background preloader

Einwanderung

Facebook Twitter

Erste Schritte in Deutschland. Wie wird mein Status offiziell geklärt?

Erste Schritte in Deutschland

Ob man dauerhaft in Deutschland bleiben kann oder nicht, hängt vom Ausgang des Asylverfahrens ab. Dazu muss man sich zunächst als Asylsuchender in einer Erstaufnahmestelle melden. Dann muss ein Asylantrag gestellt werden. Jeder hat das Recht darauf, so einen Antrag zu stellen. Das kann man ausschließlich bei der zuständigen Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) tun.

Hier findet man alle Außenstellen des BAMF . Alles zum Gespräch und der Entscheidung. Weitere Informationen zum Gespräch (in mehreren Sprachen): 10 Dinge, auf die man in Deutschland achten sollte. Flüchtlinge im Mittelmeer: Wo bleibt die Moral der EU? Nur zwei Monate ist die letzte Tragödie her, da ereignet sich das nächste Bootsunglück im Mittelmeer: 400 Flüchtlinge sollen dort ertrunken sein.

Flüchtlinge im Mittelmeer: Wo bleibt die Moral der EU?

Dabei könnte die EU diesen Menschen helfen, wenn sie denn wollte. Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier. Ein paar hundert Tote auf dem Mittelmeer? Ein komplexes Thema, kommentiert das deutsche Innenministerium kühl den jüngsten Untergang eines Flüchtlingsschiffes. Dabei ließe sich eine europäische Rettungsflotte schnell entsenden - wenn man es ernst meint mit Europas Werten. New Study: Immigrants are Better Educated than Germans. Migration : Scholz will afrikanische Flüchtlinge zurückschicken - Nachrichten Politik - Deutschland. Artikel per E-Mail empfehlen Scholz will afrikanische Flüchtlinge zurückschicken Hamburgs Bürgermeister fordert Verbesserungen in der Flüchtlingspolitik Europas.

Migration : Scholz will afrikanische Flüchtlinge zurückschicken - Nachrichten Politik - Deutschland

Für die afrikanischen Flüchtlinge, die über Italien in den Norden gekommen seien, gebe es keine Möglichkeit zu bleiben. Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz hat Verbesserungen in der europäischen Flüchtlingspolitik angemahnt. Die Regierungen müssten sich "aufeinander verlassen können", sagte der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende der "Welt".

Die afrikanischen Flüchtlinge, die über Italien nach Deutschland gekommen seien , müssten "nach Italien oder in ihre Heimatländer zurück", forderte Scholz. Der Erste Bürgermeister der Hansestadt verlangte zugleich eine Änderung des Aufenthaltsrechts. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende sprach sich für die sofortige Abschaffung des Optionsmodells im Staatsbürgerschaftsrecht aus. 500 Euro für jeden Flüchtling. Schengen-Raum: EU-Länder dürfen an Grenzen wieder kontrollieren - ZEIT ONLINE mobil. Die EU-Mitgliedsstaaten dürfen ihre Grenzen schließen, wenn viele Flüchtlinge ins Land kommen wollen. Mit dem Beschluss wird eine zentrale Forderung Deutschlands erfüllt. © Eric Gaillard/Reuters Kontrollen am Grenzübergang zwischen Frankreich und Italien Die Staaten in Europa dürfen künftig wieder an den Grenzen kontrollieren , wenn sie die massenhafte Ankunft von Flüchtlingen befürchten.

Die EU-Staaten, das Europaparlament und die EU-Kommission einigten sich auf einen solchen Mechanismus, teilte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström mit. Afrikanische Flüchtlinge, 500 Euro - und ein Widerspruch. Umstrittene Ausreisepraxis in Italien Flüchtlinge, 500 Euro, ein Widerspruch Wie gelangten afrikanische Flüchtlinge aus Italien nach Deutschland? Das Innenministerium in Rom bestätigt zwar Bargeldzahlungen, will aber keine Reiseziele vorgegeben haben. Der Tipp mit Deutschland wurde offenbar von anderer Seite ins Spiel gebracht. Zuwanderungskonzept - Mit der Schwarz-Rot-Gold-Karte nach Deutschland. Vielen Dank! Sie wurden erfolgreich abgemeldet. Zuwanderungskonzept Mit der Schwarz-Rot-Gold-Karte nach Deutschland. Migration : Höchste Zuwanderung in Deutschland seit 1995 - Nachrichten Politik - Deutschland. Artikel per E-Mail empfehlen Höchste Zuwanderung in Deutschland seit 1995 Deutschland entwickelt sich immer mehr zum Einwanderungsland: 2012 kamen mehr als eine Million Zuwanderer – so viel wie seit 1995 nicht mehr.

Migration : Höchste Zuwanderung in Deutschland seit 1995 - Nachrichten Politik - Deutschland

Ministerin von der Leyen spricht von einem "Glücksfall". Fluter.de. Zuwanderer: Das umkämpfte Haus. Duisburg erlebt eine Massenzuwanderung von Roma aus Bulgarien und Rumänien.

