background preloader

Asyl

Facebook Twitter

§ 97 GWB Grundsätze der Vergabe Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen. § 97 Grundsätze der Vergabe (1) 1Öffentliche Aufträge und Konzessionen werden im Wettbewerb und im Wege transparenter Verfahren vergeben. 2Dabei werden die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und der Verhältnismäßigkeit gewahrt. (2) Die Teilnehmer an einem Vergabeverfahren sind gleich zu behandeln, es sei denn, eine Ungleichbehandlung ist aufgrund dieses Gesetzes ausdrücklich geboten oder gestattet. (3) Bei der Vergabe werden Aspekte der Qualität und der Innovation sowie soziale und umweltbezogene Aspekte nach Maßgabe dieses Teils berücksichtigt. (5) Für das Senden, Empfangen, Weiterleiten und Speichern von Daten in einem Vergabeverfahren verwenden Auftraggeber und Unternehmen grundsätzlich elektronische Mittel nach Maßgabe der aufgrund des § 113 erlassenen Verordnungen. (6) Unternehmen haben Anspruch darauf, dass die Bestimmungen über das Vergabeverfahren eingehalten werden.

Frühere Fassungen von § 97 GWB Zitierungen von § 97 GWB interne Verweise Ermächtigungsgrundlage gemäß Zitiergebot. Einstieg: Nachhaltig konsumieren | Der Nachhaltige Warenkorb. Systemanforderungen Der Nachhaltige Warenkorb ist für die Darstellung auf PCs, Notebooks, Tablets und modernen Smartphones unter Verwendung der Webbrowser Google Chrome, Apple Safari, Mozilla Firefox, Opera sowie Microsoft Internet Explorer ab Version 9 optimiert. Bei der Nutzung älterer Versionen kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Datenschutzerklärung Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“).

Zur Einhaltung der deutschen Datenschutzbestimmungen hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung den Code von Google Analytics um die von Google bereitgestellte Anonymisierungsfunktion "AnonymizeIp" erweitert. Sie können der Datenerhebung und -speicherung durch Google Analytics jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Passwort vergessen. Ausschreibung praktikum mai 2010 2009 10 29rg 1. Toolkit “Neues urbanes Grün” – zum Download | common grounds. Willkommen | Umweltbildung mit Flüchtlingen. Medical Phrasebook for Refugees - Google Sheets. Refugee Phrasebook. Print versions[edit] The printable versions of the phrasebook are organized according to the regions where refugees arrive. Further versions can be added as needed. please update versions regularly with the progress in the Gdocs, see below Phrasebooks for Helpers[edit] A separate booklet with only phrases for helpers Phrases for Helpers - Germany (2015-09-28) - German, English, Kurdish, Bo/Cro/Ser, Bangla + phonetics, Farsi + phonetic, Arabic + phonetics PDF: (portrait, 4 pages) Phrases for Helpers - Greece (2015-09-15) ARABIC ENGLISH BILINGUAL VISUAL DICTIONARY[edit] USEFUL RESOURCE FOR HELPERS AND HEALTHCARE PERSONNEL (PDF) - Link is dead Short Version[edit] Contains minimal vocabulary; print ranges: 7 to 50 pages Austria, Germany, Switzerland, Sweden[edit] Austria/Germany/Switzerland: German, English, Bos/Cro/Ser, Albanian, Arabic Greece + Balkans[edit]

Natursteine | Aktiv gegen Kinderarbeit. Betroffene Länder Wo wird mit Kinderarbeit produziert? Zwei Drittel aller Grabsteine in Deutschland kommen aus Indien, von dort aus gelangen sie über den Seeweg nach Europa. Deutschland bezieht knapp 50.000 Tonnen Naturstein pro Jahr aus Indien.) 150.000 Kinder arbeiten in diesen Steinbrüchen.) Dies entspricht 15 Prozent aller Beschäftigen der Branche.) Fallbeispiel Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen Die Sonne brennt vom Himmel, es ist heiß, mehr als 40 Grad im Schatten. Tätigkeiten Welche Arbeiten werden von Kindern ausgeführt? Die Kinder arbeiten in den Steinbrüchen. Konsequenzen Welche Gefahren und Folgen ergeben sich für die Kinder?

