background preloader

Digitalisierung

Facebook Twitter

Gimp

Coding. Informatik. Why Using Pen And Paper, Not Laptops, Boosts Memory: Writing Notes Helps Recall Concepts, Ability To Understand. Note-taking using pen and paper has quickly become obsolete, at least in college classrooms.

Why Using Pen And Paper, Not Laptops, Boosts Memory: Writing Notes Helps Recall Concepts, Ability To Understand

In the digital age, using laptops, or “notebooks,” to transcribe lectures has become common practice, but can typing electronic, copious notes be harmful to academic performance? According to a recent study in a forthcoming issue of the journal Psychological Science, using pen and paper, not laptops, to take notes boosts memory and the ability to retain and understand concepts. In this world there are two types of people: those who insist on handwriting and those who insist on typing to take notes. Note-taking is a practical way to acquire and retain information while saving time and effort. However, with the advancement in modern technology, note-taking is changing, and for many, brings up the question over which medium to use to take notes.

Follow Us The first experiment tested both groups of note-takers exactly half an hour after the lecture, which left them without the opportunity to review. Wie Internetfirmen und Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben und wie wir die Kontrolle darüber zurückerlangen. Seit dem Start von Google+ Ende Juni dieses Jahres gibt es einen öffentlichen Disput zur Frage des Realnamenzwangs, über Spitznamen und Pseudonyme.

Wie Internetfirmen und Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben und wie wir die Kontrolle darüber zurückerlangen

Wir haben uns bereits hier und hier dazu geäußert. Der Streit entzündet sich nicht nur am Realnamenzwang selbst, sondern auch daran, daß Google ihn offensiv durchsetzt und viele Nutzer-Accounts sperrte. Jetzt geht es in die nächste Runde. Eric Schmidt höchstselbst hat nun einige Antworten zur Realnamen-Politik bei Google+ gegeben. Ganz allgemein befand der ehemalige Google-Chef, daß er es begrüßen würde, zu wissen, mit wem er im Netz kommuniziert. Man könnte dem mit einem Zitat von Emmanuel Goldstein begegnen: “Bad stuff will happen with or without anonymity. Schmidt sagte außerdem, Google+ sei als Identitätsservice konzipiert, daher sei es zwingend, daß die Nutzer ihre realen Namen angeben, denn auch zukünftige Dienste würden auf diesem Konzept aufbauen.

Wir präsentieren den Entwurf der Digitalen Agenda. Seit einigen Monaten koordiniert die Bundesregierung mit unseren drei Internetministern und dem Rest die Entwicklung einer “Digitalen Agenda”.

Wir präsentieren den Entwurf der Digitalen Agenda

Ein erster Start auf der CEBIT verlief noch etwas holprig. Im weiteren Verlauf gab es etwas Unklarheit, wer denn jetzt was zu sagen hat. Am Freitag berichtete das Handelsblatt über einen Entwurf der Digitalen Agenda. Technikkonzept für Schulradiostudios: Lokal begrenzten Radiosender per WLAN realisieren - SAEK.de - Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle. In der vergangenen Woche wurde mit unserer Unterstützung ein Schulradio umgesetzt, bei dem innerhalb eines Gebäudes ein Radiostudio in mehreren Räumen live empfangen werden sollte.

Technikkonzept für Schulradiostudios: Lokal begrenzten Radiosender per WLAN realisieren - SAEK.de - Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle

Da in dem Schulhaus keine in allen Räumen installierte Tonanlage vorhanden war und das Betreiben einer echten Radiosendeanlage über terrestrischen Funk aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, wurde als Lösung der Empfang mit Computern vorgesehen. Schulen auf dem Weg zum zeitgemäßen Computereinsatz. Der Rechnerraum am Ende des Schulflurs ist ein Auslaufmodell.

Schulen auf dem Weg zum zeitgemäßen Computereinsatz

Erste Notebook-Klassen haben bereits vor zehn Jahren gezeigt, dass sich ständig verfügbare, mobile Rechner in der Schule besser nutzen lassen. Bei der Finanzierung der Geräte sind in der Regel die Eltern gefragt. Und damit die Kommunikation im Schulnetz und die Recherche im Internet verlässlich funktionieren, benötigen Schulen eine stabile Infrastruktur mit Breitbandzugang.

Textsammlungen

Trolle. OER. Big data. Flipped classroom. Soziale Netzwerke. Interaktive und multimediale Lernbausteine. "Cyberspace and the American Dream: A Magna Carta for the Knowledge Age," Future Insight, Aug. 1994. By Esther Dyson, George Gilder, George Keyworth, and Alvin Toffler Future Insight Release 1.2 n August 1994 Preamble The central event of the 20th century is the overthrow of matter.

"Cyberspace and the American Dream: A Magna Carta for the Knowledge Age," Future Insight, Aug. 1994

TalentCAMPus: Musikmachen mit iPads « Appmusik. Mit dem talentCAMPus wird primär Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Milieus ein ganztägiges Ferienbildungsprogramm angeboten.

talentCAMPus: Musikmachen mit iPads « Appmusik

Im Programm des Mehrgenerationenhaus Phoenix des Mittelhof e.V. (Steglitz-Zehlendorf Berlin) war auch ein Workshop „Musik mit dem iPad“.

MOOCs

Internet and more - VHSMOOC. Wilkommen auf der Seite für den VHSMOOC, Hallo VHSMooc Teilnehmer.

Internet and more - VHSMOOC

Wo das Internet lebt. Unterricht mit Angry Birds - Digital. Anzeige Mehr als nur eine iPhone-App: Für ihre Spiele haben die "Angry Birds"-Macher schon mit dem CERN-Institut kooperiert.

Unterricht mit Angry Birds - Digital

Jetzt gehen sie einen Schritt weiter - und entwickeln einen Lehrplan für Kindergärten. Die Firma Rovio, besser bekannt als Entwickler einer der meistgekauften Apps "Angry Birds", hat in Kooperation mit der Universität Helsinki einen Lehrplan für Kindergärten erstellt. Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy » Überwachungsgesetze. IbererFrankSpannagel_2010_Bildungsmanagement2null.

Programmierung

Gamifikation. Bildung für alle. Trendautorin Julia Eisenberg erklärt, warum der Trend so spannend ist.

Bildung für alle

In einer Minute: Online-Bildungsangebote überwinden entlang der Internetleitungen jede Distanz und erreichen auch arme Menschen in entlegenen Gebieten. So bieten kostenlose Bildungsportale und Online-Kurse die Chance, Bildung als Allgemeingut der ganzen Weltbevölkerung zur Verfügung zu stellen.

Online-lehr-lernen

Monopole. Digitaler Aktivismus. Handys, Blogs und Social Networks: wie Aktivisten heute digitale Technologien nutzen, um für sozialen Fortschritt zu streiten, zeigen konkrete Beispiele aus der ganzen Welt - von ägyptischen Bloggern über Videoaktivisten in Syrien bis zum kenianischen Handyprojekt Ushahidi. Das Internet verändert nicht nur die Art und Weise, wie wir uns informieren, einkaufen und miteinander kommunizieren – es eröffnet auch neue Möglichkeiten des politischen Engagements für Aktivisten.