Zuwanderer: Das umkämpfte Haus

Besuch in einer überforderten, gespaltenen Stadt. Speichern Drucken Twitter. Einwanderungsland Deutschland. Dossier Migration : fluter.de. Follow us on facebook Follow us on Twitter RSS Migration fluter-TV: Im letzten Teil unserer Serie gehen Mehmet, Aina und Taybet auf die Straße.

Dossier Migration : fluter.de

Artikel Islam : fluter.de. Follow us on facebook Follow us on Twitter RSS Junge Muslime in Europa Zwischen Anpassung und Ausgrenzung.

Artikel Islam : fluter.de

Khaled Davrisch wollte arbeiten, aber er durfte nicht : Das Dilemma : Artikel Arbeit : fluter.de. Als Khaled Davrisch 2001 nach Deutschland kam, hatte er keine Ahnung.

Khaled Davrisch wollte arbeiten, aber er durfte nicht : Das Dilemma : Artikel Arbeit : fluter.de

Keine Ahnung vom Land, den Menschen, der Sprache. Von den Bestimmungen und davon, welche Grundrechte für manche Menschen in einem demokratischen Land einfach nicht gelten. Es dauerte eine Weile, bis er von all dem jede Menge wusste. Manches lernte er freiwillig, vieles jedoch notgedrungen. Khaled, 23, ist der Sohn einer Syrierin und eines staatenlosen Kurden. Für Khaled und seine Familie galt – wie für die meisten Flüchtlinge – die so genannte Residenzpflicht. Und dann ist der Job weg Die Residenzpflicht ist nur eine von vielen Regelungen und Gesetzen für Flüchtlinge, die es ihnen schwer machen, in Deutschland Fuß zu fassen, mit Einheimischen Kontakt zu haben und sich zu integrieren – sei es gesellschaftlich oder beruflich.

Artikel Flucht : fluter.de. Follow us on facebook Follow us on Twitter RSS Auf der Flucht Warum Menschen ihre Heimat verlassen Afrikanische Völker-wanderung Millionen Menschen sind in Afrika auf der Flucht read more Heimkehr in die Fremde Amelina, Durim und Shkelzen über Heimweh nach Deutschland read more Gekommen, um zu bleiben?

Artikel Flucht : fluter.de

365 Tage Arbeit, kein Lohn : Die Zwangsköchin : Artikel Arbeit : fluter.de. Die Äthiopierin Lakech Demise (Name geändert) ist glücklich, als das Angebot kommt, als Spezialitätenköchin in Berlin zu arbeiten.

365 Tage Arbeit, kein Lohn : Die Zwangsköchin : Artikel Arbeit : fluter.de

Sie reist legal nach Deutschland ein. Aber als sie hier anfängt zu arbeiten, kommt die herbe Enttäuschung: Ihr Chef eröffnet ihr plötzlich, dass sie ein Jahr lang ohne Lohn arbeiten müsse, um ihre Reisekosten abzuarbeiten. 7 Tage die Woche, meist 19 Stunden am Tag. Als sie krank wird, teilt ihr der Chef nach dem Krankenhausaufenthalt mit, dass sie jetzt auch noch die Rechnung dafür abarbeiten müsse. Arbeiten in Deutschland trotz ausländischem Abschluss. Bevor Sie sich das Video anschauen, lösen Sie bitte folgende Aufgabe: Welche Wörter passen?

Bevor man in Deutschland einen _______________ (1) ergreifen kann, muss man entweder eine _______________ (2) machen oder ein _______________ (3) an einer Universität oder Hochschule absolvieren. Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland kommen und dort bereits einen _______________ (4) erlernt haben, können diesen manchmal hier nicht _______________ (5), da ihre _______________ (6) nicht anerkannt werden. Auch _______________ (7) Ärzte, Ingenieure und Lehrer mit jahrelanger _______________ (8) kämpfen mit diesem Problem. Griechen auf Arbeitssuche in Deutschland. Kommentar: Arme Roma – ein Problem, das Europa gemeinsam lösen sollte. Der massenweise Zuzug von Roma aus Südosteuropa sorgt in einigen deutschen Städten für sozialen Sprengstoff. Ihre Integration kann nicht ihren Herkunftsländern überlassen werden, sondern ist Aufgabe der gesamten EU. Verica Spasovska, Leiterin der Abteilung Mittel-/Südosteuropa In Westeuropa galt die Integration der Roma lange als ein Problem, das vor allem in der Verantwortung ihrer südosteuropäischen Heimatstaaten liegt.

Es fehlte nicht an politischen Appellen, an konkreten Hilfsprogrammen und Absichtserklärungen, die soziale Lage der Roma zu verbessern. 2005 hatten acht mittel- und südosteuropäische Staaten mit der "Dekade der Roma-Inklusion" ein Aktionsprogramm unterzeichnet, das mit Mitteln der Weltbank länderübergreifend die Lebensbedingungen der Volksgruppe so verändern sollte, dass sie gar nicht erst in die reichen Länder Europas auswandern. Diese Erwartung hat sich nicht erfüllt, im Gegenteil. Hohe finanzielle Kosten, soziale Sprengkraft. Interview: "Spanien wird wieder Menschen anziehen" Schengen-Beitritt - Widerstand gegen Freiheit für Bulgaren und Rumänen.