Weil die Kinder ohne Mundschutz arbeiten, leiden sie häufig unter chronischen Lungenerkrankungen, die der Staub verursacht. Verbraucher-Tipps Wie können wir gegen Kinderarbeit aktiv werden? Natursteine kaufen, die zertifiziert sind, z.B. durch Xertifix. Quellen + Links. Profil 17 Mit Recht fuer mehr Gerechtigkeit. Mg Handreichung Fl%C3%BCchtlinge. Kirchengemeinden fuer fluechtlinge. Willkommen | Umweltbildung mit Flüchtlingen. Refugee Phrasebook – Building an open phrasebook for refugees and people who just arrived. Refugee Phrasebook. Print versions[edit] The printable versions of the phrasebook are organized according to the regions where refugees arrive.

Further versions can be added as needed. please update versions regularly with the progress in the Gdocs, see below Phrasebooks for Helpers[edit] A separate booklet with only phrases for helpers Phrases for Helpers - Germany (2015-09-28) - German, English, Kurdish, Bo/Cro/Ser, Bangla + phonetics, Farsi + phonetic, Arabic + phonetics PDF: (portrait, 4 pages) Phrases for Helpers - Greece (2015-09-15) ARABIC ENGLISH BILINGUAL VISUAL DICTIONARY[edit] USEFUL RESOURCE FOR HELPERS AND HEALTHCARE PERSONNEL (PDF) - Link is dead Short Version[edit] Contains minimal vocabulary; print ranges: 7 to 50 pages Austria, Germany, Switzerland, Sweden[edit] Austria/Germany/Switzerland: German, English, Bos/Cro/Ser, Albanian, Arabic Greece + Balkans[edit]

Refugee-phrasebook.github. Refugee Phrasebook. Praxisblatt fluechtlinge broschuere willkommen. Praxisblatt fluechtlinge leitfaden ehrenamt. Praxisblatt fluechtlinge steuerliche vereinfachungen. Broschuere Willkommen im Dorf 2016. HandreichungFluechtlingeEVLKS. Mg Handreichung Fl%C3%BCchtlinge. HandreichungFluechtlingeEVLKS. Kirchengemeinden fuer fluechtlinge. Material fuer die Gemeinden zum Thema Flucht und Migartion. Praxishilfe Kirchengemeinden Pfalz. Broschuere Willkommen im Dorf 2016. Ein Wegweiser für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit by miteinanderleben e.V. Startseite : Koordinierungsstelle Flüchtlingsarbeit. Home - Flüchtlingshilfe in Bad Schönborn und Kronau e.V. Hilfe für Flüchtlinge : Evangelischer Kirchenbezirk Mühlacker. Eine Einrichtung der Diakonie Flüchtlinge brauchen außer der Unterbringung und der materiellen Versorgung ein soziales Netz.

Nach traumatischen Erfahrungen im Herkunftsland und während der Flucht sind menschliche Kontakte zur Stabilisierung und Orientierung in der neuen Umgebung lebenswichtig. Das Projekt "Willkommen im Enzkreis" wurde von der Diakonischen Bezirksstelle Mühlacker und der Diakonischen Bezirksstelle Neuenbürg sowie dem Diakonischen Werk Pforzheim-Land ins Leben gerufen. Die Koordinierungsstelle unterstützt und begleitet Freundeskreise und ehrenamtliche Initiativen im Bereich der evangelischen Kirchengemeinden, die Flüchtlinge in ihrer Gemeinde willkommen heißen wollen, durch • Unterstützung beim Aufbau einer Initiative • Klärung der Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlichen Engagements • Hintergrundinformationen zu Flucht und Asyl • Vernetzung verschiedener Akteure in der Flüchtlingsarbeit • Öffentlichkeitsarbeit Laura König Sozialpädagogin, M.A.

Tel: 0176 / 45 80 95 91 Bildnachweis: Netzwerk Asyl Wiesloch – Flüchtlinge gemeinsam willkommen heißen! KS Euromir - Öffentlichkeitsarbeit für soziale Initiativen - Euromir [20150116] - €190.00 : ZWW - Universität Mainz - Seminaranmeldung. Inhalt:Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Teil der Arbeit von sozialen Initiativen, denn nur wenn diese gut geplant ist, kann man erfolgreich auf seine Ziele aufmerksam machen. Häufig gibt es jedoch in sozialen Organisationen keine Hauptverantwortlichen für diesen Bereich, so dass es wenig Erfahrung und Expertise gibt.

Das Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten für soziale Themen Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Es werden Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt und gezeigt, wie sie umgesetzt werden können. Dabei wird sowohl auf Erfolge als auch auf Widerstände und kritische Punkte eingegangen.

Im Seminar werden einige größere und kleinere Beispiele für Öffentlichkeitsarbeit vorgestellt. Darüber hinaus ist Zeit, auch eigene Beispiele und geplante Maßnahmen anzusprechen und zu durchdenken. Leitung:Dipl. Max. Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht" - Ausstellung - Onlineshop PRO ASYL. Beschreibung Informationsausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden?

