Thema anzeigen - Was fällt euch zu "dem Islam" ein?

That ’70s myth—did climate science really call for a “coming ice age?” One of the undying, zombie-like arguments against climate change is that you can’t trust climate scientists because they started out making doom and gloom claims about global cooling in the 1970s.

That ’70s myth—did climate science really call for a “coming ice age?”

But this, along with many other things comedian Dennis Miller has said on late night talk shows, needn’t be taken seriously. Horseshoe theory. The horseshoe theory in political science stipulates that the far-left and far-right are more similar to each other in essentials than either is to the political center.

Horseshoe theory

It was formulated by the French post-postmodernist philosopher Jean-Pierre Faye, who believed that the extremes of the political spectrum both represented totalitarianism of different kinds; this meant that the political spectrum should not be described as a linear bar with the two ends representing the far-left and right being ideologically the furthest apart from each other, but as a horseshoe in which the two ends are closer to each other than to the center.

"Die Operative Psychologie des MfS" - Maik Bieleke. 14-Punkte-Programm. Als 14-Punkte-Programm werden die Grundzüge einer Friedensordnung für das vom Ersten Weltkrieg erschütterte Europa bezeichnet, die der amerikanische Präsident Woodrow Wilson am 8.

14-Punkte-Programm

Januar 1918 in einer programmatischen Rede vor beiden Häusern des US-Kongresses umriss. Die „Vierzehn Punkte“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] In Anlehnung an die deutsche Übersetzung[1] vom Lebendigen virtuellen Museum Online des Deutschen Historischen Museums: Einordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Einige der von Wilson aufgelisteten vierzehn Punkte (wie die Räumung und Wiederherstellung Belgiens, die Räumung und Aufgabe von Elsass-Lothringen) waren sehr konkret, andere (wie die Freiheit der Meere, Rüstungsbeschränkung) ziemlich allgemein oder vage („autonome Entwicklung“ für die Völker Österreich-Ungarns) gehalten.

Die 14 Punkte waren Grundlage der amerikanischen Position während der Verhandlungen der Pariser Vorortverträge 1919. Präventivschlag. Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.[1] Das moderne Kriegsvölkerrecht erlaubt nur Verteidigungskriege.

Präventivschlag

Das umfasst auch Präventivschläge, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, die Abgrenzung ist umstritten. Angriffskriege wurden bisweilen propagandistisch als Präventivkriege ausgegeben. Totalitarismus. Totalitarismus bezeichnet in der Politikwissenschaft eine diktatorische Form von Herrschaft, die, im Unterschied zu einer autoritären Diktatur, in alle sozialen Verhältnisse hinein zu wirken strebt, oft verbunden mit dem Anspruch, einen „neuen Menschen“ gemäß einer bestimmten Ideologie zu formen.

Totalitarismus

Während eine autoritäre Diktatur den Status quo aufrechtzuerhalten sucht, fordert eine totalitäre Diktatur von den Beherrschten eine äußerst aktive Beteiligung am Staatsleben sowie dessen Weiterentwicklung in eine Richtung, die durch die jeweilige Ideologie angewiesen wird. Typisch sind somit die dauerhafte Mobilisierung in Massenorganisationen und die Ausgrenzung bis hin zur Tötung derer, die sich den totalen Herrschaftsansprüchen tatsächlich oder möglicherweise widersetzen. Als politisches Gegenmodell zum Totalitarismus gilt der demokratisch-freiheitliche, materielle Rechtsstaat mit der durch Grundrechte, Gewaltenteilung und Verfassung gewährleisteten Freiheit der Staatsbürger.

14-Punkte-Programm. Atlantik-Charta. Roosevelt und Churchill an Bord der Prince of Wales Die Atlantik-Charta vom 14.

Atlantik-Charta

August 1941 ist eine gemeinsame Erklärung der damaligen Regierungschefs der USA, Franklin D. Roosevelt, und Großbritanniens, Winston S. Churchill, in der gemeinsame Grundsätze ihrer internationalen Politik formuliert wurden. Atlantik-Konferenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Atlantik-Charta.

Propaganda

Kategorie:Theorie formaler Sprachen. Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Info: Dies ist eine Themenkategorie für Artikel, die das Kriterium „gehört zu …“ gegenüber dem Kategorienamen erfüllen. Folglich führt eine Einordnung der Kategorie analog zu ihrem Hauptartikel in eine Objektkategorie zu Fehlern im Kategoriesystem. Deswegen eine solche Kategorie bitte ausschließlich in die nächsthöhere(n) Themenkategorie(n) einsortieren. Unterkategorien Es werden 2 von insgesamt 2 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D) Seiten in der Kategorie „Theorie formaler Sprachen“ Es werden 90 von insgesamt 90 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.

