background preloader

Studies - Forschung

Facebook Twitter

Study: Hugs, Encouragement Help Kids' Brains Grow - Early Years. UserID: iCustID: IsLogged: false IsSiteLicense: false UserType: anonymous DisplayName: TrialsLeft: 0 Trials: Tier Preview Log: Exception pages ( /edweek/early_years/2012/02/study_hugs_encouragement_help_kids_brains_grow.html ) = NO Internal request ( 94.23.9.226 ) = NO Open House ( 2014-04-15 16:47:19 ) = NO Site Licence : ( 94.23.9.226 ) = NO ACL Free A vs U ( 2100 vs 0 ) = NO Token Free (NO TOKEN FOUND) = NO Blog authoring preview = NO Search Robot ( Firefox ) = NO Purchased ( 0 ) = NO Monthly ( 0f14b2c7-fd0b-c193-cc0c-efbbd5cf6662 : 3 / 3 ) = NO 0: /edweek/learning_forwards_pd_watch/2012/07/lessons_in_leadership_development_and_support.html 1: /ew/articles/2012/05/23/32introvert_ep.h31.html 2: /ew/articles/2012/09/26/05utah.h32.html Can add to monthly ( /edweek/early_years/2012/02/study_hugs_encouragement_help_kids_brains_grow.html ) = NO Access denied ( -1 ) = NO Internal request ( 66.151.111.54 ) = NO Site Licence : ( 66.151.111.54 ) = NO.

Study: Hugs, Encouragement Help Kids' Brains Grow - Early Years

Nach dem Lernen am besten schlafen. Mon, 26.03.2012 13:40 pte20120326019 Bildung/Karriere, Medizin/Wellness Abends Gelerntes festigt sich besser als am Morgen Notre Dame/Wien (pte019/26.03.2012/13:40) - Um sich Lerninhalte dauerhaft einzuprägen, sollte man am besten nach dem Pauken schlafen.

Nach dem Lernen am besten schlafen

Das berichten Forscher der University of Notre Dame in der Zeitschrift "PLoS ONE". "Nach der Aufnahme neuer Inhalte ist Schlaf für das Gedächtnis optimal. Schlaf steigert Effektivität Die Psychologen ließen 200 Studenten Vokabeln auswendig lernen. Im Zwölf-Stunden-Test schnitten die Studenten nach dem Abendlernen und sechsstündigen Nachtschlaf deutlich besser ab. Tipps für die Prüfung "Vor dem Schlaf entscheidet sich, was auf der Festplatte des Gehirns gespeichert bleibt", bestätigt die Wiener Schlafforscherin Brigitte Holzinger im pressetext-Interview. Vor großen Prüfungen empfiehlt die Expertin deshalb, in den Tagen davor speziell die Abendstunden zum Lernen zu nutzen.

Bildungsgefälle

Forscher-Meinungen. PISA. Kaum Inklusion nach Grundschule. (dpa) – Der Bildungsforscher Klaus Klemm sieht bei der Inklusion vor allem großen Nachholbedarf an den weiterführenden Schulen.

Kaum Inklusion nach Grundschule

"In den Grundschulen sind wir zwar schon relativ weit fortgeschritten mit dem inklusiven Unterricht, aber dann kommt es bei den weiterführenden Schulen in allen Bundesländern zu einem Bruch", sagte Klemm der Nachrichtenagentur dpa. "In der Sekundarstufe I fallen wir deutlich zurück, so dass zwei von drei Kindern, die aus einer inklusiven Grundschule kommen, plötzlich die Erfahrung machen, doch nicht mehr dazuzugehören und in eine Spezialeinrichtung wechseln zu müssen.

" Als Riesenproblem zeichne sich zudem der Trend ab, "überwiegend den Hauptschulen die Inklusionsarbeit aufzubürden". "Die Kinder, die nach der Grundschule in der Inklusion bleiben können, wechseln zu zwei Dritteln auf die Hauptschulen, gefolgt von der Gesamtschule und dann kommt ganz lange nichts", sagte Klemm, der bis 2007 an der Universität Duisburg-Essen tätig war.

(Yuriko Wahl-Immel)