Die von PRO ASYL herausgegebene Informationsausstellung mit dem Titel „Asyl ist Menschenrecht“ versucht, auf diese und andere Fragen Antwort zu geben. Die Ausstellung soll Diskussionen anregen und eine Basis für fundierte Argumente liefern. Herausgeber: PRO ASYLUnterstützer: IG Metall, DGB, Brot für die Welt, Diakonie Hessen, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau & Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Asyl ist Menschenrecht (Broschüre zur Informationsausstellung) - Ausstellung - Onlineshop PRO ASYL.

Freunde für Fremde e.V., Karlsruhe - Home. Freundeskreis-asyl.org - Freundeskreis Asyl Home. Startseite. Fokus: Flucht und Asyl | EWIK Portal. Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg waren 2014 über 50 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Die geschlossenen Grenzen Europas zwangen 170.000 von ihnen den lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer zu nehmen. Doch statt eine zivile Seenotrettung zu etablieren und legale Zugangswege zu öffnen, diskutiert Europa darüber, die Flüchtlingsfrage auszulagern und Asylverfahren künftig schon in Nord- und Westafrika durchzuführen. Europa schützt seine Grenzen, aber nicht die Flüchtlinge. Ebenso ergeht es tausenden von Menschen im Südostasien, die auf Flüchtlingsbooten von den Regierungen u.a. in Australien, Indonesien, Malaysia und Thailand abgewiesen werden.

Im aktuellen Fokus des Portals Globales Lernen sind zahlreiche Bildungsmaterialien, Filme, Dokus und Spots, Hintergrundinfos, Portale, Initiativen und Aktionen für die Bildungsarbeit, aber auch Ideen für die Eigeninitiative im Alltag zu finden. Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V. - Flüchtlingsrat Baden-Württemberg. Asyl-BW.de. Aktuelles - Startseite BIQ. Infopapier-Fluechtlinge_privat_aufnehmen-PROASYL-Nov-2014.pdf. Fluechtlinge_begleiten_-_BroschA4_web.pdf. Basisinformationen. Die "Basisinformationen für die Beratungspraxis" erscheinen in loser Folge als Beilage zum Asylmagazin. Sie werden hier zum Download zur Verfügung gestellt und können darüber hinaus beim Informationsverbund Asyl und Migration bestellt werden. Die Nr. 1 der Basisinformationen (Stand: Juli 2015) behandelt das Asylverfahren in Deutschland. Geplant sind weitere Ausgaben zu den Themen "Dublinverfahren", "Asyl, internationaler und nationaler Schutz" sowie zum Asylbewerberleistungsgesetz.

Die Basisinformationen bieten einen Überblick zum jeweiligen Thema und sind damit besonders auch für Personen gedacht, die keine Fachleute auf dem Gebiet des Flüchtlings- und Migrationsrechts sind. Entsprechend können sie von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern als Schulungs- und Informationsmaterial eingesetzt werden. Die Basisinformationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen selbstverständlich keine qualifizierte Beratung. Nr. 1 zum Download: Das Asylverfahren in Deutschland. E-Mail: Diakonie Deutschland - Auf den Punkt gebracht: 10 Thesen zur Weiterentwicklung von Freiwilligem Engagement. - Freiwilliges Engagement ist eine tragende Säule diakonischer Arbeit. Damit dieser große Reichtum an Ideen und Einsatz bleibt, müssen die Rahmenbedingungen beständig weiterentwickelt und innovativ gestaltet werden. Die Diakonie hatte 2011 das Jahresthema Freiwilliges Engagement gewählt. Neben Veranstaltungen und einer Öffentlichkeitskampagne ist dabei die repräsentative Studie „Freiwilliges Engagement in Einrichtungen und Diensten der Diakonie“ durchgeführt worden.

Herauskam, dass etwa 700.000 Menschen sich freiwillig in den Diensten und Einrichtungen der Diakonie engagieren. Bei der Erhebung wurden das Freiwillige Soziales Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) nicht berücksichtigt, da deren Zahlen bekannt sind. Fazit Wenn Freiwilliges Engagement tragende Säule diakonischer Kultur sein und bleiben soll, muss diese Säule stabil gebaut und gut ausgestattet sein.

Freiwilliges Engagement ist „unbezahlbar“. Empfehlungen Berlin, August 2013. Diakonie Deutschland - Thema kompakt: Wie ich mich für Flüchtlinge engagieren kann.