Kategorie:Theorie formaler Sprachen. Chomsky-Hierarchie. Panikattacken, Angststörung, Panikstörung, Phobie, Sozialphobie, Platzangst, Zwangsstörung, Psychosomatik, Angststörungen, Angsterkrankung, Angstkrankheit, Angst, Ängste, Panik, Phobien, Agoraphobie, Hypochondrie, somatoforme Störungen, Morschitzky, Linz. Halo-Effekt. Der Halo-Effekt (gesprochen [ˈheɪloʊ ɛˈfɛkt], eingedeutscht auch [ˈhaːlo ɛˈfɛkt]; von englisch halo, „Heiligenschein“) ist eine aus der Sozialpsychologie bekannte Kognitive Verzerrung, die darin besteht, von bekannten Eigenschaften einer Person auf unbekannte Eigenschaften zu schließen. Wenn zum Beispiel Person A Sympathie für Person B empfindet und generell Menschen sympathisch findet, die großzügig sind, wird Person A annehmen, dass Person B großzügig ist, ohne dafür irgendeinen Hinweis zu haben.[1] Bei einer positiven Verzerrung spricht man auch vom Heiligenschein-Effekt, bei einer negativen vom Teufelshörner-Effekt.[2] Effekt[Bearbeiten] Der Halo-Effekt wurde erstmals 1907 von Frederic L.

Wells beobachtet.[3] Der Terminus wurde im 20. Jahrhundert von Edward Lee Thorndike eingeführt. Die Weisheit der Vielen. Die Weisheit der Vielen – weshalb Gruppen klüger sind als Einzelne (Originaltitel: The wisdom of crowds. Why the many are smarter than the few and how collective wisdom shapes business, economies, societies and nations) ist der Titel eines Buchs von James Surowiecki, das 2004 erschienen ist. Er argumentiert darin, dass die Kumulation von Informationen in Gruppen zu gemeinsamen Gruppenentscheidungen führen, die oft besser sind als Lösungsansätze einzelner Teilnehmer. Inhalt[Bearbeiten] Das Buch präsentiert zahlreiche Fallstudien und Anekdoten, um seine Argumentation zu illustrieren. Not-invented-here-Syndrom. Das Not-invented-here-Syndrom (Abkürzung NIH, deutsch nicht hier erfunden) beschreibt abwertend die Nichtbeachtung von bereits existierendem Wissen durch Unternehmen oder Institutionen aufgrund des Entstehungsortes. „Das NIH-Syndrom stellt eine Grundhaltung gegenüber der Akquisition externen Wissens dar, die eine negativere Ausprägung annimmt, als auf Basis ökonomischer Erwägungen notwendig wäre.

Das NIH-Syndrom entsteht oftmals aufgrund unzureichender oder unbefriedigender Erfahrungen im Prozess der Akquisition externen Wissens, was zu einer Abneigung gegenüber diesem führt.“[1] Die Problematik ist eine Folge des Gruppendenkens. Online-Talks. Reich, Wilhelm - Die Funktion des Orgasmus. Zur Psychopathologie und … Hugo Ball. Was Sie immer schon über Psychologie wissen wollten ... Arbeitsblätter zur wissenschaftlichen Psychologie. Limbach zul 2bvf1 73 3 abschrift. Warum glaubst Du noch? - TEIA AG. Herzlich willkommen zum Kurs Warum glaubst Du noch?

Der TEIA AG - Internet Akademie und Lehrbuch Verlag. Bei logischer Betrachtungsweise lassen sich viele Lehren der christlichen Kirche nicht mehr nachvollziehen. Da wird gesagt, Gott sei allgütig und habe die Macht, auf alles in der Welt Einfluss zu nehmen. Warum tut er es dann nicht und verhindert z.B., dass durch ein Erdbeben zehntausende von Menschen sterben müssen? Ein Papst erklärt die leibliche Aufnahme Marias zum Dogma und damit zur Glaubenswahrheit, aber im gesamten Neuen Testament findet sich kein einziger Hinweis darauf. Zu vielen Kursen der TEIA AG können Sie auch Falls Übungs- und Lösungsdateien vorhanden sind finden sie diese hier. Allgemeine Informationen zu den Kursen der Akademie sowie zu den Büchern und Lernprogrammen des Verlags finden Sie unter www.teialehrbuch.de.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei diesem Kurs! Lebenstraum - Nepal - WDR 4. Von Natascha Kempf Zwei Sauerländer haben nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal mehr als 200.000 Euro an Spenden gesammelt - in Eigeninitiative. Drei Planeten nahe am Nachthimmel: Venus, Jupiter, Mars. Ein seltenes Ereignis schmückt dieser Tage den morgendlichen Nachthimmel. Drei Planeten stehen sich extrem nahe: Jupiter, Venus und Mars liegen alle innerhalb einer Spanne von nur fünf Himmel-Breitengraden am östlichen Firmament (das Firmament um die gesamte Erde herum hat 360 Breitengrade). Am nächsten erscheinen die drei Planeten am frühen Montagmorgen. Am hellsten leuchtet Venus oben rechts, darunter Jupiter, am blassesten bleibt Mars, der unterste der drei Planeten.

Um auch den Mars zu sehen, müssen Beobachter früher als eine Stunde vor Sonnenaufgang nach Osten schauen - zu der Zeit ist es noch dunkel genug. Privatsphäre und Literatur: Ich bin, was ich verberge - Themen. Mein erstes Tagebuch war aus Kunstleder und blau, und es hatte ein kleines Schloss. Textegesamt. Emetophobie. Aneurysma! Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es eine natürliche Moral. Das Wesen der Unmoral ist die Neigung des Menschen, für die eigene Person Ausnahmen zu machen. Karl Mayer Neurologie Psychiatrie Heidelberg.